Darts News Archiv Juni 2019


Peter Wright gewinnt German Masters

Peter Wright besiegte Gabriel Clemens im Endspiel des German Darts Masters mit 8:6 und gewinnt das Turnier damit zum zweiten Mal nach 2017. Neben dem Sieg im Doppel beim World Cup ist es sein erster Erfolg in diesem Jahr. Clemens, der "German Giant" aus Saarlouis, spielte einen fantastischen Wettbewerb. Der 35-jährige schlug Raymond van Barneveld, Rob Cross und Mensur Suljovic und gestaltete auch das Finale offen. Die ein oder andere verpasste Chance auf die Doppelfelder kostete am Ende den Sieg. Wright erhält eine Prämie von 20.000 £, Clemens wird mit der Hälfte davon belohnt.  German Masters

German Darts Masters

Die German Darts Masters sind Teil der PDC World Series of Darts. Sie finden am 12. und 13. Juli 2019 in der Lanxess Arena zu Köln statt. Titelverteidiger ist Mensur Suljovic, der Dimitri Van den Bergh auf Schalke vor 20.000 Dartfans mit 8:2 besiegte. Mit Max Hopp, Martin Schindler, Gabriel Clemens, Nico Kurz, Kevin Münch, Robert Marijanovic, Christian Bunse und Maik Langendorf sind die acht besten deutschen Dartsspieler in Köln mit dabei.  German Masters

Nathan Aspinall holt US Masters

Nathan Aspinall nutzte die Urlaubsreise der PDC-Profis nach Las Vegas und besserte sein Taschengeld um 20.000 £ auf. Er bezwang Michael Smith im Finale der US Darts Masters mit 8:4 und gewinnt nach den UK Open das zweite Turnier in diesem Jahr. Peter Wright und Gerwyn Price unterlagen in den Halbfinals. Die amerikanischen Qualifikanten mussten sich sämtlich in ihren Auftaktpartien geschlagen geben. Parallel dazu entschied Danny Baggish die North American Championship für sich und steht damit als erster Teilnehmer der Darts WM 2020 fest. Die Gruppe der PDC-Spieler macht sich nun zu den German Darts Masters auf den Weg nach Köln.  US Masters

US Darts Masters

Die US Darts Masters sind Teil der PDC World Series of Darts. Sie finden am 4. und 5. Juli 2019 in Mandalay Bay, Las Vegas, Amerika statt und werden zum dritten Mal ausgetragen. Titelverteidiger ist Gary Anderson, der Rob Cross im Vorjahr mit 8:4 bezwang. Neben den beiden Finalisten gehen Michael van Gerwen, Daryl Gurney, Peter Wright, Gerwyn Price, Michael Smith und Nathan Aspinall für die PDC an den Start. Sie treffen zunächst auf die acht amerikanischen Qualifikanten.  US Masters

Dartspieler des Monats Juni

Eine Hitzewelle hat Europa erreicht. Die Menschen schwitzen und wenn sie es können, legen sie sich ans Wasser. Die Dartspieler müssen dennoch ran, es hilft alles nichts. Als es noch nicht ganz so heiß war, fand in Hamburg der World Cup of Darts statt. Desweiteren wurden im letzten Monat zwei European Tour Events ausgetragen, darunter auch zum ersten Mal eines in Tschechien und es gab ein Players Championship Wochenende. Wir blicken nun also wieder zurück und schauen mal, wer sich in diesen etwas mehr als vier Wochen am stärksten präsentiert hat, vielleicht auch überraschend gut. Anlässlich des World Cups ist es daher passend, wenn in diesem Monat ein Team die Ehrung erhält.  Spieler des Monats

Jamie Hughes gewinnt Czech Darts Open

Jamie Hughes besiegte Stephen Bunting im Finale der Czech Darts Open mit 8:3 und gewinnt damit die Premiere dieses Turnieres. Für den 33-jährigen Engländer ist es der erste Erfolg auf der European Tour. Neben dem Preisgeld von 25.000 £ erhält "Yozza" zusätzlich einen Startplatz beim World Matchplay. Keegan Brown und Simon Whitlock mussten sich in den Halbfinals geschlagen geben.  Czech Open

Czech Darts Open

Die Czech Darts Open sind das neunte von insgesamt 13 Turnieren der PDC European Tour. Sie finden vom 28. bis 30. Juni 2019 erstmals in Prag, Tschechien, statt. Es konnte sich kein Deutscher für diesen Wettbewerb qualifizieren. Mit Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez gehen aber zwei Österreicher an den Start, außerdem ist der Schweizer Stefan Bellmont mit dabei. Beim heimischen Qualifikationsturnier setzten sich Jan Hlavacek, Vaclav Shieferdecker, Ondrej Plsek und Karel Sedlacek durch.  Czech Open

Players Championship 18

Players Championship Nummer 18 ging an James Wade. Der 36-jährige Engländer entschied das Finale mit 8:5 gegen Jose de Sousa für sich und fährt damit seinen vierten Turniererfolg in diesem Jahr ein. Außerdem übernimmt "The Machine" mit dem erspielten Preisgeld die Führung in der entsprechenden Rangliste. Vortagessieger Krzysztof Ratajski und Dimitri Van den Bergh mussten sich in der Vorschlussrunde knapp geschlagen geben. Der Deutsche Gabriel Clemens schaffte es ebenso in das Achtelfinale wie der Österreicher Rowby-John Rodriguez.  PC 18

Players Championship 17

Krzysztof Ratajski nutzte die Abwesenheit von Michael van Gerwen, Rob Cross und Gary Anderson beim 17. Players Championship, besiegte Nathan Aspinall im Finale mit 8:3 und fährt damit seinen ersten Turniersieg in diesem Jahr ein. 2018 konnte der 42-jährige Pole bereits drei PDC-Wettbewerbe gewinnen, und das ohne Tour-Karte. James Wilson und Ron Meulenkamp scheiterten in der Vorschlussrunde, Gabriel Clemens schaffte es als bester Deutscher unter die Letzten 32.  PC 17

Darts Gewinnspiel Juni 2019

Bei der 121. Auflage des Bull's Darts1 Gewinnspieles gibt es wieder einen tollen Preis. Diesmal verlosen wir einen Satz Mamba 97 M3 Darts. Die Pfeile sind aus der Serie Steeldarts Pro und in 23 oder 25 Gramm erhältlich. Wenn ihr die Bull's Mamba 97 M3 Darts haben wollt, müsst Ihr diesmal eine Aufgabe bei Facebook erfüllen. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2019.  Gewinnspiel

Peter Wright gehört jetzt zu den "PDC Top Guns"

Durch seinen Sieg beim World Cup of Darts 2019 (gemeinsam mit Gary Anderson) hat es Peter Wright endlich geschafft, den noch fehlenden zweiten Major-Erfolg zu holen und in die Riege der "PDC Top Guns" aufzusteigen. Peter ist erst der siebte Spieler, dem dieses Kunststück gelungen ist. Neben seinem Sieg bei den UK Open 2017 stand "Snakebite" in zwölf weiteren Major-Finals, die er allesamt verlor. Zudem zog er neun Mal in ein Major-Halbfinale ein.  Top Guns

Dartspieler im Fokus Juni

Das zweitgrößte Turnier des Jahres rückt immer näher. Das World Matchplay in Blackpool wird dieses Jahr ohne Raymond van Barneveld stattfinden. Dafür sicherte sich jüngst Chris Dobey, unser Spieler im Fokus November 2018, mit seiner Finalteilnahme bei den Danish Darts Open erstmals einen Platz im Winter Gardens. Es ist ganz normal, die jungen Spieler ersetzen die ganz großen Namen vergangener Tage, was auch bei einigen Teams des World Cups ersichtlich wurde.  Im Fokus

DDV German Masters

Die Saison 2018/2019 im Deutschen Dart-Verband (DDV) endete am vergangenen Wochenende mit den German Masters im hessischen Kirchheim. Beim großen Saison-Finale waren knapp 500 Spielerinnen und Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet am Start. Christina Schuler, Oliver Pieper, Monique Leßmeister und Pascal Wirotius werden Deutsche Meister / Baden-Württembergischer Dartverband gewinnt Länderwertung / Irina Armstrong und Florian Hempel Meister im Mixed-Doppel.  German Masters

Dave Chisnall gewinnt Danish Open

Dave Chisnall besiegte Chris Dobey im Finale der Danish Darts Open und gewinnt damit bereits sein drittes Turnier in diesem Jahr. Das Endspiel war eine eindeutige Angelegenheit, mit einem 100er Average entschied "Chizzy" die Partie mit 8:3 für sich. "Hollywood" konnte nicht mehr an seine Leistung aus dem Halbfinale anknüpfen, wo er Gerwyn Price klar bezwungen hatte. Mensur Suljvovic musste sich als bester deutschsprachiger Spieler in der dritten Runde knapp dem späteren Turniersieger geschlagen geben.  Danish Open

Danish Darts Open

Die Danish Darts Open sind das achte von insgesamt 13 Turnieren der PDC European Tour. Sie finden vom 14. bis 16. Juni 2019 in den Bröndby Hallen, Kopenhagen, Dänemark statt. Titelverteidiger ist der Österreicher Mensur Suljovic, der Simon Whitlock vor einem Jahr bei der Premiere der Danish Open mit 8:3 bezwang. Mit Martin Schindler und Gabriel Clemens gehen auch zwei Deutsche an den Start. Los geht es um 13 Uhr, die Partien können wie gewohnt über den Darts-Stream verfolgt werden.  Danish Open

Swiss Open und Helvetia Open

Am vergangenen Wochenende wurde die 36. Auflage der Swiss Open und die dritte Auflage der Helvetia Open in Zürich veranstaltet. 195 Herren und 33 Damen kämpften am Samstag um den Titel dieses prestigeträchtigen Turnieres. Am Ende setzte sich mit Thomas Junghans erstmals seit der Premiere der Swiss Open im Jahre 1984 ein Schweizer durch. Bei den Frauen gewann einmal mehr die Engländerin Deta Hedman, die sich genau 30 Jahre nach ihrem ersten Erfolg zum siebten Mal in die Siegerliste eintrug. Die Helvetia Open gingen an den Schotten Alan Soutar und Fallon Sherrock aus England.  Ergebnisse

Motivation, die wirkt

Drei neue Folgen gibt es im Darts1-Motivations-Podcast mit Schweinehund Günter. Dr. Stefan Frädrich spricht diesmal darüber, dass alles, was um uns herum passiert, als Feedback zu verstehen ist. Dass vieles eine Frage der inneren Videokamera und eine Frage der Dankbarkeit ist, mit dem Ziel daran zu wachsen und daraus zu lernen. Und dass jeder Tag eine Abfolge glücklicher kleiner Momente ist, deren Summe das Leben schön macht, und zwar auch trotz Handicap.  Feedback  Dankbarkeit  Gut drauf

Schottland gewinnt World Cup

Gary Anderson und Peter Wright besiegten gemeinsam Steve Lennon und William O'Connor mit 3:1 und gewinnen damit erstmals den World Cup of Darts für Schottland. Die Iren waren als ungesetzte Mannschaft mit einem Sieg über Titelverteidiger Niederlande in das Endspiel gelangt. Team Schottland bezwang Japan im Halbfinale glatt mit 2:0. Anderson und Wright bekommen eine Siegprämie von jeweils 35.000 £, Lennon und O'Connor werden mit je 20.000 £ prämiert. Das deutsche Duo mit Max Hopp und Martin Schindler musste sich Belgien in der zweiten Runde geschlagen geben.  World Cup

Development Tour 9-12

Parallel zum World Cup in Hamburg wurden in Milton Keynes die Turniere neun bis 12 der Development Tour ausgetragen. Es handelt sich dabei um die Nachwuchsserie der Professional Darts Corporation (PDC). Teilnahmeberechtigt sind alle Dartspieler zwischen 16 und 23 Jahren. Ted Evetts landete diesmal einen Doppelschlag und erklimmt mit dem gewonnenen Preisgeld die Spitze der entsprechenden Rangliste. Außerdem waren der Niederländer Geert Nentjes und der Engländer Luke Humphries erfolgreich.  Turniersieger

World Cup of Darts

Die neunte Auflage des World Cup of Darts findet vom 6. bis 9. Juni statt. Der Austragungsort wechselt von Frankfurt zurück nach Hamburg, in die Barclaycard Arena. Titelverteidiger ist Team Niederlande. Michael van Gerwen tritt jedoch nicht mehr zusammen mit Raymond van Barneveld an, sondern bekommt mit Jermaine Wattimena einen neuen Partner. Für Deutschland gehen erneut Max Hopp und Martin Schindler an den Start. Österreich wird durch Mensur Suljovic und Zoran Lerchbacher vertreten.  World Cup

Löwen Turnierdart 1989

Wir freuen uns, die komplette Anleitung des Löwen Turnier Dart aus dem Dezember 1989 zur Verfügung stellen zu dürfen. Vielen Dank an die Firma Löwen, die dies möglich macht. Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung verwendet werden. 1989 war das Jahr, in dem erstmalig die Bezeichnung "LÖWEN Turnier Dart" verwendet wurde. In den früheren Unterlagen ist stets von "Royal Dartes" die Rede. Die Anleitung erstreckt sich im Original über 45 Seiten. Zur besseren Übersicht haben wir die digitale Form ebenfalls in mehrere Kapitel aufgeteilt.  Turnierdart 1989

Ältere Meldungen befinden sich im Mai-Archiv

Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Der brandneue Darts1 Counter ist ab sofort online
Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Der brandneue Darts1 Counter ist ab sofort online