Dartspieler des Monats März 2014

Michael van Gerwen Nun ist auch der dritte Monat dieses Jahres Geschichte und wieder ist im Dartsport eine Menge los gewesen. Wir erlebten mit den UK Open das erste Major Turnier im Jahr 2014, die Premier League-Spieler absolvierten weitere vier Spieltage und außerdem fanden die Players Championship Turniere in Barnsley und Crawley statt. Es ist also erneut an der Zeit ein Fazit zu ziehen und den Spieler zu ehren, der über die vergangenen 31 Tage am meisten überzeugen konnte.

So sehr man es auch dreht und wendet, es führte kein Weg an einem Mann vorbei, der mit seinem Spiel die Fans ein ums andere Mal elektrisierte. Mit seiner Spielweise ist er unlängst einer der ganz Großen und auch ein mehrfacher Major-Sieger in der PDC. Im vergangenen Monat scheiterte er knapp an seinem nächsten großen Erfolg. Die Rede ist natürlich von „the sensational Mighty Michael van Gerwen!“.

Warum Michael van Gerwen?

Michael van Gerwen Wenn man ehrlich ist konnte es im vergangenen Monat maximal vier Spieler geben die es in die engere Auswahl schaffen würden. Neben Michael waren dies der wiedererstarkte Phil Taylor, der UK Open-Champion Adrian Lewis und der zweifache Players Championship Sieger Gary Anderson. Jedoch waren die drei zuletzt genannten viel zu wenig konstant in ihren Leistungen, besonders auf den großen Bühnen. Michael hingegen schaffte genau dies. Er war unglaublich konstant und das auf einem immens hohen Niveau. In der Premier League gelangen ihm in den vergangenen vier Spieltagen drei Siege und ein Unentschieden, so gut war kein anderer. Bei den UK Open erreichte der Niederländer das Halbfinale, spielte bis dahin sehr stark und schied nur sehr knapp gegen Terry Jenkins aus. Von den vier Players Championship Turnieren gewann er eines selbst, in einem weiteren spielte er einen 114’er Average gegen Taylor, warf einen 9-Darter, schied jedoch knapp mit 5:6 aus. Es zeigt also, Michael van Gerwen war mit großen Abstand genau das, was seine Ranglistenposition von ihm erwartet: die Nummer eins! Aus diesem Grund hat er die Ehrung zum Darts 1 Spieler des Monats März auch absolut verdient.

Prognose

Michael van Gerwen Im April stehen vier weitere Premier League Spieltage, zwei Players Championship Turniere in Wigan und zudem das European Tour Event in Berlin auf dem Plan. Es wäre wohl keine Untertreibung zu sagen, dass Michael van Gerwen bei all diesen Events der Topfavorit auf den Sieg ist. In der Premier League bekommt er es an Spieltag neun mit dem bereits ausgeschiedenen Simon Whitlock zu tun, die weiteren Spieltage werden erst noch ausgelost. Doch egal wer der Gegner ist, „Mighty Mike“ ist in Topform fast gar nicht zu bezwingen. Aus diesem Grund würde ich als Prognose fast sogar sagen, dass Michael auch automatisch der Favorit auf den nächsten Titel als Spieler des Monats ist. Doch es sind 30 Tage. Jeder Spieler kann sich durch herausragende Leistungen ins Rampenlicht spielen. Wer weiß, vielleicht gibt es ja einige große Überraschungen. Wir werden sehen. Bis dahin!

Tobias Gürtler



Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores