Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Dart Mental Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vor

Ein White Moment

Karlheinz Zöchling Vor einiger Zeit erhielt ich folgendes als Feedback:

Hast Du jemals den russischen Ausdruck "White Moment" gehört? Das ist der Augenblick in einem Spiel, in dem der Sieger dem Verlierer das Spiel "wegnimmt". Es ist nicht unbedingt der letzte Wurf im Spiel, es ist der Wurf, der über den Ausgang des Spiels entscheidet. Es ist der Augenblick, in dem die Psyche des einen Spielers zerstört wird und das Selbstvertrauen des anderen so zunimmt, dass der Ausgang des Spiels unvermeidlich ist. In Amerika nennen wir es "Being in the zone". Ich würde gerne von Dir hören, was Du darüber zu sagen hast und natürlich auch, welche Techniken man in diesem Moment benutzen kann.

Jason Davenport

Wie Jason es beschreibt, kann ein "White Moment" in verschiedenen Spielsituationen auftreten.
Auch wenn es wahrscheinlicher ist, dass die Situation erst auftritt, wenn das Spiel weit fortgeschritten ist, kann es auch schon im frühen Stadium des Spieles geschehen. So kann eine 180, eine 140 oder ein gelungenes Finish in einem entscheidenden oder für den Gegner unerwarteten Moment, das Selbstvertrauen eines Spielers zerstören.

Es gibt natürlich keine allgemein gültige Regel, wie man diese Sieg-Situation hervorrufen kann - außer vielleicht das einfach "Wirf-sehr-gut". Es hängt auch von der mentalen Stärke Deines Gegners ab. Eine Situation, in der ein mental schwacher Gegner aufgibt, kann auf einen mental starken Gegner möglicherweise gar keine Wirkung haben. Die einzige Strategie, um von einer "White Moment" Situation zu profitieren ist, so aufmerksam wie möglich zu sein. Denk an Dein Spiel. In welchem Moment in Deinem letzten verlorenen Spiel wusstest Du, dass Du verlieren würdest? Erinnere Dich an die Situation. Gab es nicht doch noch eine Chance zu gewinnen? Vielleicht nur eine kleine, aber Du hast nicht daran geglaubt, weil Dich das "white moment" Fieber befallen hatte.

Sicherlich hat das Selbstbewusstsein Deines Gegners einen enormen Auftrieb bekommen, er wird weiter gut werfen und für Dich wird es schlecht aussehen. Aber wenn man so selbstsicher ist, kann das zu nachlässigem Spiel führen, und das ist Deine Chance. Kämpfe weiter, Du hast nichts mehr zu verlieren, versuche mitzuhalten und wenn er verfehlt, ist das Deine Chance ins Spiel zurückzukommen.

Wenn der "white moment" zu Deinen Gunsten war, solltest Du es andererseits vermeiden, lässig zu werden und die Konzentration zu verlieren. Es schaut vielleicht so aus, als wäre die Psyche des Gegners am Boden, aber verlasse Dich nicht darauf. Wenn Du es zulässt, kann sich das Spiel drehen, und ein Spiel kann mehr als einen "white moment" haben.

Man kann ein Gefühl für entscheidende Spielsituationen entwickeln, besonders wenn man gegen einen Gegner oft spielt oder ihn häufig beobachten konnte. Wenn Du ihn kennst, wirst Du wissen in welcher Situation er die Selbstsicherheit verliert, Du kannst dann zusätzliche Konzentration aufwenden und versuchen 100 oder 140 zu werfen und seinen Widerstand vollends zu zerbrechen.

Um Deine Fähigkeiten in dieser Hinsicht zu verbessern, solltest Du so viele Spiele wie möglich beobachten, von erfahrenen Spielern und auch von Anfängern. Versuche die entscheidenden Würfe vorherzusagen und den "Rhythmus" eines Dartsspieles zu analysieren. Dadurch wirst Du mehr über das Spiel erfahren, Deine Aufmerksamkeit schärfen und wenn Du Dir diese Situationen bewußt machst und versuchst, diese zusätzliche Aufmerksamkeit auf hohe Scores anzuwenden, wirst Du mit Sicherheit Dein Spiel verbessern.


>> Gegen das Board oder gegen den Gegner?
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.