Darts News Archiv Juni 2018


Dartspieler im Fokus Juni

Es ist wieder die Mitte eines Monats erreicht und damit steht natürlich auch eine neue Ausgabe unseres Spielers im Fokus an. Im Januar dieses Jahres hatten wir von Darts 1 damit angefangen Akteure ins Rampenlicht zu rücken, die bis dato erst selten sportlich auf größeren Bühnen in Erscheinung getreten sind und somit der breiteren Masse noch nicht viel sagen. Auch im Sommer machen wir keine Pause und präsentieren hiermit die sechste Auflage dieser Rubrik.  Im Fokus

Darts Gewinnspiel Juni 2018

Bei der 113. Auflage des Bull's Darts1 Gewinnspieles gibt es wieder einen tollen Preis. Diesmal verlosen wir einen Satz Bull's Cristo Reyes Darts, wahlweise in 21 oder 23 Gramm. Um die Steeldarts gewinnen zu können, müsst Ihr diesmal eine Aufgabe bei Facebook erfüllen. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2018.  Darts Gewinnspiel

PDC Players Championship 14

Weltmeister Rob Cross schaffte es auch beim 14. PDC Players Championship in das Endspiel. Doch diesmal reichte es nicht zum Turniersieg. Mit Peter Wright behielt die Nummer zwei der Welt die Oberhand und gewann mit 6:4. Für "Snakebite" ist es der erste Turniererfolg in diesem Jahr. Jermaine Wattimena und Michael Smith erreichten die Halbfinals. Der Deutsche Max Hopp zog nach Siegen über Mark Dudbridge, Ted Evetts und Mickey Mansell in die Runde der Letzten 16 ein.  PC 14

PDC Players Championship 13

Rob Cross besiegte Ian White im Finale des 13. Players Championship mit 6:4 und fährt damit seinen ersten Titel seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft ein. Das Endspiel fand auf höchstem Niveau statt. Cross zeigte dort einen Punktedurchschnitt von genau 100. Jermaine Wattimena und Stephen Bunting scheiterten in der Vorschlussrunde. Der Deutsche Martin Schindler schaffte es in das Achtelfinale, wo er dem späteren Finalisten White mit 2:6 unterlag.  PC 13

Unterbuchner gewinnt Swiss Open

Michael Unterbuchner krönte seine herausragende Form der letzten Zeit nun mit dem Gewinn der Swiss Open. Im Finale bezwang er Marti Santamaria glatt mit 3:0 Sätzen und wird mit rund 2.300 € belohnt. Bei den Damen setzte sich Fallon Sherrock durch. Bei den darauffolgenden Helvetia Open schaffte es Unterbuchner erneut in das Endspiel, musste sich jedoch diesmal Nick Kenny knapp geschlagen geben. Das Damenturnier entschied erneut Fallon Sherrock für sich.  Swiss Open

PDC Development Tour 9-12

Bei der Development Tour handelt es sich um die Nachwuchsserie der Professional Darts Corporation (PDC). Teilnahmeberechtigt sind alle Dartspieler zwischen 16 und 23 Jahren. Am vergangenen Wochenende wurden in Wigan die Turniere Nummer neun bis 12 ausgetragen. Der Deutsche Martin Schindler zeigte dort eine herausragende Leistung und entschied zwei Wettbewerbe für sich. Damit rückt er auf den zweiten Platz der entsprechenden Rangliste vor.

Van Gerwen holt Gibraltar Trophy

Michael van Gerwen schlug Adrian Lewis im Finale der Gibraltar Darts Trophy mit 8:3. Der Weltrangliste Erste gewinnt damit das dritte Turnier der European Tour hintereinander und das fünfte in diesem Jahr. Steve West und Paul Nicholson scheiterten in den Halbfinals. Erfreulich lief der Wettbewerb für den Deutschen Max Hopp, der es nach Siegen über Mark Dudbridge und Ian White in die dritte Runde schaffte und dafür mit 3.000 £ belohnt wird.  Gibraltar Trophy

Gibraltar Darts Trophy

Die Gibraltar Darts Trophy ist das siebte von insgesamt 13 Turnieren der PDC European Tour. Sie findet vom 8. bis 10. Juni 2018 in der Tercentenary Hall, Gibraltar statt. Mit Max Hopp ist ein Deutscher dabei. Außerdem gehen Mensur Suljovic und Hannes Schnier für Österreich an den Start. Die Partien beginnen um 13 Uhr und können wie immer über den  LIVE Stream verfolgt werden.  Gibraltar Trophy

PDC Darts WM 2019

Die Weltmeisterschaft der Professional Darts Corporation findet vom 13. Dezember 2018 bis 1. Januar 2019 im Alexandra Palace, London, statt. Die PDC Dart WM wird zum 26. Mal ausgetragen. Das Teilnehmerfeld erhöht sich von 72 auf 96 Spieler. Zwei der 24 zusätzlichen Plätze werden an weibliche Teilnehmer vergeben werden. Das Preisgeld wächst auf 2,5 Millionen Pfund, mit 500.000 Pfund für den Darts Weltmeister 2019. Die zusätzlichen Partien werden durch sechs weitere Sessions aufgefangen. Dies bietet den Fans zudem eine größere Chance auf die begehrten Tickets. Insgesamt 90.000 Eintrittskarten gehen Ende Juli in den Verkauf.  Darts WM 2019

World Cup-Vergleich

Der eine World Cup, von der PDC auf Twitter unter dem Hashtag „RealWorldCup“ beworben, ist gerade zu Ende gegangen, der andere steht bereits vor der Tür. Die FIFA-WM in Russland beginnt am 14. Juni mit dem Spiel des Gastgebers gegen Saudi-Arabien. Am 4. Juni mussten die endgültigen Kader der Teilnehmer bei der FIFA eingereicht werden. Wie schon vor vier Jahren möchten wir von Darts 1 einen Blick auf die beiden Events werfen und nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden suchen. Denn auch wenn es auf dem ersten Blick natürlich zwei äußerst verschiedene Wettbewerbe sind, kann man auch hier die eine oder andere Überschneidung finden.  Darts v Fußball

Niederlande verteidigen World Cup

Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld besiegten Peter Wright und Gary Anderson im Finale des World Cup of Darts mit 3:1. Die Niederländer verteidigen ihren Titel, gewinnen ihn zum insgesamt vierten Mal und ziehen in der Gesamtstatistik mit England gleich. Van Gerwen unterstrich sowohl gegen Peter Wright als auch Gary Anderson seine Ausnahmestellung und siegte klar. Im Doppel harmonierten die Niederländer ebenso und gewannen verdient. Die Mannschaften aus Australien und Belgien mussten sich in der Vorschlussrunde geschlagen geben.  World Cup

BDO World Trophy

Während die PDC in Frankfurt den Team-Weltmeister suchte, trug die BDO in Preston die World Trophy aus. Glen Durrant und Fallon Sherrock setzten sich dort durch. Besonders erfreulich aus deutscher Sicht ist, dass Michael Unterbuchner das Endspiel erreichte. Der 30-jährige Münchener ist damit der erste Deutsche, dem der Einzug in ein BDO Major Turnier-Finale gelingt. Seine Siege über Dean Reynolds, Mark McGeeney, Peter Machin und Ross Montgomery werden mit 4.000 £ prämiert, das Endspiel ging mit 7:10 verloren.

PDC World Cup Viertelfinals

Im Viertelfinale des World Cup of Darts war für das deutsche Team um Max Hopp und Martin Schindler Schluss. Wie bereits im Vorjahr schieden sie gegen den Titelverteidiger aus den Niederlanden aus. Schindler zeigte gegen Michael van Gerwen eine bärenstarke Leistung, warf 110 Punkte im Schnitt und musste sich dennoch mit 1:4 geschlagen geben. Hopp konnte im anschließenden Duell gegen Raymond van Barneveld nicht an seine gestrige Performance anknüpfen und unterlag ohne Leggewinn. Die Niederlande treffen nun auf die Nachbarn aus Belgien, die sich gegen England durchsetzten.  World Cup

PDC World Cup Achtelfinals

Im Achtelfinale des World Cup of Darts kam es zur Wiederauflage des Duells zwischen Deutschland und Nordirland. Die Deutschen entschieden sich, Martin Schindler das erste Einzel spielen zu lassen, um durch einen Sieg von Max Hopp über Brendan Dolan zumindest ein Doppel zu erzwingen. Die Strategie ging auf. Schindler unterlag zwar klar gegen Daryl Gurney, doch Hopp behielt die Nerven und gewann knapp mit 4:3. Wie bereits im Vorjahr zeigte sich das deutsche Duo gemeinsam stärker als die Nordiren und siegte im abschließenden Doppel mit 4:2.  World Cup

PDC World Cup Tag 3

Nachdem sich an den ersten beiden Turniertagen bereits die Hälfte der Teams aus dem World Cup of Darts verabschiedet hatten, wurden an Tag drei die Achtelfinals ausgetragen. Team Japan, das bereits die gesetzten Österreicher ausschaltete, machte diesmal kurzen Prozess mit dem Duo aus Kanada. Sowohl Seigo Asada als auch Haruki Muramatsu setzten sich in den Einzeln durch, sodass kein Doppel für die Entscheidung herangezogen werden musste. Die Mannschaft aus der Schweiz verpasste nur knapp die Sensation, nachdem Alexander Fehlmann gegen Gerwyn Price gewonnen hatte. Im Doppel waren die Waliser jedoch zu stark für die Eidgenossen.  World Cup

PDC World Cup Tag 2

Max Hopp und Martin Schindler wurden ihrer Favoritenrolle am zweiten Spieltag des World Cup of Darts gerecht und besiegten Daniel Larsson und Dennis Nilsson mit 5:3. Die Schweden zeigten eine ansprechende Leistung und versenkten alle drei Versuche im Doppel. Doch die Deutschen warfen höhere Scores. Martin Schindler gelang darüber hinaus zum rechten Zeitpunkt ein 126er Finish. In Runde zwei erwartet das Duo nun die Mannschaft aus Nordirland, die sich hauchdünn gegen Polen durchsetzte.  World Cup

PDC World Cup Tag 1

Team Japan sorgte am ersten Spieltag des PDC World Cup für einen Paukenschlag. Seigo Asada und Haruki Muramatsu besiegten die an acht gesetzte Mannschaft aus Österreich mit 5:4. Die Japaner legten los wie die Feuerwehr und gingen verdient mit 4:2 in Front. Österreich kämpfte sich vor allem durch eine starke Leistung von Suljovic noch einmal zum Unentschieden heran, doch Asada und Muramatsu ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Weiter ist hingegen das Team aus der Schweiz. Alexander Fehlmann und Andreas Bless setzten sich mit 5:2 gegen das Doppel aus China durch.  World Cup

World Cup of Darts

Die achte Auflage des PDC World Cup findet vom 31. Mai bis 3. Juni in der Eissporthalle, Frankfurt, statt. 64 Spieler aus 32 Nationen kämpfen um das Gesamtpreisgeld von 300.000 £. Max Hopp und Martin Schindler gehen für Deutschland an den Start. Österreich wird durch Mensur Suljovic und Zoran Lerchbacher vertreten, Alexander Fehlmann und Andreas Bless sind für die Schweiz dabei.  World Cup

Dartspieler des Monats Mai

Ein großer Monat liegt hinter uns. Für den Dartsport fiel ein neuer Rekord, als in der Veltins-Arena auf Schalke mit letztlich 20.100 Zuschauern eine neue Bestmarke aufgestellt wurde. Dort wurden die German Darts Masters ausgetragen, doch dies war nicht das einzige Turnier der letzten 31 Tage. Auch zwei European Tour Events und ein Players Championship Wochenende fanden statt, genau wie die letzten Spieltage und das Finale der diesjährigen Premier League.  Spieler des Monats

PDC World Cup Wettvorschau

Einmal im Jahr ist Darts kein Einzelsport, dann kommt es auch auf Teamwork und –chemie an um Erfolg zu haben. Es geht natürlich um den World Cup of Darts, der Team-WM der PDC. Ein Turnier, bei dem es regelmäßig Überraschungen gibt. So musste sich bei der ersten Auflage die Mannschaft aus England um Phil Taylor und James Wade den Spaniern geschlagen geben oder erst vergangenes Jahr siegte Singapur über die Favoriten aus Schottland. Doch wen muss man in diesem Jahr auf dem Schirm für solche Favoritenstürze haben und wie kann man davon profitieren? Hier ist die Darts 1-Wettvorschau.  Wettvorschau

Deutscher Meister Vegesack Bremen

Am vergangenen Wochenende wurde zum 15. Mal der Deutsche Mannschaftsmeister des DDV gesucht. Der DC Vegesack Bremen nutzte seinen Heimvorteil und besiegte den DC Black Birds Kelheim mit 7:5 Sätzen. Die Bremer diesmal mit Alexander Patz, Rene Länder, Tomas Seyler, Olaf Tupuschis, Andree Welge, Robert Allenstein, Michael Klönhammer, René Berndt, Torsten Wöhlk, Sefik Gergin und Lars Erkelenz gewinnen den Titel zum insgesamt siebten Mal und bauen ihren Rekord damit weiter aus.  Bundesliga  Deutsche Meister

Suljovic gewinnt German Masters

Mensur Suljovic besiegte Dimitri Van den Bergh im Finale der German Darts Masters mit 8:2. Frenetisch angefeuert von den 20.000 Dartfans auf Schalke holt der Österreicher damit seinen zweiten PDC TV-Titel. "Es ist ein großartiges Gefühl für mich und ich bin sehr glücklich", sagte Suljovic. "Dimitri ist ein toller Spieler und es war ein langer Tag, aber ich bin mit meiner Leistung zufrieden". Suljovic war durch ein 8:2 über Peter Wright in das Endspiel gelangt. Van den Bergh bezwang Doppelweltmeister Gary Anderson mit 8:7, nachdem er zuvor schon Michael van Gerwen ausgeschaltet hatte.  German Masters

Ältere Meldungen befinden sich im Mai-Archiv

Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores