PDC World Cup 2014

PDC World Cup

Die vierte Auflage des PDC World Cup fand vom 6. bis 8. Juni 2014 statt. Austragungsort war erneut die Sporthalle in Hamburg. Team England mit Phil Taylor und Adrian Lewis ging als Titelverteidiger an den Start.

Zwei Spieler der Top 32 Nationen vertreten jeweils ihr Land. Die 16 gesetzten Länder, darunter Deutschland und Östereich werden den 16 ungesetzten Nationen zugelost.

Die erste Runde wird ausschließlich in Doppelpartien entschieden. Ab der zweiten Runde werden zwei Singles im Format Best of 7 Legs gespielt. Die Teams bestimmen dabei die Reihenfolge selbst. Sollte es danach Unentschieden stehen entscheidet ein Doppel im selben Format (Best of 7 Legs).

Für die Viertelfinale und Halbfinale wird zunächst der Modus beibehalten, ehe die Distanz für das Finale am Sonntag, dem 8. Juni 2014 nochmals erhöht wird. Das Preisgeld wurde um 50.000 £ auf 200.000 £ augestockt, mit 40.000 £ für das siegreiche Team.


PDC World Cup Spielplan


Finnland4:5Polen
USA5:1Ungarn
Hong Kong5:2Norwegen
Österreich Flagge Österreich5:2China
Schweden5:2Gibraltar
Kanada4:5Japan
Deutschland Flagge Deutschland3:5Südafrika
Spanien5:3Neuseeland


Irland3:5Singapur
Wales5:4Frankreich
Belgien5:0Indien
Nordirland5:2Malaysia
Schottland5:1Russland
England5:0Thailand
Niederlande5:2Italien
Australien5:2Dänemark




Nordirland2:0Japan
Michael Mansell4:1Morihiro Hashimoto
Brendan Dolan4:2Haruki Muramatsu
Belgien2:0Österreich Flagge Österreich
Kim Huybrechts4:1Mensur Suljovic
Ronny Huybrechts4:0Rowby-John Rodriguez
Wales2:1Polen
Mark Webster3:4Krzysztof Chmielewski
Richie Burnett4:2Krzysztof Strozyk
Webster / Burnett4:3Chmielewski / Strozyk
Singapur1:2Südafrika
Paul Lim0:4Devon Petersen
Harith Lim4:3Graham Filby
Lim / Lim3:4Petersen / Filby




Australien2:1Hong Kong
Simon Whitlock4:2Ting Chi Royden Lam
Paul Nicholson1:4Scott Mackenzie
Whitlock / Nicholson4:0Royden Lam / Mackenzie
Schottland2:0Schweden
Peter Wright4:0Magnus Caris
Robert Thornton4:1Peter Sajwani
England2:1USA
Phil Taylor4:1Larry Butler
Adrian Lewis1:4Darin Young
Taylor / Lewis4:1Butler / Young
Niederlande2:0Spanien
Michael van Gerwen4:1Antonio Alcinas
Raymond van Barneveld4:1Carlos Rodriguez


Nordirland2:1Schottland
Brendan Dolan4:2Peter Wright
Michael Mansell3:4Robert Thornton
Dolan / Mansell4:1Wright / Thornton
Niederlande2:1Belgien
Michael van Gerwen2:4Kim Huybrechts
Raymond van Barneveld4:2Ronny Huybrechts
van Gerwen / van Barneveld4:0Huybrechts / Huybrechts
Wales1:2Australien
Mark Webster1:4Simon Whitlock
Richie Burnett4:2Paul Nicholson
Webster / Burnett0:4Whitlock / Nicholson
England2:0Südafrika
Phil Taylor4:3Devon Petersen
Adrian Lewis4:2Graham Filby

PDC World Cup Spielberichte Viertelfinale




Niederlande2:1Nordirland
Michael van Gerwen3:4Brendan Dolan
Raymond van Barneveld4:0Michael Mansell
van Gerwen / van Barneveld4:0Dolan / Mansell
England2:1Australien
Phil Taylor4:1Simon Whitlock
Adrian Lewis2:4Paul Nicholson
Taylor / Lewis4:0Whitlock / Nicholson




Niederlande3:0England
Michael van Gerwen4:0Phil Taylor
Raymond van Barneveld4:0Adrian Lewis
Michael van Gerwen4:2Adrian Lewis

PDC World Cup Spielbericht Finale




PDC World Cup Teilnehmer

2014 wird die Anzahl der teilnehmenden Nationen von 24 auf 32 erhöht. Die Top 16 Nationen sind gesetzt. Die beiden besten Spieler eines Landes bilden das Team.

NationSpieler
Gesetzte Nationen
01 - EnglandPhil Taylor & Adrian Lewis
02 - NiederlandeMichael van Gerwen & Raymond van Barneveld
03 - SchottlandPeter Wright & Robert Thornton
04 - AustralienSimon Whitlock & Paul Nicholson
05 - WalesMark Webster & Richie Burnett
06 - NordirlandBrendan Dolan & Michael Mansell
07 - BelgienKim Huybrechts & Ronny Huybrechts
08 - IrlandConnie Finnan & William O'Connor
09 - DeutschlandJyhan Artut & Andree Welge Flagge Deutschland
10 - ÖsterreichMensur Suljovic & Rowby-John Rodriguez Flagge Österreich
11 - KanadaJohn Part & Shaun Narain
12 - FinnlandJarkko Komula & Jani Haavisto
13 - Hong KongTing Chi Royden Lam & Scott Mackenzie
14 - SchwedenMagnus Caris & Peter Sajwani
15 - SpanienAntonio Alcinas & Carlos Rodriguez
16 - USADarin Young & Larry Butler
Ungesetzt
ChinaYin Deng & Jun Cai
DänemarkPer Laursen & Dennis Lindskjold
FrankreichJacques Labre & Lionel Maranhao
GibraltarDylan Duo & Dyson Parody
UngarnZsolt Meszaros & Nandor Bezzeg
IndienAmit Gilitwala & Nitan Kumar
ItalienMarco Brentegani & Daniele Petri
JapanMorihiro Hashimoto & Haruki Muramatsu
MalaysiaKesava Roa & Thomat Darus
NeuseelandRob Szabo & Craig Caldwell
NorwegenRobert Wagner & Vegar Elvevoll
PolenKrzysztof Chmielewski & Krzysztof Strozyk
RusslandEvgenii Zhukov & Evgenii Izotov
SingapurPaul Lim & Harith Lim
SüdafrikaDevon Petersen & Graham Filby
ThailandThanawat Gaweenuntawong & Watanyu Charoonroj

Preisgelder des PDC World Cup, Hamburg

Das Preisgeld wurde im Vergleich zum Vorjahr um 50.000 £ auf insgesamt 200.000 £ erhöht. Für das siegreiche Team stehen erneut 40.000 £ zur Verfügung. Für die unteren Ränge wurden die Prämien aufgestockt.

Sieger je 20.000 £
Finalist je 10.000 £
Halbfinale je 7.000 £
Viertelfinale je 3.500 £
2. Runde je 2.250 £
1. Runde je 1.500 £
Gesamt 200.000 £

PDC World Cup - Geschichte
Jahr Sieger E Finalist Preisgeld Ort
2018 R. van Barneveld
M. van Gerwen
Niederlande
Niederlande
3:1 Gary Anderson
Peter Wright
Schottland
Schottland
300.000 £ Frankfurt
2017 R. van Barneveld
M. van Gerwen
Niederlande
Niederlande
3:1 Gerwyn Price
Mark Webster
Wales
Wales
300.000 £ Frankfurt
2016 Phil Taylor
Adrian Lewis
Flagge England
Flagge England
3:2 R. van Barneveld
M. van Gerwen
Niederlande
Niederlande
250.000 £ Frankfurt
2015 Phil Taylor
Adrian Lewis
Flagge England
Flagge England
3:2 Gary Anderson
Peter Wright
Schottland
Schottland
250.000 £ Frankfurt
2014 R. van Barneveld
M. van Gerwen
Niederlande
Niederlande
3:0 Phil Taylor
Adrian Lewis
Flagge England
Flagge England
200.000 £ Hamburg
2013 Phil Taylor
Adrian Lewis
Flagge England
Flagge England
4:1 Kim Huybrechts
Ronnie Huybrechts
Belgien
Belgien
150.000 £ Hamburg
2012 Phil Taylor
Adrian Lewis
Flagge England
Flagge England
4:3 Simon Whitlock
Paul Nicholson
Flagge Australien
Flagge Australien
150.000 £ Hamburg
2010 R. van Barneveld
Co Stompé
Niederlande
Niederlande
4:2 Mark Webster
Barrie Bates
Wales
Wales
150.000 £ Houghton-Le-Spring
E=Endstand

Von 1995 bis 1997 wurde ebenfalls eine Weltmeisterschaft der Paare, genannt World Pairs, von der PDC veranstaltet. Hier gab es jedoch weder eine strikte Trennung der Nationen, noch eine Nominierung nach der Weltrangliste.

PDC World Pairs - Geschichte
Jahr Sieger E Finalist Preisgeld Ort
1997 R. van Barneveld
Roland Scholten
Niederlande
Niederlande
18:15 (Legs) Richie Burnett
Rod Harrington
Wales
Flagge England
38.000 £ Bognor Regis
1996 Bob Anderson
Phil Taylor
Flagge England
Flagge England
18:15 (Legs) Chris Mason
Steve Raw
Flagge England
Flagge England
unbekannt Salford
1995 Eric Bristow
Dennis Priestley
Flagge England
Flagge England
14:09 (Legs) Keith Deller
Jamie Harvey
Flagge England
Schottland
unbekannt Ayr
E=Endstand

PDC World Cup Statistiken


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores