Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Darts News Archiv Juni/Juli 2007


James Wade 2007

James Wade geht wieder arbeiten

Der Gewinner des Stan James Matchplays kehrt diese Woche an seinen Teilzeit-Arbeitsplatz als Mechaniker zurück, obwohl er als Sieger 50000 britische Pfund gewonnen hat  mehr



James Wade World Matchplay

Statistiken zum Stan James World Matchplay 2007 online

Der Spieler mit dem beständigsten und höchsten Average, James Wade, holt sich seinen ersten Major-Turnier-Sieg. Ein Klick auf das Bild führt in die Statistik-Abteilung.



James Wade gewinnt das World Matchplay 2007

24jähriger James Wade gewinnt das World Matchplay 2007

In einem hochklassigen Finale, in dem sowohl James Wade als auch Terry Jenkins einen 3-Dart-Average von über 100 Punkten erreichen konnten, entscheid letztlich die bessere Ausbeute auf den Doppelfeldern. James Wade kann sich somit über seinen ersten Major-Turnier-Sieg und 5.0000 £ freuen. Das Preisgeld soll im nächsten Jahr um weitere 10.000 £ steigen.



Terry Jenkins Finale 2007

Finale des Stan James World Matchplay

Terry Jenkins und James Wade werden das Finale des World Matchplay 2007 Samstag Abend bestreiten, nachdem der achtmalige Champion Phil Taylor überraschend im Halbfinale ausschied.



Halbfinale des Stan James World Matchplay

Nachdem Raymond van Barneveld sensationell gegen Adrian Lewis ausgeschieden ist und Phil Taylor Roland Scholten mit 16:1 deklassiert hat, kommt es zu folgendenden Halbfinal-Begegnungen:
Adrian Lewis 7-17 James Wade
Phil Taylor 11-17 Terry Jenkins



Viertelfinale des World Matchplay

Terry Jenkins 16-13 Ronnie Baxter
James Wade 16-11 Mervyn King
Raymond van Barneveld 14-16 Adrian Lewis
Phil Taylor 16-1 Roland Scholten



Tag 4 des Stan James World Matchplay

Dennis Priestley 14-16 James Wade
Mervyn King 13-4 Andy Jenkins
Michael van Gerwen 12-14 Ronnie Baxter
Adrian Lewis 13-9 Andy Hamilton
Phil Taylor 13-6 Kevin Painter
Raymond van Barneveld 13-5 Barrie Bates



Tag 3 des Stan James World Matchplay

Andy Hamilton 10-6 Mick McGowan
Adrian Lewis 10-4 Steve Beaton
James Wade 10-7 Wayne Jones
Andy Jenkins 10-6 Mark Walsh
Raymond van Barneveld 10-7 Denis Ovens
Zweite Runde:
Wayne Mardle 6-13 Roland Scholten
Terry Jenkins 13-8 John Part



Tag 2 des Stan James World Matchplay - Abend-Session

Dennis Priestley 10-5 Colin Osborne
Michael van Gerwen 11-9 Peter Manley
Phil Taylor 10-2 Wes Newton
Mervyn King 10-4 Colin Lloyd
Durch einen Klick auf das Foto bekommt man übrigens ein hochauflösendes Bild



Tag 2 des Stan James World Matchplay - Nachmittags-Session

Terry Jenkins 10-5 Alan Tabern
Ronnie Baxter 10-6 Bob Anderson
John Part 10-5 Alan Warriner-Little
Barrie Bates 10-8 Andy Smith
Durch einen Klick auf das Foto bekommt man übrigens ein hochauflösendes Bild



Kevin Painter, Wayne Mardle und Roland Scholten überstehen die erste Runde

Kevin Painter und Roland Scholten mussten sich jeweils durch Tie-Break Thriller kämpfen, um Siege in der Eröffnungsnacht des Stan James World Matchplay feiern zu können, während der Finalist aus dem Jahr 2004, Mark Dudbridge, durch Wayne Mardle aus dem Turnier flog. Die Ergebnisse:
Kevin Painter 12-10 Adrian Gray
Wayne Mardle 10-7 Mark Dudbridge
Roland Scholten 13-11 Chris Mason



Acht Spieler qualifizieren sich für die World Darts Trophy

Andy Smith, Denis Ovens, Mark Walsh, Peter Allen, Bob Anderson, Alan Caves, Garry Spedding und Wayne Atwood konnten sich beim PDPA Qualifikationsturnier gestern Abend durchsetzen und qualifizieren sich damit für die World Darts Trophy, die am 31. August stattfindet.



Kommenden Sonntag startet das Stan James World Matchplay

Achtmaliger Sieger und Titelverteidiger Phil Taylor wird alles daran setzen, seinem derzeit ärgsten Kontrahenten Raymond van Barneveld den dritten Sieg bei einem Major Turnier hintereinander zu verwehren. Im Vorfeld des Turnieres findet am Samstag noch das Bobby Bourn Memorial Players Championship und am Freitag ein Qualifikationsturnier der PDPA Spieler für die World Darts Trophy statt.



Selber bei der PDC Weltmeisterschaft mitspielen

Pünktlich zur PDC Weltmeisterschaft im Dezember wird ein neues Spiel für Nintento Wii, Playstation 2 und PC erscheinen. Eine Demo der alten Version ist HIER erhältlich.



Statistiken zur Las Vegas Desert Classic 2007 online

Der Spieler mit dem beständigsten und höchsten Average, Raymond van Barneveld, holt sich seinen vierten Titelgewinn bei einem Major-Turnier seit seinem Wechsel zur PDC. Ein Klick auf das Bild führt in die Statistik-Abteilung.



Raymond van Barneveld gewinnt seinen ersten
Las Vegas Desert Classic Titel

Im Mandalay Bay Resort Las Vegas konnte sich Raymond van Barneveld durch einen 13:6 Sieg über Terry Jenkins den Titel holen. Zuvor lieferte er sich im Halbfinale bereits ein klasse Match mit Weltmeister John Part, in dem beide einen 100er 3-Dart-Average erzielen konnten. Jenkins war durch einen Sieg gegen Peter Manley in das Finale gelangt.



Unser Auslandkorrespondent Paul Seigel (Dartoid) berichtet täglich über die Las Vegas Desert Classics

Ab dem 1. Juli gibt es eine neue tägliche Kolumne über die Las Vegas Desert Classics. Paul Seigel, der als Dartoid, im Auftrage des DartsSportes durch die ganze Welt reist, ist für uns in Las Vegas unterwegs, um von dort täglich zu berichten. Ein Klick auf das Logo führt direkt in Dartoids Welt.



John Part ist bereit für die Titelverteidigung

Die Weltmeister John Part und Raymond van Barneveld sind einem erneuten Finale bei der Las Vegas Desert Classics ein Stück nähergekommen. Ein passendes Interview dazu ist HIER zu finden. Die Ergebnisse der zweiten Runde:
Roland Scholten 8-5 Steve Beaton, Wes Newton 7-8 Terry Jenkins, Peter Manley 8-4 Colin Osborne, Raymond van Barneveld 8-1 Wayne Mardle, Adrian Lewis 8-6 Mervyn King, Mark Dudbridge 7-8 John Part, Darin Young 7-8 Dennis Smith, Gary Mawson 8-6 Alan Tabern
Damit kommt es zu diesen Viertelfinal-Begegnungen:
Dennis Smith v John Part, Adrian Lewis v Peter Manley, Raymond van Barneveld v Roland Scholten, Gary Mawson v Terry Jenkins



Die Auslosung der zweiten Runde, die am Freitag ausgespielt wird:

Roland Scholten v Steve Beaton
Wes Newton v Terry Jenkins
Peter Manley v Colin Osborne
Raymond van Barneveld v Wayne Mardle
Adrian Lewis v Mervyn King
Mark Dudbridge v John Part
Darin Young v Dennis Smith - Gary Mawson v Alan Tabern



Alle Favouriten in die zweite Runde der Las Vegas Desert Classic

Hier die Ergebnisse des zweiten Tages
Gerry Convery 1-6 Mervyn King
Dennis Priestley 5-6 Dennis Smith
Darin Young 6-3 Tony Eccles
Peter Manley 6-4 Vincent van der Voort
Raymond van Barneveld 6-1 Kevin Painter
John Kuczynski 5-6 Alan Tabern
Adrian Lewis 6-3 Steve Smith - Roland Scholten 6-4 Andy Smith



Phil Taylor fliegt gleich in der 1. Runde gegen Mark Dudbridge raus

Hier alle Ergebnisse des ersten Tages der Las Vegas Desert Classic:
Colin Osborne 6-5 James Wade
Gary Mawson 6-2 Stuart Holden
Andy Hamilton 5-6 Steve Beaton
Phil Taylor 5-6 Mark Dudbridge
Colin Lloyd 3-6 Wes Newton - Terry Jenkins 6-3 Ray Carver
Wayne Mardle 6-3 John Ferrell - John Part 6-4 Steve Maish



Und noch einmal acht Spieler von der Dienstags-Qualifikationsrunde für die Las Vegas Desert Classic

John Ferrell, Steve Smith, Tony Eccles, Mark Dudbridge, Stuart Holden, Andy Smith, Alan Tabern & Vincent van der Voort sind die Glücklichen. Karl Hartmann, der diverse Tipps (Training & Mental) für diese Seite verfasst hat, ist leider erneut unter den letzten 128 gescheitert. Die Auslosung der ersten Runde ist auch abgeschlossen und kann eingesehen werden.



Holländisches Talent Mareno Michels wird Vollzeit Darts Profi

Das 21jährige niederländische Talent Mareno Michels hat einen Zweijahresvertrag mit dem DartsAusrüster Winmau bekommen, welcher es ihm erlaubt, sich als Vollzeit Darts Profi auf großen internationalen Turnieren zu versuchen.



Acht weitere Spieler qualifizieren sich für die Las Vegas Desert Classic

Dennis Smith, Wes Newton, Steve Maish, Kevin Painter, Steve Beaton, Colin Osborne, Mervin King & Ray Carver haben sich beim montäglichen Qualifikationsturnier für die Hauptrunde durchsetzen können.



Barney gewinnt die Las Vegas Players Championship

Raymond van Barneveld kann sich im letzten alles entscheidenden Leg bei den Players Championship in Las Vegas gegen Terry Jenkins durchsetzen. Er bekommt dafür £ 5000 und ist bestens präpariert für die Las Vegas Desert Classic.



DLMM - Qualifikationen für Las Vegas

Für den Worldcup 2008 in Las Vegas qualifizierten sich das Damen-Team Blue Eye Fighters (Ahlen) sowie DC Nordwind (Bremerhaven) in der C-Liga, Team Sammelsurium aus Freudenstadt in der B-Liga, No Taste no Fun (Gießen) als A-Ligist, in der Bezirksliga Die Dart Haie - Das Original aus Schöneck und in der höchsten Klasse, der Bezirks-Ober-/Bundesliga, Stilbruch Weinheim.



GDC Premier League startet. Anmeldung jetzt möglich

Dieser Mannschaftswettbewerb ist ein länderübergreifender Vergleichskampf von Teams/Spielern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Um die Reisezeiten- und kosten möglichst gering halten, sind 4 Vorrunden-Gruppen/Ligen geplant, unterteilt in Nord, Süd, Ost und West. Ab sofort werden Anmeldungen der Teams angenommen.



Ted Hankey siegreich bei den England Open

The Count kann sich im Finale der England Open gegen den Sieger der International Darts League Gary Anderson mit 3:0 durchsetzen. Bei den Damen gewann die Russin Anastasia Dobromyslova mit 3:1 gegen die Engländerin Louise Carroll.



Michael Rosenauer gewinnt das 4. GDC Ranking Turnier in Bad Salzdetfurth

Michael Rosenauer konnte sich in einem hochklassigen Finale gegen die Nummer 1 der GDC-Rangliste, den Österreicher Mensur Suljovic, durchsetzen. Mit diesem Sieg rückt Michael "Rosi" Rosenauer auf den zweiten Platz der Gesamtrangliste vor.



1. DSC Bochum wird in Hanau auch DDV-Pokalsieger 2007

Am Samstag den 23. Juni 2007 fand in Hanau der DDV-Pokalwettbewerb statt, an dem die KO-Pokalsieger der DDV-Landesverbände teilnahmen. Die Bochumer setzten sich im Finale gegen den DV Kaiserslautern durch und wurden damit der erste Doppelmeister des DDV überhaupt, da man sowohl Bundesliga-Meister als auch Pokalsieger wurde.



Part am Sonntag auf Hayling Island erfolgreich

Der sonntägliche Sieg ging an John Part, der das Finale der Players Championship mit 3:1 gegen Mervin King gewinnen konnte. Im Halbfinale hatte es Part mit Dennis Priestley und King mit Tony Eccles zu tun.



Jenkins holt sich den Sieg am Samstag

Terry Jenkins holt sich mit einer souveränen Vorstellung den Sieg beim samstäglichen Players Championship auf Hayling Island im Finale gegen Wes Newton mit 3:0. Im Halbfinale konnte er Steve Beaton mit 3:2 ausschalten. Wes Newton zog durch ein 3:1 über Mark Dudbridge in das Finale ein.



Andy Kröckel und Bianka Strauch gewinnen die German Masters

Andy Kröckel kann sich am 17.6.2007 bei den German Masters in Erlensee gegen Marco Metzger in einem 256er Teilnehmerfeld durchsetzen. Bianka Strauch gewinnt gegen Daniela Groh in einem 128er Feld.



Raymond van Barneveld bei den UK Open erfolgreich

Raymond van Barneveld verteidigt im Finale der UK Open seinen Titel gegen Neu-PDCler Vincent van der Voort. Nachdem Barney das Halbfinale deutlich mit 11:4 gewinnen konnte, hatte es sein Landsmann van der Voort deutlich schwerer. Er konnte sich knapp mit 11:10 gegen Colin Osborne durchsetzen. Das Finale endetete dann mit 16:8 Legs und £30000 für die Order of Merit für van Barneveld. Phil Taylor kam in der Vorrunde zu seinem fünften live im Fernsehen übertragenen 9-Darter.



Simon Whitlock gewinnt zwei Turniere

Simon Whitlock ist wieder einen Schritt näher an die Qualifikation für die Ladbrokes.com World Darts Championship gekommen, indem er an diesem Wochenende die Soundwaves Open sowie die Russell Stewart Classic gewinnen konnte. Beim sonntäglich Turnier schaffte Simon einen Schnitt von 102.5



Co Stompé und Tricia Wright gewinnen die Swiss Open 2007

Der Niederländer Co Stompé hat die 24. Auflage der Swiss Open gegen seinen Landsmann Martin Max gewonnen. Dies war sein erster Titel seit knapp vier Jahren. Den Damentitel holte sich die Engländerin Tricia Wright, die sich im Finale gegen Irina Armstrong mit 2:1 Sets durchsetzen konnte.



The Tripod gewinnt Thialf Darts Trophy

Roland Scholten konnte sich zum ersten Mal seit drei Jahren wieder bei einem großen Turnier durchsetzen. Er bezwang Chris Mason im Finale mit 3:1 Sätzen und kann der PDC Order of Merit sowie seiner Börse £5000 hinzufügen.



Der 1. DSC Bochum wird zum vierten Male Deutscher Meister

Die Bochumer konnten am ersten Juni-Wochenende das Endspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen DIG Neu-Isenburg mit 7:3 gewinnen. Auf den dritten Platz kamen die Darter von Dartspub Walldorf und Vikings DC Berlin.



Holsten Premier League geht erneut an Taylor

Phil Taylor konnte seinen sagenhaften Rekord auf 44 ungeschlagene Spiele in der Premier League ausbauen und den Titel zum dritten Male in Folge für sich verbuchen. Dieser Sieg war außerdem mit 75.000 £ dotiert.

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.