Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten

Fahne England Fahne Deutschland Darts1 Testberichte We love Darts

We love darts

"We love darts" ist eine neue englische Dart-Zeitschrift, die seit März diesen Jahres im gleichnamigen Verlag in Bristol in England herausgegeben wird. Der Ladenpreis liegt bei 2.99 Pfund, abonniert man sie in England kostet das Jahresabo mit 12 Ausgaben 29.90, im europäischen Ausland und Irland muss man dafür 56.90 Pfund und im Rest der Welt inklusive den USA 75.90 Pfund hinlegen.

Schon rein optisch ist die Zeitschrift ansprechend gestaltet - sie wirkt "frisch" und hebt sich schon durch die Aufmachung positiv von anderen Dart-Zeitschriften ab. Auch die inhaltliche Gestaltung ist durchaus gelungen - der Dartsport wird einem auf unterhaltsame Art und Weise nahe gebracht. Man findet eine muntere Mischung von Interviews, Ergebnissen der englischen County Darts, eine Rätsel-Seite, Besprechungen von Büchern, Darts und Dart-Ausrüstung, Berichte über Dart-Legenden, Dart-Girls und Dart-Turniere. Dazu kommen noch Neuigkeiten aus dem Dartsport unterschiedlichster Art, Tipps von Profis (momentan von Bob Anderson), und es wird jeweils ein Dart-Pub vorgestellt. Englische Pubs können die Zeitschrift auch abonnieren und so zum "We love Darts" Pub werden.

Ich finde die Zeitschrift überwiegend gelungen - manchmal unterlaufen der Redaktion noch Fehler, die UK Open finden nicht im abgebildeten Winter Garden in Blackpool statt, manchmal tut man sich schwer, in der Fülle der farbigen Abbildungen und der ganzen Werbung die Informationen zu finden - der Inhalt könnte noch besser strukturiert werden, manches wirkt flott geschrieben aber eher oberflächlich.

Aber ich denke, dass es zum Teil noch Anlauf-Schwierigkeiten sind und empfehle die Zeitschrift uneingeschränkt. Man muss sich natürlich darüber im Klaren sein, dass die Zeitschrift nicht so aktuell sein kann, wie eine Internetseite, die Ergebnisse der wichtigen Turniere wird man höchstwahrscheinlich schon längst kennen und Neuigkeiten sind oft doch schon ein paar Wochen alt und längst allgemein bekannt - mit so etwas wird jede Zeitschrift heute zu kämpfen haben.

Das einzige wirkliche "Aber" sind die im Augenblick doch extrem hohen Portokosten, aber wie man mir versicherte, wird daran gearbeitet im Ausland entsprechende Verteiler zu finden und so die Kosten auf ein "erträgliches" Maß zu senken.

Update: We love darts ist Geschichte, die Zeitschrift wird nicht mehr vertrieben.

© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten