Dart Live Stream

Peter Wright wird erstmals Weltmeister

Nach 15 Spieltagen, 94 absolvierten Partien und ebenfalls 94 bereits nach Hause gereisten Teilnehmern waren am Neujahrstag nur noch zwei Profis übrig – die Darts-Weltmeisterschaft 2020 ging in ihr großes Finale. Dabei freuten sich die Zuschauer im Alexandra Palace auf die Neuauflage des Endspiels von 2014. Die Frage dabei war: würde sich Michael van Gerwen zum vierten Mal zum Weltmeister krönen und diesen Titel erstmals verteidigen; oder würde sich Peter Wright erstmals Weltmeister nennen können? Um den wichtigsten Titel dieser Sportart zu gewinnen, mussten die Kontrahenten im Modus „best of 13 sets“ sieben Sätze für sich entscheiden.

Traumstart für Wright, doch van Gerwen holt schnell auf

Wright hatte das Ausbullen im Vorfeld des Matches für sich entschieden, vergab im allerersten Leg jedoch drei Möglichkeiten auf Doppelfelder. Van Gerwen bestrafte dies sofort mit einem sauberen 88er-Finish, doch Wright antwortete sofort mit einem 13-Darter, überstand anschließend einen Breakdart gegen sich und rettete seinen Anwurf. Da „Mighty Mike“ kurz darauf ein 86er-Bullfinish gelang, ging es direkt in den Decider. Dort verpasste van Gerwen ein 170er-Finish um nicht mehr als einen Millimeter, Wright blieb auf Tops fehlerfrei und holte sich das 1:0. Nach der Pause verpasste „Snakebite“ eine Gelegenheit zum Break, ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Mit 14, 12 und 13 Darts holte er sich drei Legs nacheinander und erhöhte seinen Vorsprung auf 2:0.

Van Gerwen kam völlig verändert zurück auf die Bühne und drückte im dritten Durchgang mächtig aufs Gaspedal. Dabei spielte er sogar noch besser als es Wright im vorherigen Satz getan hatte: der Niederländer gewann mit 13, 11 und nochmal 13 Würfen in Windeseile seinen ersten Durchgang und verkürzte auf 1:2 aus seiner Sicht. Zu Beginn des vierten Satzes breakte Wright mit einem hervorragenden 140er-Highfinish, van Gerwen war Sekunden vorher 128 Restpunkte zu riskant angegangenen und setzte den ersten Dart in die Single-20. Der Weltranglistenerste rebreakte jedoch sofort per 13-Darter und gewann auch sein nachfolgendes Anwurfleg. Wright reagierte mit einem 81er-Finish, ließ im nun folgenden Entscheidungsleg allerdings einen ganz wichtigen Setdart auf der Doppel-20 liegen. Van Gerwen erwischte selbst die Doppel-8 und stellte mit dem 2:2 Parität her.

Die Doppelfelder kosten van Gerwen letztlich den Sieg

Nachdem van Gerwen mit einem 12-Darter im fünften Satz vorgelegt hatte, warf der schottische Weltranglistensiebte sieben perfekte Darts. Letztlich führte ein großartiger 10-Darter zum sofortigen Rebreak. Weil sich van Gerwen wenig später sechs Fehler auf Doppel leistete, brachte Wright zudem sein Anwurfleg durch. Auch im nächsten Leg warf van Gerwen einmal an der Doppel-16 vorbei, Wright war mit einem 96er-Finish zur Stelle und übernahm mit dem 3:2 die erneute Führung. „Snakebite“ hatte das Match in dieser Phase unter seiner Kontrolle und zeigte zu Beginn des sechsten Satzes starke Legs von 12 und 11 Darts. Als van Gerwen kurz darauf drei weitere Darts am äußeren Ring des Boards vorbeisetzte, war der Satz Geschichte, und Wright hatte sich durch das 80er-Finish zum 4:2 wieder ein kleines Polster erarbeitet.

Der Titelverteidiger hatte zu dieser Zeit massive Schwierigkeiten auf den Doppelfeldern und warf im ersten Leg aus Satz Nummer sieben den zehnten Pfeil in Folge vorbei. Wright war deswegen mit einem eigenen 13-Darter erfolgreich, doch der restliche Satz lief aus der Sicht des Niederländers deutlich besser. Er kam nach langer Wartezeit mit einem 11-Darter wieder zu einem Erfolgserlebnis, ließ diesem ein 84er-Bullfinish sowie einen weiteren „Elfer“ folgen. Damit war dieser Satz eingetütet und van Gerwen nur noch mit 3:4 in Rückstand. Mit einem 124er-Checkout auf der doppelten 11 eröffnete „Mighty Mike“ den achten Durchgang auf eine spektakuläre Art und Weise, doch Wright benötigte für die direkte Antwort nur ebenso wenig Würfe – 12 Stück. Da auch die nächsten beiden Legs gerecht aufgeteilt wurden, ging dieser Durchgang in ein ganz wichtiges Entscheidungsleg. Van Gerwen verfehlte Tops zum Satzgewinn haarscharf, Wright traf die Doppel-16 Augenblicke später sofort und lag nun mit 5:3 in Front.

Es ging nun in den neunten Durchgang, in dem van Gerwen das erste Leg an seinen Gegner abgeben musste, im zweiten allerdings mit einem 128er-Highfinish glänzte. Ein Leg später unterliefen dem Weltmeister drei Patzer auf Doppel, er hatte anschließend aber auch Glück, dass Wright zwei Setdarts ungenutzt ließ. So musste das nächste Entscheidungsleg herhalten, wo sich van Gerwen mit 100 Rest vors Oche stellte. Er traf sogar gleich die Triple-20, konnte zwei eigene Setdarts allerdings nicht ausnutzen. Wright hielt seine Nerven bei 70 Restpunkten zusammen, erwischte die Doppel-20 und erhöhte auf 6:3. Der Schotte benötigte jetzt nur noch einen einzigen Satz; und nachdem das nächste Leg an ihn ging waren es nur noch zwei Erfolgserlebnisse. Van Gerwen meldete sich danach mit zwei 180ern zurück, bei der nächsten Aufnahme waren auch die Darts Nummer sieben und acht perfekt. Dass der neunte auch in diesem Fall nicht in der Doppel-12 steckte war van Gerwen gleichgültig, da er mit einem 10-Darter zum sofortigen Rebreak kam. Doch Wright blieb auch davon unbeeindruckt, löschte wenig später 76 Punkte und brauchte jetzt nur noch ein Leg. Dieses holte sich Wright schon einige Minuten später, der dritte Matchdart steckte in der Doppel-10. Peter Wright gewann ein hochklassiges Endspiel dank einer überragenden Leistung mit 7:3 und feierte mit dem WM-Titel den größten Erfolg seiner Karriere. Durch die halbe Million Pfund an Preisgeld steht er wieder auf Rang zwei der Weltrangliste.

Peter Wright 7:3 M. van Gerwen
103,22 Average 102,88
11 180s 16
140 High Finish 128
1 100+ Checkouts 2
23/42 Finishing 18/45

WM 2020 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2019 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2018 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2017 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2016 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2015 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2014 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2013 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2012 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2011 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2010 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2009 Teilnehmer · Auslosung · Spielplan · Ergebnisse

Darts WM 2008 · 2007 · 2006 · 2005 · 2004 · 2003 · 2002 · 2001 · 2000 · 1999 · 1998 · 1997 · 1996 · 1995 · 1994


Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Der brandneue Darts1 Counter ist ab sofort online
Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Der brandneue Darts1 Counter ist ab sofort online