Dartspieler des Monats April 2014

Phil Taylor Ein weiterer ereignisreicher Monat ist Vergangenheit. Das fünfte und sechste Players Championship Turnier fand statt, Wigan war Austragungsort. In Berlin erlebten wir die German Darts Masters, es war das dritte European Tour Event. Desweiteren genossen wir die teilweise überragenden Matches der Spieltage neun bis zwölf in der Premier League Darts 2014. Somit ist es wieder an der Zeit sich die Ergebnisse und Leistungen der einzelnen Protagonisten genau anzuschauen und den Spieler des Monats April zu küren. Ich überlegte, wer denn so in Frage käme. Nach sehr kurzer Zeit kristallisierte sich bei mir ganz klar ein Favorit auf den Titel heraus, was durch die Ergebnisse, die ich mir noch einmal durchlas, auch bestätigt wurde. Im April war ein Spieler ganz besonders herausragend, er fand endgültig zurück zu alter Form, er spielt wieder weltmeisterlich, er ist: Phil „The Power“ Taylor!

Warum Phil Taylor?

Phil TaylorMeine Überlegungen kreisten neben dem Rekordweltmeister hauptsächlich noch um Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld. Barney war allerdings nur in der Premier League so richtig stark, während Michael van Gerwen zwar gut war, im direkten Duell jedoch zwei Mal Phil Taylor unterlag. Dies ist schon ein KO-Kriterium in meinen Augen. Phil holte ganze sieben von acht möglichen Punkten an den vier Spieltagen der Premier League, das ist herausragend. Seine Gegner waren mit Robert Thornton, Adrian Lewis, Michael van Gerwen und Gary Anderson auch nicht gerade die einfachsten. Durch diese Leistungen konnte sich der Mann aus Stoke-on-Trent auf einen der Plätze festsetzen, der für die Teilnahme an den Play-Offs berechtigen. Bei den Players Championship Turnieren erreichte Phil zumindest an einem der beiden Tage das Halbfinale, auch das muss man lobend erwähnen. Gerade für die Premier League Spieler ist ein Players Championship Turnier ja immer wieder ein Kulturschock. Gerade spielen sie noch auf riesigen Bühnen im Fernsehen und dann plötzlich in kleinem Rahmen und ohne TV-Kameras. Bei den German Darts Masters in Berlin zeigte „The Power“ dann seine absolute Klasse und hatte mit keinem seiner Gegner Probleme, auch wenn es teilweise schon störend laut war. Am Ende setzte er sich im Finale bekanntlich gegen Michael van Gerwen durch und sicherte sich den Titel. Also, ein starker Monat von Phil, der hiermit völlig zurecht zum Spieler des Monats April geehrt wird.

Prognose

Phil TaylorPhil ist in herausragender Form. Sollte er sich letztlich für die Play-Offs in der Premier League qualifizieren, ich habe aktuell keinen Zweifel mehr daran, dann geht er auch als Favorit in die Ausscheidungsspiele. Neben dem Premier League Finale stehen im Mai auch die Players Championship Turniere in Crawley sowie die Dubai Darts Masters auf dem Programm. Turniere, die Phil ohne Zweifel für sich entscheiden kann. Phil hat meiner Meinung nach die bisher größten Chancen, seinen Titel als Spieler des Monats in den kommenden vier Wochen erfolgreich zu verteidigen. Ob es so kommt, wir werden sehen. Bis dann!

Tobias Gürtler



Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores