Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Interview Dieter Schutsch Zurück 1 2 3 4 5 Vor

Dieter Schutsch

Exklusives
Darts1 Interview
mit Dieter Schutsch


Dieter Schutsch, Deutscher Einzel-, Doppel- und Two-Person-Meister im Steeldart, Dreifacher Weltmeister sowie achtfacher Deutscher Meister im E-Dart, lebt nun in den USA, spielt im PDC Circuit mit und stand Darts1 für ein exklusives Interview zur Verfügung, vielen Dank dafür.

Wie und wo bist Du zuerst mit dem Dartsport in Berührung gekommen?

So um 1983 habe ich in der Kneipe damit angefangen, da gab es eine Mannschaft, es war aber kein eingetragener Verein.

Wie sah denn damals die bayerische Dartszene aus?

Es gab noch keinen bayerischen Dartverband, in München gab es dann die Münchner Dartsliga, die wurde in zwei Gruppen gespielt. Es war aber mehr so eine Liga, in der zum Spaß gespielt wurde. Wir waren als Anfänger schon gleich besser und haben uns nach einem halben Jahr einen anderen Verein gesucht. Wir haben dann für den Irish Folk Pub gespielt. Viele Mannschaften sind aber auch gleich wieder eingegangen.

Gab es schon viele Vereine? Einen Landesverband?

Der Bayerische Dartverband wurde 1984 gegründet, Ede Martin vom Irish Folk Pub Dartsclub wurde zum ersten Präsidenten gewählt.

Wo habt Ihr denn Dart gespielt? In irgendeiner Kneipe?

Ja, wir haben ausschließlich in Kneipen gespielt.

Was hat man damals gespielt? Auch schon 501 Single in Double Out, oder waren andere Spiele aktuell?

Wir haben ausschließlich 501 SIDO gespielt.

Gab es in Eurem Verein auch Briten oder Amerikaner?

In den Vereinen, in denen ich gespielt habe nicht. Aber in München gab es drei britische Mannschaften (English Pub / Coach and Horses / Jollie's) und auch in Nürnberg / Erlangen gab es überwiegend britische Mannschaften.

Hast Du Dir dann auch für zuhause ein Dartboard besorgt?

Ich hatte erst ab 1991 eins zu Hause.

War das schwierig? Gab es schon Läden, die die entsprechende Ausrüstung verkauften?

Bei uns in München war es nicht schwierig. Wir hatten hier schon ab 1983 das Bavaria Darts Center, da gab es alles zu kaufen, was man brauchte.

War es sehr exotisch Dart zu spielen?

Als exotisch würde ich es nicht bezeichnen - es war schon ungewöhnlich und nicht so bekannt.

Waren auch Frauen beteiligt?

Sicher waren immer auch Frauen dabei. Sie haben nicht unbedingt in der ersten Mannschaft gespielt, aber oft in der zweiten Mannschaft. Auch im Vorstand waren von Anfang an Frauen beteiligt. Und ohne die Wirtinnen hätte es vielleicht gar kein Darts gegeben…


>> Deutscher Meister, Jugendwart und Darthelden
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.