Sportpsychologie 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Sportpsychologie

Dartscheibe

Gedanken zur Einstimmung

  • Wer meint, er ist am Ziel, der geht zurück
  • Das wichtige im Dartsport ist nicht so sehr, wo wir sind, sondern in welche Richtung wir gehen
  • Gute Dartspieler machen Fehler, schlechte Dartspieler wiederholen ihre Fehler
  • Erfolg ist größtenteils eine Sache des Weitermachens, nachdem andere schon aufgegeben haben

Motivation

  • Motivation ist das Ingangsetzen, Steuern und Aufrechterhalten von körperlicher und psychischer Aktivität
  • Ein Motiv ist die Verbindung eines akuten Bedürfnisses mit einem konkreten Handlungsziel
  • Motiv ist allgemein ein Beweggrund zum Handeln
  • Nur unbefriedigte Bedürfnisse werden motivierend wirksam
  • Nach Befriedigung des Bedürfnisses erlischt die Motivation
  • Ein anderes Bedürfnis kann dann aktualisiert werden und die motivierende Funktion übernehmen

Bedürfnisse und Wünsche

  • Der Begriff Bedürfnis bezeichnet einen erlebten Mangelzustand
  • Es werden die Grund- und Primärbedürfnisse unterschieden
  • Durch Bedürfnisbefriedigung wird ein als unlustvoll erlebter Zustand beseitigt
  • Bedürfnisse sind unlustmeidend
  • Wünsche zielen auf einen erwarteten Lustzustand
  • Wünsche richten sich auf Gegenstände, Personen oder auf lustvoll erlebte Sachverhalte
  • Wünsche sind lustgerichtet
  • Wünsche zu zügeln führt zu Disziplin, Bedürfnisse zu erfüllen führt zu Ausgeglichenheit

Motivationsarten und Beweggründe

  • Intrinsische, primär oder sachbezogene Motivation
  • Extrinsische, sekundär oder sachfremde Motivation

Intrinsische Motivation

  • Das zu erlernende technische Können, psychologisches Verhalten ist selbst der Beweggrund für die Ausübung des Dartsportes
  • Im Lernziel selbst gegebene Motivation
  • Nur eine intrinsische Motivation kann ein dauerhaftes Interesse am Dartsport bewirken
  • Ein Verhalten wird "intrinsisch motiviert" bezeichnet, wenn es um seiner selbst willen geschieht, d.h. wenn die Person aus eigenem Antrieb handelt. Das Verhalten ist selbstbestimmt
    • Beispiel: Ich lese ein Buch über Motivationspsychologie, weil ich das Gebiet spannend finde.

Extrinsische Motivation

  • Der Beweggrund liegt nicht im Lernziel selbst, sondern wird außerhalb von ihm gesucht
  • Anerkennung der Leistung, Vermeidung von Bestrafung
  • Eine sachfremde Motivation bewirkt einen raschen Abfall des Interesses am Dartsport
  • Ein Verhalten wird als "extrinsisch motiviert" bezeichnet, wenn der Beweggrund des Verhaltens außerhalb der eigentlichen Handlung liegt, d.h. wenn die Person von außen gesteuert erscheint. Das Verhalten ist fremdbestimmt
    • Beispiel: Ich lese ein Buch über Motivationspsychologie, weil ich dieses Gebiet für eine Prüfung lesen muss

Intrinsische versus extrinsische Motivation

  • Es ergeben sich zwei Hypothesen, die auf den ersten Blick paradox erscheinen, aber beide empirische Unterstützung fanden:
    1. Wird für etwas, das man aus freien Stücken macht, eine Belohnung gegeben, dann wird die intrinsische Motivation geschwächt
      • Logik: Eine Belohnung schwächt das Gefühl der Selbstbestimmung
    2. Wird für etwas, das man für eine Belohnung macht, die Belohnung entzogen, dann wird die intrinsische Motivation gestärkt
      • Logik: Wenn die Belohnung wegfällt, entsteht eine Spannung: Man hat etwas getan, das sich nicht gelohnt hat. Um diese Spannung abzubauen, wird das Verhalten als lohnend an sich uminterpretiert

>> Theorie der Leistungsmotivation

Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores