PDC World Cup Wettvorschau

Einmal im Jahr ist Darts kein Einzelsport, dann kommt es auch auf Teamwork und –chemie an um Erfolg zu haben. Es geht natürlich um den World Cup of Darts, der Team-WM der PDC. Ein Turnier, bei dem es regelmäßig Überraschungen gibt. So musste sich bei der ersten Auflage die Mannschaft aus England um Phil Taylor und James Wade den Spaniern geschlagen geben oder erst vergangenes Jahr siegte Singapur über die Favoriten aus Schottland. Doch wen muss man in diesem Jahr auf dem Schirm für solche Favoritenstürze haben und wie kann man davon profitieren? Hier ist die Darts 1-Wettvorschau.


Wettquoten der ersten Runde


Italien World Cup Italien5.00◀▶1.16Kanada Kanada World Cup
Russland World Cup Russland3.40◀▶1.33Spanien Spanien World Cup
Schweiz World Cup Schweiz1.36◀▶3.20China China World Cup
Daenemark World Cup Dänemark1.80◀▶2.00Brasilien Brasilien World Cup
Wales World Cup Wales1.03◀▶15.0Thailand Thailand World Cup
Australien World Cup Australien1.04◀▶13.0Hongkong Hong Kong World Cup
Schottland World Cup Schottland1.07◀▶10.0USA USA World Cup
Oesterreich World Cup Österreich1.08◀▶9.00Japan Japan World Cup
Neuseeland World Cup Neuseeland1.90◀▶1.90Singapur Singapur World Cup
Griechenland World Cup Griechenland2.37◀▶1.57Finnland Finnland World Cup
Nordirland World Cup Nordirland1.33◀▶3.40Polen Polen World Cup
Ungarn World Cup Ungarn2.10◀▶1.72Südafrika Suedafrika World Cup
Belgien World Cup Belgien1.53◀▶2.50Irland Irland World Cup
England World Cup England1.02◀▶19.0Tschechien Tschechien World Cup
Schweden World Cup Schweden3.20◀▶1.36Deutschland Deutschland World Cup
Niederlande World Cup Niederlande1.01◀▶23.0Gibraltar Gibraltar World Cup

Quoten von bet365 · Stand 29.5.2018, 12 Uhr
Die angegebenen Quoten können sich jederzeit ändern.



Oranje wie immer Top-Favorit

Im Kreis der Favoriten gibt es dabei natürlich keine großen Überraschungen. So gelten die Titelverteidiger aus den Niederlanden, die mit Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld antreten, mal wieder als heißeste Kandidaten auf den Titel. Die Quote hierfür liegt gerade mal bei 1,90. Werden also zehn Euro gesetzt, würde man sein Geld bei einem tatsächlichen Sieg der Oranje nicht mal verdoppeln. Noch interessanter ist deren Quote im Erstrundenduell gegen Gibraltar. Würde man 100 Euro auf einen Sieg von MVG und RVB setzen, bekäme man 1,20€ oben drauf. Ganz anders sieht es schon bei den Schotten und Engländern aus. Schottland, das im vergangenen Jahr maßlos enttäuschte, aber auch in diesem Jahr mit Peter Wright und Gary Anderson zwei Spieler aus den Top-4 der Welt stellt, läge die Quote auf den Turniersieg immerhin schon bei 3,75. Geht der Pott am Ende nach England um Weltmeister Rob Cross und Dave Chisnall, würde man sein Geld sogar verfünffachen.

Traditionell stark waren beim World Cup of Darts immer die Belgier. Allerdings vor allem deshalb, weil dort das Brüderpaar Huybrechts antrat, die sich in- und auswendig kannten und entsprechend gut im Doppel harmonierten. In diesem Jahr hat sich jedoch ein anderer Spieler den Platz von Ronny Huybrechts gekrallt. Kim wird mit German Darts Masters-Finalist Dimitri van den Bergh nach Frankfurt reisen und ist vielleicht gerade durch den frischen Wind durchaus ein Kandidat für eine kleine oder sogar größere Überraschung. Bei einer Quote von 34 würde sich dort ein Einsatz sogar richtig lohnen, vorausgesetzt, sie holen sich auch den Titel. In ihrem Erstrundenduell gegen Irland gelten sie auf jeden Fall schon als Favorit, gehen mit einer 1,53’er Quote ins Rennen. Die letztjährigen Finalisten aus Wales haben ebenfalls einen Wechsel im Team vorzuweisen. Statt Mark Webster, der immerhin bereits in zwei Konstellationen das Endspiel dieses Turnieres erreichte, spielt nun Jonny Clayton an der Seite von Gerwyn Price. Eine interessante Kombination, auch für die Buchmacher, die Wales mit einer Quote von 19,00 auf Platz fünf einordnen.


Interessantes Los für Deutschland

Martin Schindler und Max Hopp traten letztes Jahr erstmals zusammen beim World Cup an und überzeugten auf ganzer Linie. Sie schlugen die gesetzten Nordiren und erreichten am Ende das Viertelfinale, scheiterten erst im Doppel am späteren Sieger aus den Niederlanden. In diesem Jahr haben sie in der ersten Runde mit den Schweden ein machbares Los, gehen bei einer Quote von 1,36 sogar als Favorit in die Begegnung. Auch, weil Nordirland und die Niederlande in den darauffolgenden Runden die möglichen Gegner sind, wird die Chance auf den Turniersieg nicht sonderlich hoch angesehen. Dennoch ist Deutschland mit einer 51,00’er Quote auf einem respektablen neunten Platz, auf einem Level mit Irland.

Etwas mehr wird dem Team aus Österreich zugetraut. Auch hier gibt es eine Veränderung im Team, Rowby-John Rodriguez wird durch Zoran Lerchbacher ersetzt werden. Bei einer Quote von 1,083 ist in der ersten Runde gegen Japan zwar nicht sonderlich viel Gewinn zu machen, jedoch sieht das auf das Turnier betrachtet schon ganz anders aus. Dort gilt Österreich als heißerer Titelkandidat als Belgien und liegt mit einer 26,00’er Quote auf dem siebten Rang, nur knapp hinter Team Nordirland um Daryl Gurney und Brendan Dolan. In der Tat haben Mensur Suljovic und auch Lerchbacher bereits bewiesen, dass sie eine Menge drauf haben. Beide standen in diesem Jahr schon im Endspiel von Turnieren, Mensur gewann ein solches sogar kürzlich auf Schalke. Daher wäre ein Tipp auf Österreich durchaus ein Risiko, welches man eingehen könnte.


Schafft die USA die Sensation?

In Wahlen haben die USA nicht immer ein gutes Händchen bewiesen, gut daher, dass die Starter der Nationen anhand der Order of Merit ausgewählt werden. Dort haben die Amerikaner mit Larry Butler und Darin Young zwei erfahrene Spieler am Start, die zudem eingespielt sind. Nicht erst vergangenes Jahr wurde ersichtlich, dass die Schotten Wright und Anderson nicht sonderlich gut miteinander spielen können und so ist in diesem Erstrundenduell durchaus eine Sensation möglich. Wer darauf wettet und am Ende recht behält, kann sein Geld verzehnfachen. Im vergangenen Jahr gelang Paul Lim und Harith Lim aus Singapur bereits das Kunststück gegen Schottland. In diesem Jahr haben sie mit Cody Harris und Warren Parry aus Neuseeland ein ebenbürtiges Team zum Gegner. Beide stehen bei einer 1,90’er Quote, wobei die Erfahrung von Paul Lim vielleicht der entscheidende Faktor für einen möglichen Sieg der Lims sein könnte. 2017 besiegten sie sogar im Anschluss noch die Spanier um ins Viertelfinale einzuziehen.

Spanien muss in diesem Jahr in Runde eins gegen einen anderen, überraschenden Viertelfinalisten der vergangenen Auflage antreten. Die Rede ist von Russland, die wieder mit Boris Koltsov und Aleksandr Oreshkin antreten und mit 3,40 eine Quote haben, die ebenfalls durchaus reizvoll wäre. Hier ist eine Überraschung drin, allerdings gelten auch die Spanier mit Cristo Reyes und Antonio Alcinas als eingespielt. Ein Team das ebenfalls sehr hoch gehandelt wird ist Australien. Simon Whitlock und Kyle Anderson stehen mit einer 17’er Quote auf dem vierten Platz für den Gesamtsieg und gehen auch gegen Hong Kong mit 1,04 als klare Favoriten ins Rennen. Ob sie aber wirklich an diese hohen Erwartungen anknüpfen können wird man abwarten müssen.


Wettquoten Gesamtsieg


Niederlande World Cup Niederlande1.90
Schottland World Cup Schottland3.75
England World Cup England5.00
Australien World Cup Australien17.00
Wales World Cup Wales19.00
Nordirland World Cup Nordirland23.00
Oesterreich World Cup Österreich26.00
Belgien World Cup Belgien34.00
Deutschland World Cup Deutschland51.00
Irland World Cup Irland51.00
Polen World Cup Polen126.00
Spanien World Cup Spanien126.00
Kanada World Cup Kanada201.00
Singapur World Cup Singapur301.00
Finnland World Cup Finnland301.00
Brasilien World Cup Brasilien401.00
Suedafrika World Cup Südafrika401.00
Russland World Cup Russland401.00
Griechenland World Cup Griechenland401.00
Japan World Cup Japan401.00
Neuseeland World Cup Neuseeland401.00
Schweden World Cup Schweden401.00
Hong Kong World Cup Hong Kong501.00
Ungarn World Cup Ungarn501.00
Italien World Cup Italien501.00
China World Cup China501.00
Tschechien World Cup Tschechien501.00
Daenemark World Cup Dänemark501.00
Schweiz World Cup Schweiz501.00
Thailand World Cup Thailand501.00
USA World Cup USA501.00
Gibraltar World Cup Gibraltar501.00

Quoten von bet365 · Stand 29.5.2018, 12 Uhr
Die angegebenen Quoten können sich jederzeit ändern.

PDC World Cup


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores