PDC World Matchplay

Nathan Aspinall ist Titelverteidiger des World Matchplay Das World Matchplay ist neben der Weltmeisterschaft das älteste und wichtigste Turnier der PDC. Es findet vom 13. bis 21. Juli 2024 im Emperess Ballroom des Winter Gardens von Blackpool statt.

Das World Matchplay, das seit 1994 gespielt wird, brachte bisher zwölf verschiedene Sieger hervor. Die erste Auflage wurde vom Amerikaner Larry Butler gewonnen, Phil Taylor trug sich insgesamt 16 Mal in die Siegerliste ein, außerdem waren in der Vergangenheit Michael van Gerwen dreifach sowie Peter Evison, Rod Harrington, Colin Lloyd, James Wade, Gary Anderson, Rob Cross, Dimitri Van den Bergh, Peter Wright und Nathan Aspinall beim World Matchplay erfolgreich.

Nathan Aspinall bezwang Jonny Clayton im Finale des PDC World Matchplay 2023 mit 18:6 und feierte den größten Zahltag seiner Karriere. Für den zweiten Major-Titel nach den UK Open 2019 erhielt „The Asp“ den nach Rekordsieger Phil Taylor benannten Pokal und 200.000 £ an Preisgeld. Damit kletterte der 32-jährige Engländer auf den fünften Platz der Weltrangliste. Das Endspiel verlief zunächst ausgeglichen bis zum Stand von 5:5, ehe Aspinall elf Legs in Folge gewann und die Partie vorzeitig entschied.

Beim World Matchplay treten die ersten 16 des PDC Order of Merit gegen die ersten 16 des Pro Tour Order of Merit an und kämpfen um den Titel und die ausgelobten 200.000 £ Siegprämie.

World Matchplay Teilnehmer

Stand 20. Februar 2024

PDC Top 16

Rang Name
1 Luke Humphries
2 Michael van Gerwen
3 Michael Smith
4 Nathan Aspinall
5 Gerwyn Price
6 Rob Cross
7 Danny Noppert
8 Peter Wright
9 Jonny Clayton
10 Dave Chisnall
11 Damon Heta
12 Dirk van Duijvenbode
13 Joe Cullen
14 Dimitri Van den Bergh
15 Chris Dobey
16 Ross Smith

PDC Pro Tour Top 16

Rang Name
1 Josh Rock
2 Gary Anderson
3 Ryan Searle
4 Krzysztof Ratajski
5 Ricardo Pietreczko
6 Stephen Bunting
7 Martin Schindler
8 Andrew Gilding
9 Gian van Veen
10 Daryl Gurney
11 Jose de Sousa
12 Ryan Joyce
13 James Wade
14 Raymond van Barneveld
15 Brendan Dolan
16 Mike De Decker

World Matchplay Spielplan



 v 
 v 
 v 
 v 



 v 
 v 
 v 
 v 



 v 
 v 
 v 
 v 



 v 
 v 
 v 
 v 



 v 
 v 
 v 
 v 



 v 
 v 
 v 
 v 



 v 
 v 



 v 
 v 



 v 
 v 



 v 
 v 
 v 
 v 
 v 
 v 
 v 



 v 
1. Runde 2. Runde Viertelfinale Halbfinale
Best of 19 Legs Best of 21 Legs Best of 31 Legs Best of 33 Legs
0 L.Humphries
0   0  
0 R.Smith 0  
0   0  
0 P.Wright 0  
0   0  
0 J.Clayton 0  
0   0  
0 N.Aspinall 0  
0   0  
0 J.Cullen 0  
0   0  
0 G.Price 0  
0   0  
0 D.van.Duijvenbode 0  
0  
0 M.van.Gerwen
0   0  
0 C.Dobey 0  
0   0  
0 D.Noppert 0  
0   0  
0 D.Chisnall 0  
0   0  
0 M.Smith 0  
0   0  
0 D.V.den.Bergh 0  
0   0  
0 R.Cross 0  
0   0  
0 D.Heta 0  
0  
Finale
Best of 35 Legs
  v  

Preisgelder des World Matchplay Darts

Das Gesamtpreisgeld des World Matchplay beträgt wie im Vorjahr 800.000 £. Der World Matchplay-Champion bekommt 200.000 £.

Sieger 200.000 £
Finalist 100.000 £
Halbfinale 50.000 £
Viertelfinale 30.000 £
2. Runde 15.000 £
1. Runde 10.000 £
Gesamt 800.000 £

Preisgelder des Damen-Turniers

2024 wird es wieder ein reines World Matchplay-Damenturnier geben. Die Siegerin erhält 10.000 £ und einen Startplatz beim Grand Slam of Darts. Insgesamt werden für die Spielerinnen 25.000 £ ausgeschüttet.

Siegerin 10.000 £
Finalistin 5.000 £
Halbfinale 2.500 £
Viertelfinale 1.250 £
Gesamt 25.000 £

World Matchplay Modus


1. RundeBest of 19 Legs
2. RundeBest of 21 Legs
ViertelfinaleBest of 31 Legs
HalbfinaleBest of 33 Legs
FinaleBest of 35 Legs

Jedes Spiel muss mit zwei Legs Vorsprung gewonnen werden. Es werden maximal fünf zusätzliche Legs gespielt. Gibt es dann immer noch keinen Sieger, wird ein alles entscheidendes "Sudden-Death" Leg ausgetragen. Sollte es beispielsweise in der ersten Runde 12:12 stehen, wäre das 25. Leg das letzte und entscheidende Leg.

World Matchplay Rekorde

9-Darter

2002 erzielte Phil Taylor den ersten World Matchplay 9-Darter, der live im britischen Fernsehen übertragen wurde.

2010 schaffte Raymond van Barneveld das perfekte Spiel in der ersten Runde gegen Denis Ovens.

2011 warf John Part das 9-Dart-Finish gegen Mark Webster und verlor dennoch die Partie mit 8:10.

2012 war Michael van Gerwen an der Reihe. Er gewann in der zweiten Runde mit 13:9 gegen Steve Beaton und warf dabei einen 9-Darter.

2012 gab es mit Wes Newton ein weiteres perfektes Spiel. Es gelang in der zweiten Runde gegen Justin Pipe, Newton verlor dennoch die Partie mit 10:13.

2014 erzielte Phil Taylor einen weiteren 9-Darter in der zweiten Runde gegen Michael Smith.

2018 war es wieder soweit. Gary Anderson warf im Viertelfinale gegen Joe Cullen das perfekte Spiel. Er nutzte dafür den beliebtesten Weg: 180, 180 und 141.

Vier Jahre mussten die Dartfans in Blackpool warten, um den nächsten 9-Darter bewundern zu können. Diesmal war es Gerwyn Price, der auf dem Weg in das Finale das perfekte Spiel zeigte. Danny Noppert sah dabei aus nächster Nähe zu.

Das längste Match

1998 und 1999 gingen die Finale über die volle Distanz. Aufgrund der Regel, dass jedes Match mit zwei Legs Vorsprung gewonnen werden musste, wurden insgesamt 36 Legs ausgespielt. Auch 2018 wurde die Entscheidung erst im 36. Leg gefunden, als Gary Anderson im Viertelfinale mit 19:17 gewann. Das anschließende Finale ging sogar über 40 Legs. Gary Anderson siegte mit 21:19 gegen Mensur Suljovic.

Höchster Average im Finale

2013 schaffte Phil Taylor den höchsten Punktedurchschnitt im Finale mit 111,23.

Höchste ungeschlagene Serie

Rekordsieger Phil Taylor war 38 Partien in Folge ungeschlagen. "The Power" hat in der Geschichte des World Matchplay lediglich acht Mal verloren:

  • 1994 Bob Anderson 9:11 (Sudden-Death, 2. Runde)
  • 1996 Peter Evison 1:8 (2. Runde)
  • 1998 Ronnie Baxter 10:13 (Viertelfinale)
  • 1999 Peter Manley 14:17 (Halbfinale)
  • 2005 John Part 11:16 (Viertelfinale)
  • 2007 Terry Jenkins 11:17 (Halbfinale)
  • 2015 James Wade 14:17 (Halbfinale)
  • 2016 Michael van Gerwen 10:18 (Finale)

World Matchplay - Geschichte
Jahr Sieger E Finalist Preisgeld Sponsor
2024   v   800.000 Betfred
2023 N.Aspinall 18:06 J.Clayton 800.000 Betfred
2022 M.v.Gerwen 18:14 G.Price 800.000 Betfred
2021 P.Wright 18:09 D.V.d.Bergh 700.000 Betfred
2020 D.V.d.Bergh 18:10 G.Anderson 700.000 Betfred
2019 R.Cross 18:13 M.Smith 700.000 Betfred
2018 G.Anderson 21:19 M.Suljovic 500.000 BetVictor
2017 P.Taylor 18:08 P.Wright 500.000 BetVictor
2016 M.v.Gerwen 18:10 P.Taylor 450.000 BetVictor
2015 M.v.Gerwen 18:12 J.Wade 450.000 BetVictor
2014 P.Taylor 18:09 M.v.Gerwen 450.000 BetVictor
2013 P.Taylor 18:13 A.Lewis 400.000 BetVictor
2012 P.Taylor 18:15 J.Wade 400.000 Betfair
2011 P.Taylor 18:08 J.Wade 400.000 S.James
2010 P.Taylor 18:12 R.v.Barneveld 400.000 S.James
2009 P.Taylor 18:04 T.Jenkins 400.000 S.James
2008 P.Taylor 18:09 J.Wade 300.000 S.James
2007 J.Wade 18:07 T.Jenkins 200.000 S.James
2006 P.Taylor 18:11 J.Wade 150.000 S.James
2005 C.Lloyd 18:12 J.Part 120.000 S.James
2004 P.Taylor 18:08 M.Dudbridge 100.000 S.James
2003 P.Taylor 18:12 W.Mardle 80.000 S.James
2002 P.Taylor 18:16 J.Part 75.500 S.James
2001 P.Taylor 18:10 R.Burnett 65.000 S.James
2000 P.Taylor 18:12 A.Warriner 58.000 S.James
1999 R.Harrington 19:17 P.Manley 58.000 ohne
1998 R.Harrington 19:17 R.Baxter 58.000 ohne
1997 P.Taylor 16:11 A.Warriner 48.000 ohne
1996 P.Evison 16:11 D.Priestley 52.000 Websters
1995 P.Taylor 16:11 D.Priestley 42.800 Websters
1994 L.Butler 16:12 D.Priestley 42.800 P.Cars
E=Endstand

In den 1980er Jahren wurde von der British Darts Organisation ebenfalls ein World Matchplay veranstaltet, welches jedoch ohne Bezug zum heutigen Wettbewerb steht. Es war historisch gesehen von kurzer Dauer und dennoch bedeutend, da John Lowe am 13. Oktober 1984 der erste, vom Fernsehen übertragene, 9-Darter überhaupt gelang. Lowe erhielt für das perfekte Spiel gegen Keith Deller damals eine Prämie von 102.000£, zudem gewann er das World Matchplay in diesem Jahr. Im Gegensatz zum PDC World Matchplay wurde damals nicht nach Legs sondern nach Sätzen abgerechnet.

MFI World Matchplay - Geschichte
Jahr Sieger E Finalist Preisgeld Sponsor
1988 E.Bristow 5:1 B.Sinnaeve 52.000 MFI
1987 B.Anderson 5:1 J.Lowe 47.400 MFI
1986 M.Gregory 5:1 J.Wilson 41.000 MFI
1985 E.Bristow 5:4 B.Anderson 41.000 MFI
1984 J.Lowe 5:3 C.Lazarenko 36.000 MFI
E=Endstand

World Matchplay Statistiken


Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Selbst Darts spielen mit dem Darts1 Counter
Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Selbst Darts spielen mit dem Darts1 Counter