Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts


Dartspieler des Monats April 2017

Das ist schön, das ist wunderschön. Auch wenn das Aprilwetter seinem Ruf gerecht wurde und teils wechselhaft war, gab es doch genügend Tage, an denen wir einen Vorgeschmack auf das bekamen, was uns im Sommer bevorstehen dürfte. Wunderschön waren aber auch die vollgepackten Dartswochen, denn es gab kein Wochenende, an dem nicht auch ein Turnier stattfand. Vier Spieltage Premier League, drei Players Championship Turniere und zwei European Tour Events liegen hinter uns.

30 Tage also, an denen die Spieler Zeit hatten sich in ein gutes Licht zu rücken und mit einer guten Leistung zu überzeugen. Nun ist es wieder an der Zeit denjenigen zu ehren, der am meisten überzeugte oder sich, wie in diesem Fall, in seiner Leistung um 180° drehte und sich von jetzt auf gleich vom Kanonenfutter zurück zum ernstzunehmenden Kontrahenten entwickelte. Dieser Spieler überraschte in dieser Form am meisten und daher ist der Spieler des Monats April: Dave Chisnall.

Dave Chisnall begrüßt die Dartfans in Nordirland Schatten

Warum Dave?

In den letzten Monaten im Jahr 2016 sowie den ersten drei Monaten 2017 ging es stetig bergab für „Chizzy“. Seine Leistungen waren in den seltensten Fällen überzeugend und selbst wenn die Scores mal da waren, brachte er sich durch Nervosität und eine furchtbare Doppelquote selbst um den Lohn der Arbeit. Man musste sich fast schon sorgen um den sympathischen Engländer machen. Dass es wieder in einer gute Richtung gehen konnte, zeigte er aber schon beim Players Championship Turnier am 1. April. Kein Scherz, er spielte sich tatsächlich bis ins Finale, wo er dann auf Adrian Lewis traf und 3:6 verlor. Aber alleine mal wieder in einem Endspiel zu stehen, schien ihm unheimlich viel Auftrieb zu geben. Auf den kleineren Bühnen lief es dann zwar zumeist noch eher durchschnittlich, bis auf ein Viertelfinale war nicht mehr sonderlich viel drin. Allerdings überzeugte er vor allem dort, wo es für ihn am wichtigsten war und das war in der Premier League.

Dave Chisnall Dartspieler des Monats April 2017 Schatten

Nur ganz knapp konnte er sich überhaupt im Wettbewerb halten und flog so nach Spieltag neun als Achtplatzierter nicht raus. Was dann geschah, war nicht vorherzusehen. Angefangen mit einem 6:6 gegen Peter Wright, ein Match welches er auch hätte gewinnen können, begann die Serie des Dave Chisnall. Er holte auch gegen Gary Anderson ein Unentschieden nach fantastischem Spiel und schaffte am 12. Spieltag zum zweiten Mal in dieser Saison zwei Siege an einem Abend. Dafür schlug er Adrian Lewis und Phil Taylor fast schon im Vorbeigehen. Selbst Michael van Gerwen konnte ihn in der letzten Woche nicht schlagen und auch da war „Chizzy“ kurz vor dem Sieg, vergab sogar Matchdarts. So wurde es gegen den Weltmeister „nur“ ein Unentschieden. Dave ist im April in der Premier League ungeschlagen gewesen, holte insgesamt sieben Punkte und damit mehr als in den neun Spielen zuvor. Diese Wandlung ist beeindruckend und auch wenn die Qualifikation für die Play-Offs schwierig wird, hat er sich doch zumindest die Ernennung zum Spieler des Monats April redlich verdient.

Dave Chisnall und Michael van Gerwen Schatten

Prognose

Im kommenden Monat finden die letzten beiden Spieltage der Premier League und die Finals Night statt. Auch wenn Dave nur zwei Punkte Rückstand auf Platz 4 hat, wird sein Legverhältnis ihm wohl die Teilnahme kosten. In Sindelfingen und Gibraltar finden die nächsten beiden European Tour Events statt und in Milton Keynes gibt es ein weiteres Players Championship Turnier im Mai. Ich traue Dave mindestens ein Halbfinale zu. Ob es so kommt, wir werden sehen. Bis dann!

Zustimmung, andere Meinungen oder Kommentare?
Gerne bei Facebook oder via Mail.

Tobias Gürtler


© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten