Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Dart WM

PDC Dart WM 2010

Spielberichte Tag 1

Jyhan Artut 3:0 Wayne Mardle

Der Deutsche Jyhan Artut stieg mit einem Überraschungssieg gegen Wayne Mardle in die Weltmeisterschaft ein. Artut, der sein Debüt im Fernsehen gab, war gegen Mardle, der weit von seiner Bestform entfernt war, nie in Schwierigkeiten. Mardle führte im ersten Set mit 2:1, aber die nächsten beiden Legs gingen an Artut, der sich das Set mit einem 67er Finish holte. Artut holte sich auch das erste Leg des zweiten Sets, nachdem Mardle zwei Darts auf die Doppel 12 vergeben hatte und baute seinen Vorsprung aus. Mit einem 60er Finish holte er sich auch das dritte Leg und die 2:0 Führung. Auch die ersten beiden Legs des dritten Sets gingen ohne Widerstand Mardles an Artut. Damit fehlte ihm nur noch ein Leg zum Sieg. Plötzlich nervös geworden vergab er dann aber neun Matchdarts und Mardle konnte sich mit der Doppel neun das Leg noch sichern. Aber schon im folgenden Leg machte Artut alle Hoffnungen Mardles zunichte und holte sich mit der Doppel 20 den Sieg.

Jyhan Artut

Ein überglücklicher Artut meinte nach dem Spiel: "Das ist mit Sicherheit der bisher größte Sieg in meiner Karriere. Dass mir das gegen so jemand wie Wayne Mardle geglückt ist, der ja der Liebling der Zuschauer ist, macht es zu etwas ganz Besonderem. In den ersten beiden Legs war ich nervös und am Schluss auch wieder, als ich all diese Matchdarts vergeben habe. Aber ich habe gewonnen und jetzt kann ich mich entspannen."

Mardle gewann gerade einmal drei Legs und hatte einen Durchschnitt von 72 bei seinem sicherlich entäuschensten Auftritt überhaupt auf der großen Bühne und beendete damit ein sehr schlechtes Jahr seiner Karriere in dem er einen Monat lang an Mumps erkrankt war und sich nie wieder richtig erholte. Er ist auch aus den Top 16 der Welt gerutscht. "Ich bin verzweifelt", sagte Mardle. " Das war die schlimmste Niederlage meines Lebens und ich bin kurz davor, meine Dart-Profi Karriere an den Nagel zu hängen. Ich habe keine Lust darauf, ständig geschlagen zu werden, das macht mich krank und ich habe es satt. Ich bin mir selbst zuwider - ich habe so tolle Fans und heute Abend habe ich alle vor den Kopf gestoßen, weil ich einfach aufgegeben habe."

Christian Perez 4:3 Per Laursen

Der Philippine Christan Perez besiegte mit einer eindrucksvollen Vorstellung Per Laursen und trifft nun in der ersten Runde auf Robert Thornton. Perez lag 2:3 zurück, kämpfte sich aber zurück und konnte in diesem guten Spiel die letzten beiden Legs gewinnen. Laursen holte sich das erste Leg mit einem 116er Checkout auf dem Bullseye. Die folgenden beiden Legs, eines davon gegen den Wurf mit einem 68er Finish, gingen an Perez. Dann konnte der Däne, der zum dritten Mal bei der Weltmeisterschaft dabei ist, zum 2:2 ausgleichen und durch den Gewinn des fünften Legs zum zweiten Mal in Führung gehen. Im 6.Leg war wieder Perez an der Reihe und er sicherte sich auch das entscheidende Leg mit einem 81er Finish zum Sieg.

Kevin McDine

Kevin McDine 3:2 Dennis Priestley

Kevin McDine gelang es noch einmal ins Spiel zurückzukommen und den ehemaligen Weltmeister Dennis Priestley zu schlagen. Der Spieler aus Yorkshire schien bereits sicher in der zweiten Runde zu stehen, nachdem er die ersten beiden Sets hatte gewinnen können, aber der 24-jährige zeigte Kampfgeist und besiegte auch eine Beinverletzung, die er sich während des Spiels zugezogen hatte. Beide Spieler holten sich die ersten beiden Legs mit dem Wurf, dann ging Priestley mit der Doppel 2 in Führung. Im folgenden Leg ließ er ein tolles 150er Finish folgen und holte sich das Set. Zu Beginn des zweiten Sets warf McDine seine erste 180, vergab dann aber drei Darts auf die Doppel und das Leg fiel mit einem 64er Finish an Priestley. Das zweite Leg konnte dann McDine gewinnen, aber mit einem 116er Checkout ging Priestley wieder nach vorne. Mit seinem sauberen Finishing ging auch Leg vier an der 59-jährigen und er lag mit 2:0 vorne. Das dritte Set holte sich McDine ohne Legverlust, er beendete es mit einem 15-Darter und damit war er wieder im Spiel. Auch Leg 1 des vierten Sets holte sich McDine, bevor Priestley sich mit der Doppel 2 wieder ein Leg gewinnen konnte. McDine ließ nicht locker und sicherte sich mit einem 127er Finish auf dem Bullseye das dritte Leg, Leg vier ging an Priestley, der damit einem Sieg schon sehr nahe war. McDine gelang es aber, die Fassung zu bewahren und er traf die Doppel 4, so dass das Spiel in ein entscheidendes fünftes Set ging. Wieder warf McDine im ersten Leg ein Bullseyefinish diesmal über 97 Punkte, Priestley antwortete darauf mit einem fantastischen 11-Darter. Das dritte Leg konnte McDine mit der Doppel 16 für sich entscheiden und er machte im nächsten Leg mit einem 119er Finish alles klar.

Nach dem Spiel meinte McDine: "Als ich 2:0 zurücklag, habe ich mir mein Knie verletzt und ich hatte Schmerzen, da fing ich an schneller zu werfen. Ich wollte fertig werden und bis zu einem gewissen Grad war es mir egal, was passierte. Ich kam wieder ins Spiel und konnte gewinnen und jetzt gehe ich ins Krankenhaus und lasse mich untersuchen."

Phil Taylor

Phil Taylor 3:0 Colin Monk

Phil Taylor begann seine Titelverteidigung mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg über Colin Monk. Taylor, der dem Spiel gegen Monk mit gemischten Gefühlen entgegengesehen hatte, verlor kein einziges Leg. Mit der Doppel 20 holte er sich das erste Leg, die nächsten beiden konnte er sich nach jeweils einem Maximum sichern. Das zweite Set verlief ganz ähnlich und Taylor führte damit 2:0, ohne dass er zur Bestleistung gezwungen war. Zu Beginn des dritten Sets warf Taylor ein tolles 170er Finish und holte sich mit zwei Doppel-20er Checkouts auch dieses Set und den Sieg.

Nach dem Match meinte Taylor. "Irgendwie fühlte ich mich heute Abend nicht richtig in Form. Aber bis zum nächsten Spiel stimmt wieder alles. Mit tat Colin heute Abend leid. Ich hatte den Eindruck, er hoffte, die Bühne wurde sich auftun und er könnte verschwinden."

Robert Thornton

Robert Thornton 3:1 Christan Perez

Robert Thornton konnte gegen den philippinischen Qualifikanten Christan Perez wieder seinen Rückstand wieder aufholen und in die zweite Runde der WM einziehen. Perez, der in der Vorrunde Per Laursen besiegt hatte, begann stark und hatte auch die Chance für eine Überraschung zu sorgen, nachdem er das erste Set gewonnen hatte, aber Thornton konnte sich trotz einer nervösen Vorstellung durchsetzen. Der Philippine beeindruckte mit seinen sauberen Finishes zu Beginn des Spiels, er warf ein 64er und ein 84er Checkout - und knüpfte damit an seine Doppelquote von 100% aus seinem ersten Spiel an. Thornton konnte das dritte Leg gewinnen nachdem Perez drei Darts auf den Setgewinn vergeben hatte, dieser Fehler unterlief ihm im vierten Leg nicht noch einmal und mit der Doppel 20 gingen Leg und Set an ihn. Perez startete mit Selbstvertrauen ins zweite Set und holte sich das erste Leg, aber dann kam Thornton besser ins Spiel, gewann drei Legs in Folge und konnte ausgleichen. Auch das erste Leg des dritten Sets ging nach einem Maximum in einem 15-Darter an Thornton. Leg zwei holte sich Perez, dem es nach einen Schwierigkeiten beider Spieler auch gelang Leg drei zu schnappen. Leg vier gewann Thornton, der sich auch im entscheidenden Leg durchsetzten konnte, in dem beide Spieler Nerven zeigten. Der Setgewinn gab Thornton Selbstvertrauen und sicherte sich die ersten beiden Legs des vierten Sets ohne Probleme. Im dritten Leg vergab er einen Matchdart und Perez blieb zunächst im Spiel. Aber schon ihm nächsten Leg konnte Thornton mit einem 62er Finish auf der Doppel 16 das Spiel für sich entscheiden.

Dart WM 2010 Spielberichte

WM 2017 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2016 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2015 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2014 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2013 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2012 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2011 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2010 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse
WM 2009 Tickets · Teilnehmer · Losung · Spielplan · Ergebnisse

Darts WM 2008 · 2007 · 2006 · 2005 · 2004 · 2003 · 2002 · 2001 · 2000 · 1999 · 1998 · 1997 · 1996 · 1995 · 1994

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.