Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts


Zurück Übersicht aller "Wie wird Darts gespielt?" Artikel Vor

Alkohol und Darts

Alkohol und Darts

In den USA gibt es den Versuch, den Alkoholkonsum zu minimieren. In erster Linie geht es darum, Verkehrunfälle zu verhindern, aber gleichzeitig gibt es das Gerücht, dass ein paar Drinks Dartspieler verbessern.

Was sollte ein Dart Spieler tun? Werfen wir einen Blick auf dieses Thema.

Aus dem Buch "Under The Influence", zu deutsch "unter Einwirkung" (von Alkohol), von Dr. James R & Milam Katherine Ketchum.

"In diesem frühen Stadium des Alkoholismus liegt der einzig sichtbare Unterschied zwischen einem Alkoholiker und einem nicht Alkoholiker in der Tatsache versteckt, dass sich die Leistung eines Alkoholikers verbessert, wenn er trinkt und dass sich seine Leistung verschlechtert, sobald er zu trinken aufhört.

Seine erhöhte Leistung ist das Ergebnis seines Stoffwechsels und der Gewebeverträglichkeit gegenüber Alkohol.

Wenn ein typischer nicht Alkoholiker trinkt, erhöht sich seine physische und psychische Funktionalität mit einer Menge zwischen 1/2 Unze (15 ml) und 1 Unze (30 ml) Alkohols. Er erfährt ein Gefühl der Euphorie, Entspannung und des Wohlbefindens. Seine Leistung ist etwas besser als normalerweise. Konzentration, Erinnerung, Aufmerksamkeit und kreatives Denken verbessern sich mit der Einnahme von bis zu 1 Unze Alkohol. Die anregende Wirkung dieser kleinen Menge Alkohols hebt sich jedoch durch die beruhigendenden Effekte, die mit zusätzlichem Trinken verbunden sind auf, und die Leistung eines nicht Alkoholikers sinkt bald unter die normale Form. Wenn der nicht Alkoholiker weiter trinkt, wird seine Blutalkoholkonzentration (BAK) weiter steigen, und sich sein Verhalten schnell verschlechtern. Er wird zu lallen beginnen, Schwierigkeiten beim Gehen bekommen und sein Gedächtnis, wie seine Denkfähigkeit werden sich allmählich verschlechtern. Wenn der nicht Alkoholiker nicht weiter trinkt wird sein BAK langsam auf den Normalwert abfallen und sich sein Verhalten ebenfalls nach und nach normalisieren.

Etwas völlig anderes passiert, wenn ein angehender Alkoholiker trinkt. Alkoholiker in der frühen, adaptiven Phase ihrer Erkrankung zeigen ebenfalls eine Leistungssteigerung während ihre Blutalkoholkonzentration zu steigen beginnt. Aber im Gegensatz zu den nicht Alkoholikern, setzt sich diese Verbesserung mit weiterem Trinken fort. Selbst wenn die Blutalkoholkonzentration auf diesem hohen Niveau bleibt, welche nicht Alkoholiker überwältigen würde, ihn zum stolpern und stottern bringen würde, ist ein Alkoholiker dieser frühen Phase oft noch in der Lage, zusammenhängend zu sprechen, eine gerade Linie entlangzugehen oder ein Auto geschickt zu manövrieren. Erst wenn der Alkoholiker nicht mehr trinkt und sein Blutalkoholkonzentration sinkt, wird sich seine Leistung verschlechtern und zwar sehr schnell."


>> Die Höhe des Sieges
© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten