Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Dart Mental Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vor

Sandstrand

Harald Meissner's
mentale Tipps


Leitsatz

"Champions machen es sich im Training schwer und im Wettkampf leicht. Alle Anderen machen es genau anders herum!"

Dies sollte sich fest in Dein Gehirn eingraben! Es ist die Basis für Dein Training, wenn Du trainierst um zu gewinnen. Unabhängig davon, welchen Level der Wettkampf hat. Das bedeutet:

Erstens: Nimm Dein Training ernst. (Auch wenn Du Spaß hast, dabei.) Ein oder zwei Stunden Training in den Wochen vor einem großen Turnier sind ein wenig "suboptimal"! Du must Zeit und Energie regelmäßig investieren um Deine Ziele zu erreichen. Bleib diszipliniert!

Weiterhin: Wenn Du trainierst, sei 100%ig auf Dein Training konzentriert! Mit Deinen Kumpels in der Kneipe um ein Bier zu spielen, hilft Dir nicht Deine Technik zu verbessern. Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, aber wache "eifersüchtig" über Deine Trainingszeit!

Beim Turnier/Liga-Spiel: Versuche gar nicht erst gewisse Dinge mit Gewalt zu forcieren. Erlaube Deiner Technik zu fließen. Lass es geschehen. Vertraue Deinem Training. Lass all die harte Arbeit Deines Trainings im Turnier/Liga-Spiel durch Dich durchfließen. Belohne Dich selbst mit einer exzellenten Form und einer "Erste Sahne-Technik".

Lerne die Grundlagen und verinnerliche sie. Wenn Du nicht konsequent 18 Darts Legs werfen kannst (auf DEINEM Board ohne Wettkampfdruck) stehen die Chancen bei einem großen Turnier recht schlecht für Dich. Mein Rat hier: Lerne nicht neben das 20er Segment zu werfen. Stelle Dir vor, wie es ist nur noch 60er, Tonnen, 140er und 180er zu werfen. Wiederhole dies, wieder und immer wieder! Möglicherweise erreichst Du mal den Punkt, an dem Deine gute Technik unterbewusst wird. Du denkst nicht mehr daran wie Du wirfst: Du tust es einfach. DAS ist das Ziel auf Deinem Weg, aber jetzt bildest Du erst mal das Fundament durch Konzentration auf die Grundsätze.

Durch Wiederholungen lernen und verfeinern wir unsere Fähigkeiten. Es gibt Untersuchungen, die belegen, Du musst Bewegungsabläufe mindestens dreimal in der Woche über einen längeren Zeitraum wiederholen um sie zu automatisieren. Trainierst Du ein oder zweimal in der Woche wirst Du vielleicht Deinen Level aufrecht erhalten, aber eine Verbesserung wird nur sehr schwer möglich sein. Top-Darter trainieren 5-6 mal in der Woche, wenn sie sich auf ein großes Turnier zu bewegen. Jede Trainingseinheit wird gleich intensiv sein, aber die Dauer zwischen 2 und 6 Stunden liegen. Beginne mit regulärem Training zweimal in der Woche und gehe von da aus auf einen Trainingskurs, der Dich über das ganze Jahr bringt.

"Stell Dich ans Oche, schufte wie ein Pferd über eine lange Zeit.
Die Belohnung kommt irgendwann. Oder auch nicht."

Konzentration auf Deinen Wurfstil ist wichtiger als Konzentration auf Dein Ergebnis! Mach Dir nie Sorgen über Scores, weder im Training noch im Wettkampf. Du musst lernen wie Du Deine Darts gruppierst. Vorzugsweise um das Triple20 Segment. Wenn Du daran denkst Deinen persönlichen Rekord zu brechen oder ein besonderes Shortgame/High Finish zu schaffen, denkst Du leider nicht an das, was im Moment nötig ist um gut zu werfen. Alles was außerhalb Deiner Technik ist, ist kontraproduktiv und schadet Deinem Wurf!

Oder, manche Darter versuchen ihr Bewusstsein unter Kontrolle zu halten. Sie benutzen "Schlüsselwörter" wie: *sanft* beim Loslassen des Darts. Manche denken: *Center* wenn sie zielen. Sie wollen sich durch nichts ablenken lassen und diese Schlüsselwörter helfen dabei. Es verhindert ebenso negatives Selbstgespräch. Manche singen in Gedanken. Auch dies blockiert die Beschäftigung mit Störungen. Diese Lieder und Worte sind "Werkzeuge" um die schädlichen, inneren Störungen völlig auszumerzen.


>> Geist und Körper
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.