Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Interview Stephan Mischke Zurück 1 2 3 4 5 6 Vor

Stephan Mischke

Exklusives
Darts1 Interview
mit Stephan Mischke


Wie viele Dartspieler sind im DDV organisiert?

Ziemlich genau 10800.

Wie entwickeln sich die Mitgliederzahlen?

Seit zwei, drei Jahren steigen sie jährlich um fünf bis sieben Prozent an. Ich sehe den hauptsächlichen Grund dafür in den Fernsehübertragungen des DSF. Dadurch kommen neben neuen Spielern auch viele Ältere, die den Dartsport schon aufgegeben hatten, wieder zurück. Auch die GDC bescherte uns weiteren Zulauf, wobei rund 80 Prozent aller Neuanfänger bei uns hängen bleiben.

Glauben Sie, dass es in Deutschland auch einmal so einen Dartboom wie in den Niederlanden geben wird?

Ausschließen möchte ich es nicht, aber es wird schwer werden. Sollte es einmal einen deutschen Weltmeister geben, könnte das schon passieren, vor allem, wenn man ihn geschickt vermarkten würde und er sehr präsent wäre. Wenn man allerdings nach Holland schaut, sieht man, dass auch dort ein gewisser Sättigungsgrad erreicht worden ist. Das Interesse daran, immer nur PDC Spieler wie Phil Taylor zusehen, hat doch deutlich abgenommen, wobei vielleicht auch die überzogenen Eintrittspreise für die Turniere und Events eine Rolle spielen.
Also ich setze eigentlich eher auf ständige harte Arbeit der Landesverbände, auf einen langsamen Aufbau. Da können wir in ein paar Jahren auch auf 15000 und mehr Dartspieler kommen.

Wie wird man Mitglied des DDV?

Mitglied des DDV wird man über seinen Verein, der wiederum Mitglied des Landesverbandes ist. Mitglied des DDVs sind die einzelnen Landesverbände. Es gibt keine Einzelmitgliedschaft, auch nicht um an einem Turnier teilnehmen zu können, und auch keine Vereinsmitgliedschaft.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag des DDV?

Der Mitgliedsbeitrag des DDV liegt bei 10 Euro im Jahr, dazu erheben auch die Landesverbände noch einen eigenen Jahresbeitrag.

Was tut der DDV für seine Mitglieder?

Er unterhält als erstes einmal verschiedene Nationalteams, die ja für ihre Teilnahme an Turnieren nichts zahlen müssen. Das kann ganz schön ins Geld gehen, wenn man zu einem Turnier z. B. einmal nach Australien oder Amerika reisen muss.
Daneben veranstaltet der DDV eigene Turniere, Jugendarbeit und nicht zu vergessen den Aufwand an Verwaltung.


>> Nationalmannschaft und Jugendarbeit
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.