Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts


Benito van de Pas

Benito van de Pas
Benito van de Pas

Benito van de Pas wurde am 18. Januar 1993 (Alter heute 24 Jahre) in Tilburg, Niederlande, geboren. Er begann seine Profikarriere 2009 in der British Darts Organisation(BDO) und wechselte 2014 zur Professional Darts Corporation(PDC). Gegenwärtig spielt van de Pas mit Darts der Marke XQ. Sein Spitzname lautet "Big Ben" und seine Einlaufmusik ist All Along The Watchtower von Jimi Hendrix.

Benito van de Pas' Vater inspirierte seinen Sohn, mit dem Dartspiel zu beginnen. Bestärkt wurde er in seiner Entscheidung durch die TV Übertragungen der Partien seiner Landsmänner Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld. [1]

BDO Karriere

Benito van de Pas erreichte 2011 das Halbfinale der Junioren Weltmeisterschaft, musste sich dort jedoch mit 1:4 Michael van Gerwen geschlagen geben.

Im selben Jahr gewann er die German Open. Dies führte zur Qualifikation zur BDO World Darts Championship 2014, bei der er an 14 gesetzt wurde. In seiner Auftaktpartie unterlag er Alan Norris mit 2:3. Es gelang ihm auch in den folgenden beiden Jahren 2013 und 2014, sich für die Lakeside WM zu qualifizieren, aber auch dort musste er jeweils ein Erstrundenaus hinnehmen.

PDC Karriere

Im Januar 2014 entschied sich "Big Ben", es bei der Professional Darts Corporation zu versuchen. Er meldete sich für die PDC Q School an, und konnte sich mit einem 5:4 Sieg in der entscheidenden Runde über Joey ten Berge bereits am ersten Tag eine Tour Karte erspielen.[2]

Sein erstes PDC Major Turnier waren die UK Open. Er schaffte es mit 5:3 Siegen über Doug Thompson und Davy Dodds in die dritte Runde, verlor dort mit 3:9 gegen Paul Hogan.[3]

Der 24-jährige erreichte im Mai beim achten Players Championship erstmals ein PDC Achtelfinale, unterlag dort mit 1:6 dem Australier Simon Whitlock. Beim folgenden Turnier erreichte er durch Siege gegen Kevin Painter, Michael Smith und Mervyn King das Halbfinale, gab dort gegen Justin Pipe eine 5:2 Führung ab und verlor am Ende 5:6. Bei der Gibraltar Darts Trophy warf van de Pas beim 6:0 Whitewash über Antonio Alcinas 104,86 Punkte im Schnitt und steigerte sich weiter im Laufe des Wettbewerbes. Gegen seinen Landsmann Michael van Gerwen eröffnete er mit einem 10-Darter und endete mit einem Average von 106,72 und einem 6:5 Sieg über den Weltranglistenersten. In Runde drei verpasste er im alles entscheidenden Leg gegen James Wade drei Matchdarts auf Tops und unterlag mit 5:6.

Benito van de Pas
Benito van de Pas schaffte es bei seinem Dart WM Debüt in die dritte Runde

Beim 14. Players Championship Turnier schaffte es der Niederländer zum dritten Mal in ein Viertelfinale, dort wurde er mit 6:4 durch Michael Smith gestoppt. Seine Leistungen bei der ProTour brachten ihm einen Startplatz bei der Europameisterschaft. In der ersten Runde traf er auf Peter Wright, ging 0:3 in Rückstand, kämpfte sich jedoch zum 5:5 Unentschieden heran, verpasste einen Matchdart, so dass Peter Wright ihn mit 6:5 besiegte. Für das Players Championship Finalturnier war van de Pas auf 29. Position gesetzt. Sein Gegner bei diesem Major Turnier war erneut Peter Wright, das Resultat lautete diesmal 6:2 für den Schotten.

Durch das in seinem ersten Profijahr erspielte Preisgeld von 19.500 £ stand er in der ProTour Rangliste auf dem dritten von 16 Startplätzen für die PDC WM 2015. Bei seiner Auftaktpartie im Alexandra Palace erwischte er mit einer 180 mit den ersten drei Darts einen Traumstart gegen den Australier Paul Nicholson. Er entschied sodann den ersten Satz ohne Gegenwehr. Die Partie musste dennoch im fünften und letzten Satz entschieden werden, van de Pas gewann die ersten beiden Legs und holte das dritte durch ein 109er Finish zum Sieg. Im darauffolgenden Spiel erwartete ihn der an acht gesetzte Dave Chisnall. Der Niederländer drehte zwei Mal einen Rückstand und entschied die Partie mit 4:2 für sich. In der dritten Runde war dann Ende für "Big Ben", gegen Robert Thornton blieb er chancenlos und holte beim 0:4 keinen Satz gegen den Schotten. Nach seinem ersten Jahr bei der Professional Darts Corporation wurde Benito van de Pas auf dem 42. Rang geführt, die zweit höchste Platzierung für einen Debütanten.

Benito van de Pas

Beim fünften Players Championship Turnier der neuen Saison 2015 gelang ihm das erste perfekte Spiel auf der PDC Tour, ein 9-Darter. Bei der International Darts Open, einem Wettbewerb der European Tour, beendete van de Pas die Siegesserie von Michael van Gerwen. Der Weltranglistenerste hatte zuvor 21 Spiele in Folge gewonnen. Doch mit Finishes von 158 und 122 gewann van de Pas mit 6:4 gegen sein Idol. Nach weiteren 6:4 Siegen über Justin Pipe und 6:3 über Kim Huybrechts erreichte Benito van de Pas sein erstes PDC Finale. Dort zeigte er mit 81,41 Punkten im Schnitt gegen Michael Smith jedoch eine schwache Leistung und verlor deshalb mit 3:6. 2015 qualifizierte van de Pas sich erstmals für das World Matchplay, hatte mit Michael van Gerwen aber ein schweres Los und unterlag im Auftaktmatch mit 4:10.

Aufgrund seiner herausragenden Leistungen wurde van de Pas zum erstmals ausgetragenen Finale der World Series of Darts eingeladen. Laut Aussage des Präsidenten der Professional Darts Corporation ist er damit das größte niederländische Talent nach van Barneveld und van Gerwen.

Resultate Weltmeisterschaft

BDO

  • 2012: 1. Runde 2:3 Alan Norris
  • 2013: 1. Runde 2:3 Darryl Fitton
  • 2014: 1. Runde 0:3 Jan Dekker

PDC

  • 2015: 1. Runde 3:2 Paul Nicholson
  • 2015: 2. Runde 4:2 Dave Chisnall
  • 2015: 3. Runde 0:4 Robert Thornton
Benito van de Pas Fakten
Name Benito van de Pas Spitzname Big Ben
Geburtsort Tilburg Geburtstag 18.1.1993
Darts XQ 23g Spielt seit 2003

  1. ^ Benito van de Pas Interview
  2. ^ Q School Tag 1
  3. ^ UK Open 2014
© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten