Dart Live Stream

Darts News

PDC Masters

PDC Masters

Die siebte Auflage des PDC Masters findet vom 31. Januar bis 2. Februar 2020 in der ArenaMK, Milton Keynes, statt. Es treten die 16 besten Dartspieler der PDC-Weltrangliste gemäß ihrer Platzierung gegeneinander an. Für Peter Wright ist es das erste Turnier als amtierender Weltmeister, er bekommt es zum Auftakt mit Joe Cullen zu tun. Favorit auf den Titel ist einmal mehr Michael van Gerwen, der den Wettbewerb zum sechsten Mal in Folge gewinnen möchte. Los geht es um 20 Uhr, die Partien können wie gewohnt über den Darts-Stream verfolgt werden.  Masters


Internationale Deutsche Meister

Über 400 Herren, Damen und Jugendliche waren beim vierten Offenen Ranglistenturnier des Deutschen Dart-Verbandes im nordrhein-westfälischen Steinfurt am Start, bei dem es am Freitag („Two Person“) und Samstag auch die Titel „Internationale Deutsche Meister“ zu gewinnen gab. Luc Peters zeigte im Finale gegen Niko Springer mit 96,87 Punkten im Schnitt eine starke Leistung und holte die Krone damit zum ersten Mal. Bei den Damen war Irina Armstrong zum insgesamt vierten Mal erfolgreich, bei den Junioren gewann Nils Schierbrock und bei den Juniorinnen trug sich Wibke Riemann in die Siegerliste ein.  Deutsche Meister

PDC Challenge Tour 1-4

Die Challenge Tour der PDC findet in der heutigen Form seit 2015 statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder der PDPA, die keine Tour Card besitzen. Am vergangenen Wochenende wurde die sechste Saison mit den ersten vier Wettbewerben eröffnet. Einer der Sieger war Scott Mitchell, seines Zeichens BDO-Weltmeister aus dem Jahr 2015. Er übernimmt sogleich die Führung in der entsprechenden Rangliste. Außerdem waren Robert Collins, Matthew Dennant und Jitse van der Wal erfolgreich.  Challenge Tour

PDC Darts Jahres-Tippspiel

Mit dem Startschuss zu dem PDC Masters am 31. Januar um 20:15 Uhr beginnt auch das PDC Darts Jahres-Tippspiel unseres Werbepartners Zweeler. Jeder Teilnehmer erhält ein Budget von 215 Millionen Euro, um das seiner Meinung nach beste Team, bestehend aus 15 Dartspielern, zusammenzustellen. Die Teilnahme kostet zehn Euro und das Gesamtpreisgeld beträgt derzeit 2.500 Euro, mit mindestens 500 Euro für den Sieger.  Tippspiel

Neues WDF-Ranglistensystem

Die „World Darts Federation“ (WDF) gibt ihre Pläne für das Jahr 2020 bekannt und strukturiert die WDF-Weltrangliste neu. Zudem sollen in den nächsten zwölf Monaten zwei neue Major-Turniere ins Leben gerufen werden. So wird es ein neues Turnier im Stile des „World Masters“ für Männer, Frauen und Junioren geben, bei dem an mehreren Boards gleichzeitig gespielt wird und für das sich Spieler aus allen WDF-Mitgliedsländern qualifizieren können. Bereits qualifiziert sind die Sieger aller bedeutenden WDF-Turniere, die im selben Kalenderjahr stattfinden. Außerdem wird am Saisonende eine Weltmeisterschaft veranstaltet, bei der sich die besten Männer, Frauen und Junioren des globalen WDF-Systems zu Weltmeistern küren können.  WDF-Ranglistensystem

PDC-Tourkarten 2020

Um an der Pro Tour der PDC teilnehmen zu können, benötigt man eine Tourkarte. Die Top 64 Spieler der Weltrangliste erhalten diese automatisch, außerdem werden die beiden Führenden der Development und Challenge Tour mit einer solchen bedacht. 31 dieser Karten wurden diesmal über die sogenannten Qualifying Schools vergeben, die parallel in Hildesheim und Wigan stattfanden. Insgesamt 833 Spieler versuchten ihr Glück, 520 bei der britischen Q-School und 313 bei der europäischen Q-School. Mit Steffen Siepmann setzte sich einer von 104 Deutschen durch. Er darf nun zusammen mit Max Hopp, Gabriel Clemens, Martin Schindler und Christian Bunse die Tour der Profis mitspielen. Außerdem schaffte es mit Lisa Ashton erstmals eine Frau, eine Tourkarte über die Q-School zu ergattern.  Tourkarten

Dartspieler im Fokus Januar

Die Q-School der PDC liegt hinter uns und ein spannendes Jahr vor uns. 31 Akteure konnten sich eine der begehrten Tour Cards sichern. Nun wissen wir also, wen wir alles bei den Turnieren auf der Pro Tour in diesem Jahr erwarten dürfen. An dieser Stelle blicken wir ja immer auf Spieler, von denen wir in der näheren Zukunft bereits großes erwarten. Akteure mit enormem Potenzial. Und da hat sich jemand eine Tour Card gesichert, auf den ich mich persönlich bei der PDC ganz besonders freue. In den letzten Jahren spielte er noch bei der BDO und schnupperte ab und an mal beim Grand Slam of Darts vorbei.  Im Fokus

Premier League Startzeiten

Unmittelbar nach der PDC Darts-WM wurden traditionell die Teilnehmer der Premier League bekannt gegeben. Die Top 4 Spieler der Weltrangliste sind automatisch gesetzt, das sind Michael van Gerwen, Peter Wright, Gerwyn Price und Rob Cross. Weitere fünf Plätze wurden via Wildcard an Gary Anderson, Nathan Aspinall, Michael Smith, Daryl Gurney und Glen Durrant vergeben. Zusätzlich werden nach der großen Zustimmung im vergangenen Jahr wieder neun wechselnde Spieler antreten. Die Professional Darts Corporation gab nun auch alle neun "Challenger" sowie die genauen Startzeiten bekannt.  Premier League

Darts Gewinnspiel Januar 2020

Bei der 127. Ausgabe des Bull's Darts1 Gewinnspieles gibt es wieder einen tollen Preis. Diesmal verlosen wir einen Satz Mamba Darts und zwar wahlweise als Steeldart oder Softdart. Das Besondere an der E-Dart-Variante ist, dass diese nach der Regeländerung des DSAB ab sofort auch in 22g verfügbar ist. Wenn ihr die Mamba Darts haben wollt, müsst ihr diesmal eine Aufgabe bei Facebook erfüllen. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2020.  Gewinnspiel

Mentaltraining beim Darts

Es wird oft davon gesprochen, dass sich Profi-Dartsspieler einen Mentalcoach leisten oder sich zumindest einen wünschen, um sich besser auf den Wurf beim Darts konzentrieren zu können. Ich finde, dass das noch eine Stufe besser geht, wenn man sich mein Wissen aneignet, wie der Mensch am besten seine Erkenntnisse gewinnt. Denn davon kann man ableiten, wie das Fokussieren tatsächlich im Gehirn abläuft und funktioniert. Man kann dort nämlich feststellen, dass wir Menschen bisher sehr fehleranfällig an diese Aufgabe herangehen.  Realtik

BDO-Weltmeister Wayne Warren

Die 43. Weltmeisterschaft der British Darts Organisation geht ebenso nach Wales wie die allererste. Nachdem Leighton Rees die Premiere 1978 für sich entschied, war Wayne Warren 2020 erfolgreich. Der 57-Jährige mit Spitznamen "Yank" besiegte seinen Landsmann Jim Williams im Finale mit 7:4 und fährt damit den größten Erfolg seiner Karriere ein. Das Endspiel fand auf höchstem Niveau statt, beide Akteure warfen rund 94 Punkte im Schnitt. Drei Tage nach dem Ende der "Weltmeisterschaft" gab die BDO die deutlich reduzierten Preisgelder bekannt. Wayne Warren erhält lediglich 23.000 £, es ist der niedrigste Siegerscheck seit 1989.
BDO WM  Teilnehmer · Spielplan · Ergebnisse

Suzuki bleibt Weltmeisterin

Mikuru Suzuki bezwang Lisa Ashton im Finale der Damen Darts-Weltmeisterschaft glatt mit 3:0 Sätzen und verteidigt damit ihren Titel. Die 37-jährige Japanerin war durch Siege über Maria O'Brien, Anastasia Dobromyslova und Beau Greaves in das Endspiel gelangt. Die Entscheidung bei den Junioren fiel ebenso eindeutig. Keane Barry machte kurzen Prozess mit Leighton Bennett und gewann gleichfalls mit 3:0.
BDO WM  Teilnehmer · Spielplan · Ergebnisse

BDO Darts-Weltmeisterschaft

Die Weltmeisterschaft der British Darts Organisation (BDO) findet vom 4. bis 12. Januar 2020 unter besonderen Vorzeichen statt. Zum einen wurden nach dem Umzug vom Lakeside Country Club in die O2-Arena nach London nur ein Bruchteil der Tickets verkauft, zum anderen findet die 43. Auflage ohne Titelträger Glen Durrant statt, der zur PDC gewechselt ist. Rekordmeisterin Trina Gulliver sagte ihre Teilnahme kurzfristig ebenso ab, wie Fallon Sherrock.
BDO WM  Teilnehmer · Spielplan · Ergebnisse

Analyse der Qualifying School-Sieger von 2018

Im Januar 2018 traten insgesamt 610 Spieler ans Oche, um eine Tourkarte zu ergattern. Wir resümieren und sehen uns an, wie sich die Gewinner in den zwei Jahren auf der Tour geschlagen haben. Am 1. Januar 2020 endete die Saison mit Peter Wright als neuem Weltmeister. Die Weltrangliste wurde aktualisiert und die Top 64, die die Tourkarte behalten dürfen, stehen damit fest.  Q-School Analyse

Van Gerwen gewinnt Promi-WM

Nur vier Tage nach der Niederlage im Finale der PDC Darts-Weltmeisterschaft meldet sich Michael van Gerwen zurück. Zusammen mit seinem Partner, dem Handballer Pascal "The Bull’s Eye Baller" Hens gewinnt er die vierte Auflage der Promi-WM. Im Endspiel bezwang das Duo Influencerin Sarah "The Hurricane" Harrison und Gerwyn "The Iceman" Price. Phil Taylor und Peter Wright mussten sich in der Vorschlussrunde geschlagen geben.  Promi WM

Dartspieler des Monats Dezember

Die Weltmeisterschaft der PDC liegt hinter uns. Und wieder gab es so viele Geschichten, an die wir uns noch lange erinnern werden. Umso schwerer ist es natürlich in so einem Augenblick die Geschichte zu wählen, die am meisten überzeugte. Speziell nach der zurückliegenden Weltmeisterschaft, die den Dezember als einziges großes Turnier wieder bestimmte, gibt es so viele Möglichkeiten, so viele Akteure, die die Ernennung zum Spieler des Monats verdient gehabt hätten.  Spieler des Monats

Peter Wright wird erstmals Weltmeister

Peter Wright besiegte Michael van Gerwen im Finale der Weltmeisterschaft mit 7:3 und erringt damit den größten Erfolg seiner Karriere. "Snakebite" ging früh mit 2:0 Sätzen in Front und gab diese Führung bis zum Ende nicht mehr ab. Der Schotte blieb stets cool und vor allem stark auf die Doppelfelder, während "Mighty Mike" nervös und überhastet wirkte. Wright ist mit 49 Jahren der älteste Spieler überhaupt, der eine PDC-Weltmeisterschaft zum ersten Mal gewinnt. Mit der Prämie von 500.000 £ klettert er auf den zweiten Platz der Weltrangliste.
WM 2020  Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse

Darts-WM 2020 Finale

Die Weltmeisterschaft neigt sich dem Ende entgegen. 96 Spielerinnen und Spieler gingen an den Start, am 13. Dezember wurde das wichtigste Dartsturnier der Welt mit der Partie Jelle Klaasen gegen Kevin Burness eröffnet. Nun, zweieinhalb Wochen später, stehen die beiden Finalisten fest. Und es ist die gleiche Paarung wie vor sechs Jahren. Und doch mit so ganz anderen Vorzeichen. Auf der einen Seite steht der Branchenprimus. Einer der besten, wenn nicht der beste Dartspieler aller Zeiten. Die Nummer eins der Welt. Auf der anderen Seite der Paradiesvogel. Der Mann mit den bunten Haaren. Aber eben auch ein Major-Sieger, der dem Sport in den letzten Jahren seinen Stempel aufdrückte. Eben seit jenem Tag vor sechs Jahren, als sie sich erstmals im WM-Finale gegenüberstanden. Doch wer wird sich dieses Mal durchsetzen? Michael van Gerwen oder Peter Wright?
WM 2020  Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse

Van Gerwen und Wright im Endspiel

96 Spieler machten sich auf den Weg, die Krone des Darts-Weltmeisters 2020 zu gewinnen. Nach gut zwei Wochen sind nur noch Michael van Gerwen und Peter Wright übrig. Die Fans im Alexandra Palace rechneten mit zwei engen Halbfinals, doch sowohl Michael van Gerwen als auch Peter Wright gewannen mit 6:3. Titelverteidiger Michael van Gerwen blieb weit unter seinen Möglichkeiten, aber Nathan Aspinall nutzte die ihm gebotenen Chancen nicht. Gerwyn Price zeigte gegen Wright gar eine enttäuschende Leistung. Somit kommt es am Neujahrstag zur Wiederauflage des WM-Finales von 2014: Michael van Gerwen gegen Peter Wright.
WM 2020  Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse

Ältere Meldungen befinden sich im Darts-Archiv

Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Der brandneue Darts1 Counter ist ab sofort online
Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Der brandneue Darts1 Counter ist ab sofort online