Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Interview Colin Rice Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Vor

Colin Rice

Exklusives
Darts1 Interview
mit Colin Rice


Colin Rice, aktueller Deutscher Meister und Mitbegründer des Dartsportes in Deutschland stand Darts1 für ein Gespräch zur Verfügung, vielen Dank dafür.

Wie und wann ging das bei Dir mit dem Darten los?

Ich war sechs Jahre lang mit dem Militär in Mülheim stationiert. Dort habe ich 1980 mit dem Darten angefangen, wir haben Freundschaftsspiele Kaserne gegen Kaserne gemacht. Als meine Zeit beim Militär zu Ende war, habe ich mich in Mülheim umgesehen, ob man irgendwo Dart spielen könnte. Es gab gar nichts. Meiner damaligen Wohnung gegenüber gab es eine Kneipe, das Schifferhaus, die einem englischen Wirt gehörte. Wir fragten ihn, ob er bereit wäre, ein Dartboard aufzuhängen. Er fragte daraufhin beim Ordnungsamt nach, ob dies möglich wäre. Das Ordnungsamt verneinte die Anfrage, das wäre zu gefährlich. Wir haben das Board dann einfach ein wenig versteckt aufgehangen. 1980 bin ich dann mit einem Kollegen nach München gefahren, um mir die Stadt ein wenig anzusehen. Von München haben wir allerdings gar nichts gesehen, da dort ein Dartturnier stattfand, und zwar die ersten Deutschen Meisterschaften. Ich bin damals Zweiter geworden.

Nach unserer Rückkehr wollte der Wirt dann ein wenig Werbung in der Zeitung machen, um eine Mannschaft zusammenzukriegen. Es gab zu dieser Zeit bereits andere Mannschaften, die in der Ruhrpottliga gespielt haben, zum Beispiel aus Mönchengladbach und Aachen. Auf die zwei- oder dreimalige Anzeige in der Zeitung kam zunächst kaum Resonanz, irgendwann tauchten jedoch zehn oder fünfzehn Leute auf, die Interesse am Dartsport hatten. Richtig spielen konnte von denen keiner. Wir haben dann den 1. DC Mühlheim gegründet. Mittlerweile spiele ich seit fünf Jahren beim DSC Bochum. Der Wechsel war damals eine unheimlich schwere Entscheidung. Viele Top-Spieler haben den DC Mühlheim verlassen oder wollten nicht mehr spielen. Ich wollte aber weiterhin in der ersten Bundesliga spielen und musste somit wechseln.

Wie wichtig sind Dir die Ligaspiele mit dem DSC Bochum und wie bewertest Du den Zeitaufwand im Verhältnis zum Nutzen für das Training?

Die Ligaspiele sind mir sehr wichtig. Man muss zwar große Strecken auf sich nehmen, aber das ist ja nur einmal im Monat. Wir haben hier in der Grenznähe auch den Vorteil, dass wir öfter nach Holland rüberfahren können, um dort ein Turnier zu spielen. Andy Kröckel und ich haben das früher sehr oft gemacht, wir kommen dort super an, die Holländer sind super nett, spielen auf einem sehr hohen Niveau, das ist gerade das schöne dabei.


>> Deutsche, Engländer und Holländer
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.