Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten

Mental 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Fahne England Fahne Deutschland

Biggy Neumann über "Mentale Stärke"

Brigitte Neumann In den letzten Beiträgen habe ich die Reaktionen "innerlich aufgeben" und "Wut und negative Gefühle" betrachtet. Hier werde ich erklären wie Verkrampfungen unter Druck entstehen und wie Du lernst mit ihnen umzugehen. Hast Du einmal bei Dir beobachtet, wann Du im Spiel verkrampfst? Wenn es im Spiel nicht wie geplant läuft werden wir oft zunehmend aggressiver und hektisch. Durch ständiges Grübeln häufen sich taktische und technische Fehler. Die Leistung fällt ständig weiter ab. Unser Körper reagiert ganz automatisch mit Verkrampfung und blockiert wenn wir Angst spüren. Er schüttet Stresshormone aus. Mentale Stärke bedeutet, Deine individuelle Lösung zu finden, wie Du mit der Verkrampfung umgehen kannst. Durch mentales Verhaltenstraining kannst Du lernen, Deine Reaktionen zu erkennen und die Auswirkungen zu kontrollieren. Eine Möglichkeit ist der Gedankenstopp. Wenn Du merkst, dass Du nicht mehr kontrolliert spielst, dann rufe nach einem gespielten Dart laut "stopp", balle ruckartig eine Faust und lasse sofort einen positiven Alternativgedanken folgen: "Ich bin vollkommen ruhig und total konzentriert". Parallel dazu löst Du die Anspannung in Deiner Faust, atmest aus und genießt diese Entspannung.

Du kannst Dich auch bewusst so verhalten, als wäre alles ok, so tun "als ob…". Da sind Deine schauspielerischen Qualitäten gefragt. Stell Dich ruhig und aufrecht hin, Schultern zurück, Kopf hoch, bewege Dich geschmeidig, Blick geradeaus. Tu so, als ob Du vor Selbstvertrauen nur so strotzt! Mach' Dich groß! Auch Dein Gegner wird diese veränderte Körpersprache bemerken! Gib Deinem Gehirn präzise Anweisungen: "Ich freue mich auf jeden einzelnen Dart". "Ich habe Spaß an der Herausforderung". "Komm jetzt - wie im Training". Achte darauf, dass Deine Formulierungen immer positiv sind. Durch ein ständiges Wiederholen dieser Selbstsuggestion (am besten beginnst Du damit schon vor dem Spiel) kannst Du Dein Unterbewusstsein aktivieren und ungeahnte Kräfte in Dir freisetzen.

Wenn Du verkrampfst heißt das aber auch, dass Du emotional sehr engagiert und motiviert spielst. Überprüfe, ob Du mit realistischen Erwartungen in die Begegnung gegangen bist und ob Du in der Vorbereitung alles dafür getan hast, um erfolgreich zu spielen. Deine Ziele müssen erreichbar sein. Nur dann kannst Du Dich auf Dein Spiel konzentrieren und Dein Bestes geben. Dann wird dieses Ergebnis automatisch das beste, zu dem Du an diesem Tag in der Lage bist. Verlange grundsätzlich nur das, was Du auch im Training beherrscht hast. Sportwissenschaftliche Studien haben ergeben, dass ein Sportler im Wettkampf nur 85 % seiner Trainingsleistung abrufen kann. Also erwarte nicht zu viel von Dir und habe Spaß am Darts!


>> Mentale Stärke 4
© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten