Dart Live Stream

Darts News

Premier League Spieltag 12

Premier League Darts

Michael van Gerwen zeigte am zwölften Spieltag der Premier League Darts perfektes Timing. Obwohl sein Kontrahent James Wade über 110 Zähler im Schnitt geworfen hatte, gewann der Weltranglistendritte eindeutig mit 8:3. Ausschlaggebend war seine Kaltschnäuzigkeit auf die Doppelfelder, van Gerwen benötigte nur zwölf Versuche für die acht Treffer und machte dabei drei Highfinishes aus. Der Niederländer übernimmt die Tabellenführung, da sowohl Nathan Aspinall gegen Jonny Clayton als auch Dimitri Van den Bergh gegen Gary Anderson unterlagen. José de Sousa hatte beim 8:1 keine Probleme mit einem schwachen Peter Wright. Vor Zuschauern geht es am 24. Mai ab 20 Uhr weiter, die Partien können wie gewohnt über den Darts-Stream verfolgt werden.  Premier League


Premier League Spieltag 11

Gary Anderson gewann am elften Spieltag der Premier League Darts den schottischen Klassiker gegen Peter Wright. Durch den 8:3 Erfolg gibt der „Flying Scotsman“ die rote Laterne an seinen Landsmann weiter und darf sich wieder berechtigte Hoffnung auf das Erreichen der Play-Offs machen. Nathan Aspinall bleibt weiterhin Tabellenführer, obwohl er Dimitri Van den Bergh im Spitzenspiel mit 6:8 unterlag. Michael van Gerwen ist ihm nach seinem 8:5 Erfolg über Jonny Clayton nun ganz dicht auf den Fersen. Desweiteren trennten sich James Wade und José de Sousa remis.  Premier League

Premier League Spieltag 10

Michael van Gerwen präsentierte sich am zehnten Spieltag der Premier League Darts in herausragender Verfassung. Der große Favorit auf den Titel meldete sich nach der zweiwöchigen Pause mit einem 110er Average und einer Doppelquote von 80 Prozent zurück und ließ Dimitri Van den Bergh beim 8:3 keine Chance. Spitzenreiter bleibt weiterhin Nathan Aspinall, der mit 8:5 gegen Peter Wright gewann. Außerdem setzten sich Jonny Clayton gegen James Wade und José de Sousa gegen Gary Anderson durch.  Premier League

Premier League Rückrunde

Ohne Titelverteidiger Glen Durrant und Rob Cross beginnt am 5. Mai die Rückrunde der Premier League Darts. Die acht verbliebenen Teilnehmer treffen jeweils noch einmal aufeinander, ehe die Top 4 am 28. Mai die Play-Offs bestreiten werden. Die Distanz wird zunächst auf „Best of 14 Legs“ erhöht, die Halbfinals finden im Modus „Best of 19 Legs“ statt, ehe das große Finale als „Best of 21 Legs“ absolviert werden wird. Außerdem sind ab dem 24. Mai erstmals wieder 1000 Zuschauer erlaubt.  Premier League

Premier League Statistiken

Mit dem 10. Spieltag beginnt die Rückrunde der Premier League Darts. Glen Durrant und Rob Cross sind ausgeschieden, und die restlichen acht Spieler treten noch einmal gegeneinander an. An jedem Abend werden nun vier Spiele ausgetragen, außerdem wird die Distanz erhöht. Jonny Clayton beginnt in Milton Keynes gegen James Wade, José de Sousa trifft auf Gary Anderson, Dimtri Van den Bergh duelliert sich mit Michael van Gerwen, und Peter Wright wird zum Abschluss versuchen, Spitzenreiter Nathan Aspinall zu besiegen. Außerdem bieten wir im Darts1 Datencenter interessante Statistiken zur Hinrunde.  Statistiken  Premier League

Dimitri Van den Bergh

Players Championship 12

Players Championship Nummer 12 ging an Dimitri Van den Bergh. Zwar hatte Dirk van Duijvenbode am Vortag bei seinem ersten PDC-Erfolg Blut geleckt, aber diesmal behielt der „Dreammaker“ im Finale die Oberhand mit 8:7. Danny Noppert und Robert Thornton erreichten die Vorschlussrunde. Rowby-John Rodriguez schaffte es als bester deutschsprachiger Spieler in das Achtelfinale. Außerdem machte Krzysztof Ratajski mit seinem ersten 9-Darter auf sich aufmerksam. Es war das 18. perfekte Spiel in diesem Jahr und der 360. PDC 9-Darter insgesamt.

Dirk van Duijvenbode

Players Championship 11

Mit Dirk van Duijvenbode und Martijn Kleermaker standen sich zwei Niederländer im Finale des elften Players Championship gegenüber. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell mit dem besseren Ende für „Titan“ van Duijvenbode, 8:6 lautete das Resultat. Sowohl Andy Boulton als auch Brendan Dolan mussten sich in der Vorschlussrunde mit 5:7 geschlagen geben. Die deutschen Spieler erwischten einen gebrauchten Tag und kamen nicht über die zweite Runde hinaus.

Michael Smith

Players Championship 10

Die Namensvetter Michael Smith und Ross Smith bestritten das Finale des zehnten Players Championship. Am Ende setzte sich der erfahrenere Michael Smith mit 8:5 durch. Überraschend weit kamen Berry van Peer und Aaron Beeney. Sowohl der Niederländer als auch der Engländer mussten sich erst in der Vorschlussrunde geschlagen geben. Einen tollen Lauf erwischte auch Martin Schindler, der bis in das Viertelfinale vorstieß und dort dem späteren Gesamtsieger unterlag.

José de Sousa

Players Championship 9

José de Sousa knüpfte beim neunten Players Championship in Niedernhausen nahtlos an seine herausragende Form aus der Premier League an und besiegte Luke Humphries im Endspiel eindeutig mit 8:1. Der Portugiese erwischte einen fantastischen Tag, zeigte im Finale einen Schnitt von 114 Punkten und bekommt für seinen ersten Turniersieg in diesem Jahr 10.000 £. Dimitri Van den Bergh und Krzysztof Kciuk erreichten die Vorschlussrunde, Gabriel Clemens und Rowby-John Rodriguez schafften es als beste deuschsprachige Spieler in die Achtelfinals. Michael van Gerwen musste sich bereits in seiner Auftaktpartie geschlagen geben und wurde deshalb in der Weltrangliste von Peter Wright überholt.

Premier League Darts

Premier League Spieltag 9

Nathan Aspinall ging am neunten Spieltag der Premier League Darts voller Selbstvertrauen in das Duell mit Gary Anderson. Der Vorjahres-Finalist nutzte es, blieb fehlerfrei, gewann überraschend deutlich mit 7:2 und übernimmt die Führung in der Tabelle, da Dimitri Van den Bergh nicht über ein Unentschieden gegen James Wade hinaus kam. Remis trennten sich auch José de Sousa und Peter Wright. Jonny Clayton bezwang einen schwachen Michael van Gerwen mit 7:3, und Rob Cross setzte sich im Spiel um die goldene Ananas gegen Glen Durrant durch, der mit neun Niederlagen in Folge einen traurigen Premier League-Rekord aufstellt.  Premier League

Martin Schindler

Schindler fährt zur Darts-WM

Mit Ausnahme von Gabriel Clemens kämpften in Niedernhausen die 24 derzeit besten deutschen Dartspieler an sechs Tagen um einen Startplatz bei der Darts-WM 2022. Nach insgesamt 238 Partien trafen Martin Schindler und Florian Hempel im Endspiel der Super League aufeinander. Dort setzte sich der favorisierte Schindler mit 11:10 durch und fährt nun im Dezember nach 2018 und 2019 zum dritten zur PDC-Weltmeisterschaft nach London. Max Hopp und Dragutin Horvat mussten sich in der Vorschlussrunde jeweils knapp geschlagen geben.  Super League

PDC Super Series

PDC Super Series

Analog zu den Summer, Autumn und Winter Series veranstaltet die Professional Darts Corporation in diesem Jahr die sogenannten „PDC Super Series“. Es handelt sich um Players Championships mit jeweils 75.000 £ an Preisgeld, die in drei Blöcken à vier Spieltagen ausgetragen werden. Weiter geht es vom 24. bis 27. April im H+ Hotel, Niedernhausen. Die Partien beginnen ab 15 Uhr und können wie gewohnt über den  Darts-Stream verfolgt werden.

Premier League Darts

Premier League Spieltag 8

Michael van Gerwen wurde am achten Spieltag der Premier League seiner Favoritenrolle gegen José de Sousa gerecht. Der Weltranglistenzweite spielte stellenweise Darts wie zu seinen besten Zeiten und gewann klar mit 7:4. In der Tabelle bleibt er knapp hinter Dimitri Van den Bergh, der im Duell der verpassten Doppelchancen mit 7:5 gegen Gary Anderson gewann. Mit selbem Resultat setzte sich Nathan Aspinall gegen Rob Cross durch, der damit vorzeitig ausgeschieden ist. Außerdem rückt James Wade nach seinem 7:2 Kantersieg gegen Jonny Clayton auf Tabellenplatz vier vor, und Peter Wright ließ Glen Durrant beim 7:1 einmal mehr alt aussehen.  Premier League

Premier League Darts

Premier League Spieltag 7

Titelverteidiger Glen Durrant musste sich auch im siebten Spiel der Premier League Darts geschlagen geben und hat damit vorzeitig keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Trotz einer Steigerung im Vergleich zu den ersten sechs Auftritten reichte es auch gegen José de Sousa nicht zum Punktgewinn, 4:7 lautete das Resultat aus seiner Sicht. Mit gleichem Ergebnis setzten sich Dimitri Van den Bergh gegen Rob Cross und James Wade gegen Peter Wright durch. Nathan Aspinall und Jonny Clayton trennten sich ebenso unentschieden wie Michael van Gerwen und Gary Anderson.  Premier League

Premier League Darts

Premier League Spieltag 6

Dimitri Van den Bergh beendete am sechsten Spieltag der Premier League Darts die Siegessträhne von Jonny Clayton. Der amtierende World Matchplay-Champion zeigte sich stärker auf den Doppelfeldern, gewann deshalb deutlich mit 7:3 und verdrängte den Waliser von der Spitzenposition der Tabelle. Diese bekleidet er nun punktgleich mit Michael van Gerwen und Nathan Aspinall, die mit gleichem Resultat gegen Durrant beziehungsweise Wright gewannen. Außerdem setzten sich Anderson gegen Cross und de Sousa gegen Wade durch.  Premier League

Premier League Darts

Premier League Spieltag 5

Jonny Clayton blickt nach dem fünften Spieltag der Premier League Darts auf eine äußerst gelungene Woche zurück. Vorgestern warf er den 9-Darter, heute bezwang er seinen Angstgegner Gary Anderson und übernimmt damit die Tabellenführung. Für den Waliser ist dies der zweite Sieg im zwölften direkten Duell gegen den Schotten. Außerdem setzten sich Peter Wright gegen Rob Cross, James Wade gegen Glen Durrant und José de Sousa gegen Dimitri Van den Bergh durch. Das Match zwischen Michael van Gerwen und Nathan Aspinall endete unentschieden.  Premier League

Premier League Darts

Premier League Spieltag 4

Selten war ein Spitzname im Darts so treffend wie bei José de Sousa. „The Special One“ gewann im vergangenen Jahr völlig überraschend den Grand Slam und wurde daraufhin zur Premier League eingeladen. Gestern musste er noch den 9-Darter von Jonny Clayton einstecken, heute warf er selber einen. Jedoch nicht zuletzt aufgrund immer wieder auftretender Rechenfehler verschenkt der Portugiese wichtige Punkte, diesmal langte es noch zum Unentschieden. Remis trennten sich auch Dimitri Van den Bergh und Peter Wright. Außerdem gewannen Cross gegen Clayton, Wade gegen van Gerwen und Anderson gegen Durrant.  Premier League

Premier League Darts

Premier League Spieltag 3

Dimitri Van den Bergh nutzte am dritten Spieltag der Premier League Darts eiskalt die Formkrise von Glen Durrant. Der ehemalige dreifache BDO-Weltmeister war völlig von der Rolle und warf seine sämtlichen 16 Versuche an Doppelfeldern vorbei. Das Resultat war der elfte Whitewash in der 17-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Außerdem setzten sich Michael van Gerwen gegen Rob Cross, Peter Wright gegen Gary Anderson, Nathan Aspinall gegen James Wade und Jonny Clayton mit 9-Darter gegen José de Sousa durch.  Premier League

Premier League Darts

Premier League Spieltag 2

Am zweiten Spieltag der Premier League Darts traten die Topfavoriten auf den Titel gegeneinander an. Beide Kontrahenten riefen jedoch nicht zuletzt aufgrund dieser Tatsache lediglich Bruchteile ihrer Leistungsvermögen ab. Am Ende war es eine klare Angelegenheit für Michael van Gerwen, der Peter Wright mit 7:2 bezwang und dadurch die Führung in der Tablle übernimmt. Außerdem setzten sich Gary Anderson gegen José de Sousa, Jonny Clayton gegen Glen Durrant, Dimitri Van den Bergh gegen Nathan Aspinall und Rob Cross gegen James Wade durch.  Premier League

Premier League Darts

Premier League Spieltag 1

Ohne den Weltmeister, Weltranglistenersten und derzeit besten Dartspieler startete die Premier League in ihre 17. Saison. Für Gerwyn Price rückte James Wade kurzfristig in das Teilnehmerfeld und fuhr gegen Gary Anderson sogleich den ersten Punkt ein. Unentschieden endeteten auch die Duelle zwischen Rob Cross und José de Sousa, Peter Wright und Jonny Clayton sowie Michael van Gerwen und Dimitri Van den Bergh. Den einzigen Sieg verbuchte Nathan Aspinall gegen Glen Durrant, der sich damit an die Spitze der Tabelle setzt.  Premier League

Premier League Darts

Premier League Darts

Die 17. Auflage der Premier League Darts beginnt Ostermontag, den 5. April in der Marshall Arena von Milton Keynes. Aufgrund der anhaltenden Pandemie muss mindestens die erste Hälfte der Premier League ohne Zuschauer ausgetragen werden. Weltmeister Gerwyn Price wurde vor dem ersten Spieltag der Premier League Darts positiv auf das Coronavirus getestest, UK Open-Sieger James Wade ersetzt ihn. Michael van Gerwen gilt erneut als Favorit auf den Titel, ihm folgen Peter Wright und Jonny Clayton. Rob Cross bekommt von den Buchmachern die geringste Chance zugesprochen, die Premier League-Krone zu gewinnen.  Premier League

PDC World Cup

Super League Darts

Die neunte Super League Darts findet vom 17. bis 22. April 2021 im H+ Hotel Niedernhausen statt. Der Sieger bekommt einen Startplatz für die Darts-WM 2022. Im Vergleich zu den Vorjahren beschloss der Veranstalter eine Reihe von Veränderungen. Das Teilnehmerfeld wurde frei bestimmt und um acht Spieler auf nun 24 erweitert. Aufgrund der anhaltenden Pandemie wird die gesamte Super League an sechs Spieltagen hintereinader abgehalten. Die Partien finden an vier Boards parallel statt.  Super League

PDC World Cup

PDC World Cup

Die elfte Ausgabe des PDC World Cup findet vom 9. bis 12. September 2021 in der Sparkassen-Arena von Jena statt. Der Veranstalter prüft derzeit mit den verantwortlichen Stellen, ob Zuschauer zugelassen sein werden. Zwei Spieler der Top 32 Nationen vertreten jeweils ihr Land. Die acht gesetzten Länder, darunter Deutschland, werden den 24 ungesetzten Nationen zugelost. Titelverteidiger ist Team Wales mit Gerwyn Price und Jonny Clayton, die im Vorjahr Michael Smith sowie Rob Cross, eingesetzt für England, im Finale besiegten.  World Cup

Ältere Meldungen befinden sich im Darts-Archiv

Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Selbst Darts spielen mit dem Darts1 Counter
Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Selbst Darts spielen mit dem Darts1 Counter