Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Premier League Darts 2009

2009 Whyte & Mackay Premier League Darts


Vorschau, 13. Spieltag

James Wade wird versuchen, den Druck auf Phil Taylor an der Tabellenspitze der Premier League Darts zu erhöhen, wenn das Turnier in der Sheffield Arena Station machen wird.

Wade wird am vorletzten Vorrunden Abend in Sheffield sein letztes Spiel gegen Jelle Klaasen bestreiten.

Während die Nummer 2 der Welt einen Play-Off Platz bereits sicher hat, würde ihn ein Sieg gegen den Niederländer zurück an die Tabellenspitze bringen, und Taylor auf den zweiten Platz verweisen, der nächste Woche sein letztes Spiel gegen Mervyn King absolvieren wird.

Der Spitzenplatz würde eine Partie gegen den viertplatzierten Spieler garantieren, während der Zweite am 25. Mai in der Wembley Arena auf den Dritten der Tabelle treffen wird.

"Am Halbfinale teilnehmen zu können war das Hauptziel, aber das ist nun geschafft und es wäre großartig, wenn ich als Spitzenreiter in die Play-Offs gehen könnte", sagte Wade.

"Die Vorrunde der Premier League vor Phil abzuschließen wäre ein großartiger Erfolg, wenn es nicht gelingen sollte, habe ich es mir selber vorzuwerfen, dass ich in Nottingham die Partie gegen Phil nicht gewinnen konnte und nur ein Unentschieden heraussprang".

"Aber ich muss mich nun ausschließlich auf mein eigenes Spiel in dieser Woche konzentrieren, und dann liegt es an ihm, ob er Mervyn in Cardiff besiegen kann".

Wade konnte in drei der letzten vier Spiele einen Durchschnitt von über 100 Punkten erreichen, einschließlich des 108er Durchschnitts beim 8:1 Sieg gegen Terry Jenkins, er räumt jedoch ein, dass Taylor's Rekordmarke von 116 in der letzten Woche gegen John Part eine neue Marke gesetzt hat.

"Im Moment werfe ich einen Schnitt von 105 oder 106, das ist in Ordnung, aber wenn ich das übertreffen kann, ist es ein wirklich gutes Spiel", sagte Wade.

"Solange ich 107, 108 oder 109 im Durchschnitt erreiche, fühlt es sich an, als wäre das nichts besonderes, aber es war Phil, der diesen Standard gesetzt hat, ihm gelingt dies jederzeit".

Da Wayne Mardle krankheitsbedingt ausscheiden musste, wird Terry Jenkins im anderen Premier League Darts Spiel auf John Part treffen.

Beide mussten in der letzten Woche in Aberdeen ihre letzten Hoffnungen auf einen Platz unter den ersten Vier begraben, aber sie werden dennoch versuchen, möglichst gut in der Abschlusstabelle dazustehen, und einen Teil des erhöhten Preisgeldes der letzen beiden Wochen zu erspielen.

"Die drei Punkte zu verlieren, die ich gegen Wayne erspielt hatte, macht die Sache viel schwerer für mich, aber ich werde kämpfen und versuchen den fünften Platz in der Tabelle zu erreichen, das ist jetzt mein Ziel".

Zwei sogenannte "Challenge Matches" werden den Auftakt in der Sheffield Arena bilden, Raymond van Barneveld trifft auf die Nummer 7 der Welt, Adrian Lewis, der im letzten Jahr das Halbfinale der Premier League erreichen konnte, bevor es zu einem der größten Duelle im Sport kommen wird, wenn Taylor gegen Dennis Priestley spielen wird.

Die beiden teilen sich 16 Weltmeistertitel und haben in sechs Major Finalen über nahezu zwei Jahrzehnte an der Spitze des Sports gegeneinander gekämpft.

Taylor konnte Dennis Priestley außerdem im Halbfinale der Premier League 2007 schlagen und behauptet, dass er sich nicht auf seiner, seit sieben Spielen ungeschlagenen, Serie ausruhen wird, welche auch seinen 116.01 Rekorddurchschnitt gegen John Part in der letzten Woche beinhaltet.

"Ich freue mich gegen Dennis zu spielen, so wie immer", sagte Taylor. "Es wird Spaß machen, es geht zwar nicht um Ligapunkte, aber ich werde anständig spielen, macht Euch keine Sorgen darüber!"

"Ich mag in der letzten Woche gegen John Part zwar einen Schnitt von 116 erzielt haben, aber mein Ziel ist es gegen Dennis 117 Punkte im Durchschnitt zu erreichen".

Dartlegende Priestley hat Taylor's großartige Leistung gegen Part verfolgt, und hat das Gefühl, dass sein Rivale im Alter immer besser wird.

"Sein Scoring ist in letzter Zeit einfach unglaublich, und er ist besser als jemals zuvor", sagte Priestley. "Er ist das Maß aller Dinge und seine Durchschnitte beweisen dies".

"Er ist um Meilen besser als wir das in den 1990er Jahren an der Spitze des Spieles jemals gewesen sind. Damals war ein hoher Schnitt zwischen den hohen 90igern und 100tern, und mittlerweile liegt das um zehn Punkte höher".

Priestley, der aus dem nur 15 Meilen von der Sheffield Arena Mexborough stammt, erwartet einen warmen Empfang von den 6000 Fans.

"Es ist immer eine Freude vor heimischen Publikum zu spielen und ich freue mich sehr auf den Abend", sagte Priestley.

"Ich habe gegen Phil natürlich eine schwere Aufgabe vor mir, aber ich werde mein Bestes geben".

"Auch wenn ich weiß, dass sein bestes Spiel besser als meines ist, bin ich verhalten optimistisch. Es funktioniert nicht immer so wie man denkt, ich werde jede kleine Chance ausnutzen müssen".

Raymond van Barneveld v Adrian Lewis (Challenge Match)
Phil Taylor v Dennis Priestley (Challenge Match)
Terry Jenkins v John Part
James Wade v Jelle Klaasen

Premier League Darts - Geschichte
Jahr Sieger E Finalist Preisgeld Sponsor
2017 v 725.000 Betway
2016 M. van Gerwen 11:3 Phil Taylor 725.000 Betway
2015 Gary Anderson 11:7 M. van Gerwen 700.000 Betway
2014 R. van Barneveld 10:6 M. van Gerwen 550.000 Betway
2013 M. van Gerwen 10:8 Phil Taylor 520.000 McCoy's
2012 Phil Taylor 10:7 Simon Whitlock 450.000 McCoy's
2011 Gary Anderson 10:4 Adrian Lewis 410.000 888.com
2010 Phil Taylor 10:8 James Wade 410.000 Whyte&MacKay
2009 James Wade 13:8 Mervyn King 405.000 Whyte&MacKay
2008 Phil Taylor 16:8 James Wade 340.000 Whyte&MacKay
2007 Phil Taylor 16:6 Terry Jenkins 265.000 Holsten
2006 Phil Taylor 16:6 Roland Scholten 167.500 Holsten
2005 Phil Taylor 16:4 Colin Lloyd 150.000 888.com
E=Endstand
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.