Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Whyte & Mackay Premier League Darts

Premier League Darts 2008


Vorbericht, Sechster Spieltag

Phil Taylor geht davon aus, dass sein Spiel gegen Raymond van Barneveld am 6. Spieltag der Premiere League in Nottingham ein "Kracher" wird. Die zwei Spitzenspieler werden heute vor rund 4000 Zuschauern aufeinander treffen. Das Treffen wird schon mit Spannung erwartet, Barneveld steht nach den ersten fünf Wochen an der Spitze der Tabelle und Taylor findet nach einem schwachen Start gerade wieder zu seiner Form zurück.

"Das wird ein Kracher", sagt Taylor. "Wir haben immer gute Spiele ausgetragen und das Interesse ist groß. Raymond hat Klasse und ich freue mich darauf. Es ist eine große Herausforderung".

Taylor hatte als Reaktion auf seine Viertelfinal Niederlage gegen Wayne Mardle bei der Weltmeisterschaft vor Beginn der Premier League seine Darts gewechselt. Für diese Niederlage hatte er sich letzte Woche in Bournemouth mit einem 8:0 Sieg gerächt. Er unterstrich seine Form mit einigen hervorragenden Spielen bei zwei nicht im Fernsehen übertragenen Turnieren letztes Wochenende in Essex, wo er am Samstag das Players Championship überzeugend gewinnen konnte und am Sonntag beim Blue Square UK Open Regional Final im Finale ganz knapp gegen Colin Lloyd unterlag.

"Ich habe die Darts gewechselt, weil ich besser werden will", sagte Taylor. "Ich will mich verbessern. Sie fühlen sich für mich gut an und ich möchte einfach noch besser werden als ich es bisher schon war und in den nächsten fünf Jahren ein Bombenerfolg sein. Es ist sehr schwierig so etwas während der Premier League wieder in Ordnung zu bringen, weil sie jede Woche stattfindet, aber im Laufe der Zeit wird es wieder zusammenkommen. Ich stelle mich selber ganz schön unter Druck, wenn ich auf die Bühne komme, aber ich fürchte mich nicht vor den Spielern, im Augenblick fürchte ich mich vor mir selbst. Ich trainiere gut und muss das Selbstvertrauen aus dem Training irgendwie mit auf die Bühne nehmen, aber so langsam kommt es zurück. Ich bin zu den grundlegenden Dingen zurückgekehrt und das ist eine Herausforderung. Ich liebe das Spiel und ich liebe es zu spielen und den Wettkampf".

Van Barneveld hat dieses Jahr von Phil Taylor den Platz als Nummer 1 der Welt übernommen und nach seinem 8:6 Sieg über James Wade letzte Woche steht er an der Spitze der Tabelle der Premier League.

"Phil ist für mich immer noch die größte Herausforderung und es wird ein hartes Spiel", sagte der Holländer. "Es ist immer etwas Besonderes. Die Leute reden darüber, dass er nicht in Form ist, aber eigentlich ist mit Phil alles in Ordnung. Er hat seine Darts gewechselt und er glaubt an sie, aber vielleicht haben die Spieler jetzt erkannt, dass er geschlagen werden kann und das ist für den Dartsport fantastisch. Ich glaube, dass es für alle toll ist, dass es dieses Jahr so ein enger Wettkampf ist. Letztes Jahr waren die Top Vier zur Halbzeit der Premier League schon fast entschieden, dieses Jahr ist alles noch völlig offen. Ich habe acht Punkte, aber das ist nicht genug und ich muss jede Woche jetzt eine gute Vorstellung abliefern."

Van Barnevelds Tabellenführung könnte ihm in Nottingham von James Wade, Terry Jenkins oder Adrian Lewis abgenommen werden.
Wade hat letzte Woche gegen van Barneveld mit 8:6 seine erste Niederlage dieses Jahr einstecken müssen und trifft morgen beim Eröffnungspiel des Abends auf den bisher sieglosen Wayne Mardle.
Jenkins und Lewis trennen vor dem 6. Spieltag nur je zwei Punkte von dem Holländer.
Lewis wird auf den Weltmeister John Part treffen, während Jenkins versuchen wird, nachdem er in den letzten drei Wochen mit Taylor, Barneveld und Part drei Weltmeister nacheinander besiegen konnte, dieses Mal gegen Peter Manley zu bestehen.

"Mein Selbstvertrauen wächst ständig", gibt Jenkins zu. "Ich hatte zwei oder drei Monate zu kämpfen, aber das habe ich jetzt überstanden. Ich lerne auch die ganze Zeit dazu. Nirgends ist der Druck, dem man standhalten muss, höher als bei der Premier League vor diesen Menschenmassen und wenn es einem nicht gelingt das auszublenden, wird man mit nichts fertig".

Premier League Darts - Geschichte
Jahr Sieger E Finalist Preisgeld Sponsor
2017 v 725.000 Betway
2016 M. van Gerwen 11:3 Phil Taylor 725.000 Betway
2015 Gary Anderson 11:7 M. van Gerwen 700.000 Betway
2014 R. van Barneveld 10:6 M. van Gerwen 550.000 Betway
2013 M. van Gerwen 10:8 Phil Taylor 520.000 McCoy's
2012 Phil Taylor 10:7 Simon Whitlock 450.000 McCoy's
2011 Gary Anderson 10:4 Adrian Lewis 410.000 888.com
2010 Phil Taylor 10:8 James Wade 410.000 Whyte&MacKay
2009 James Wade 13:8 Mervyn King 405.000 Whyte&MacKay
2008 Phil Taylor 16:8 James Wade 340.000 Whyte&MacKay
2007 Phil Taylor 16:6 Terry Jenkins 265.000 Holsten
2006 Phil Taylor 16:6 Roland Scholten 167.500 Holsten
2005 Phil Taylor 16:4 Colin Lloyd 150.000 888.com
E=Endstand
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.