Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Interview Andree Welge Zurück 1 2 3 4 5 6 Vor

Andree Welge

Exklusives
Darts1 Interview
mit Andree Welge


Andree Welge, dreimaliger WM Teilnehmer, mehrfacher deutscher Meister im Einzel und Doppel, Runner Up im Einzel und Sieger im Doppel der Dutch Open, stand Darts1 für ein exklusives Interview zur Verfügung, vielen Dank dafür.

Andree, Du fährst zum zweiten Mal zur PDC Weltmeisterschaft, wie fühlst Du Dich?

Die Vorfreude auf das Event wächst von Tag zu Tag, und jetzt, wo alle Formalitäten erledigt sind, kann ich es kaum erwarten, dass es los geht.

Bei Deiner WM Teilnahme 2006 unterlagst Du im ersten Spiel gegen Alan Warriner-Little, wie hast Du dieses Spiel in Erinnerung?

Es war eines meiner schlechtesten Spiele in diesem Jahr. Das Ärgerlichste daran war, dass ich mit Alan einen durchaus machbaren Gegner hatte und auch die Runde danach hätte gewinnen können.

War Alan damals zu stark oder hatte die Niederlage auch mit der Nervosität aufgrund der WM Premiere zu tun?

Meine WM Premiere war es ja nicht. Ein paar Jahre vorher durfte ich schon an der Embassy, der WM der BDO, teilnehmen.
Stark war sein Spiel sicher nicht, aber das brauchte er ja auch nicht. Ich war bestimmt etwas nervös, aber nicht so sehr, dass ich das als Ausrede gelten lassen könnte. Ich bin einfach sehr schlecht ins Spiel gekommen, hatte am Anfang einige knappe Würfe und ein paar Bouncer dabei und es leider nicht geschafft mich wieder aufzuraffen. Und sobald ich mal mit unten war, hat Alan sofort ausgemacht. Der Hauptgrund wird wohl gewesen sein, dass ich einfach einen sehr schlechten Tag erwischt hatte.

Die PDC hat eine neue Spielstätte ausgewählt, bist Du zuvor schon einmal im Alexandra Palace gewesen?

Nein, da war ich noch nie.

Dart WM London Die riesige Bühne dort ist auch für einen erfahrenen Spieler wie Dich ein neues Erlebnis, freust Du Dich darauf oder überwiegt der Respekt?

Im Moment kann ich das noch gar nicht sagen. Prinzipiell sind ja alle Bühnen gleich. Wichtig ist, dass ich eine vernünftige Leistung abliefere, dann werde ich es bestimmt genießen dort oben zu stehen.

Du wirst in Deiner ersten Partie am Sonntag, dem 20.12. gegen Mark Dudbridge antreten, wie schätzt Du Deinen Gegner ein?

Seine aktuelle Form kann ich nicht beurteilen, aber ich weiß, dass er ein paar Major Finals erreicht hat, unter anderem auch schon mal das WM Finale. Also würde ich mal behaupten, dass ich in diesem Spiel Außenseiter bin. Es ist auch unser erstes Aufeinandertreffen.

Beschäftigst Du Dich im Vorfeld mit Deinem Gegner oder spielt dieser eigentlich keine Rolle, weil Du ihn ohnehin nicht beeinflussen kannst und auf Dein eigenes Spiel vertrauen musst?

Das ist beim Dart eigentlich nicht notwendig. Wenn jemand extrem langsam spielt oder sonstige Ungewöhnlichkeiten an den Tag legt, kann man sich vielleicht etwas darauf vorbereiten, aber ansonsten sehe ich das nicht als besonders sinnvoll an. Ich muss einfach nur gut spielen, dann ist es mir eigentlich recht egal, was mein Gegner macht.


>> Tomas Seyler, Jyhan Artut und Mensur Suljovic
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.