Dartspieler des Monats Februar 2014

Peter Wright Ein ereignisreicher Monat liegt hinter uns. Die Premier League Darts ist in vollem Gange, es gab zwei European Tour Events und die UK Open Qualifiers. Zeit also ein Fazit zu ziehen und dem Mann ein wenig Spotlight zu gewähren, der im vergangenen Monat am positivsten aufgefallen ist. Obwohl, eigentlich ist der Mann das Spotlight ja fast schon gewohnt. Spätestens seit der Weltmeisterschaft richten sich die Augen der Fans und der Medien besonders auf den Mann der am 10.März 44 Jahre alt geworden ist. Herzlichen Glückwunsch zur Ernennung zum ersten Darts1 Spieler des Monats: „Snakebite“ Peter Wright.

Ich gebe zu, die Entscheidung fiel mir nicht leicht. In den letzten vier Wochen haben sich auch ganz andere Spieler ausgezeichnet präsentiert. So zum Beispiel der Weltmeister Michael van Gerwen, welcher die Dutch Masters und ein UK Open Qualifier gewann. Auch Gary Anderson zeigte sich von seiner besten Seite. Ihm gelang der Sieg bei den German Darts Championship und ebenfalls bei einem UK Open Qualifier.

Warum also Peter Wright?

Es gibt eine Menge Gründe. So zum Beispiel die Art und Weise wie Peter sich nach der WM präsentierte. Er stand unter genauer Beobachtung, musste seine starken Leistungen bestätigen und zeigen, dass seine Nominierung für die Premier League kein Fehler war. Eine Menge Druck, doch Wright zeigte sich stets locker und spielfreudig. In der Premier League waren seine bisherigen Gegner Wes Newton, Dave Chisnall, Phil Taylor und Adrian Lewis. Große Namen im Geschäft, unter anderem zwei mehrfache Weltmeister, und dennoch blieb „Snakebite“ ungeschlagen und setzte sich zudem am vergangenen Spieltag an die Tabellenspitze. Eine herausragende Leistung als Debütant. Doch auch bei den UK Open Qualifiers zeigte sich der Schotte in guter Verfassung. Er erreichte zwei Mal das Halbfinale. Durch die guten Leistungen verbesserte sich Snakebite sogar nochmal in der Order of Merit, er steht nun vor Dave Chisnall und James Wade auf Rang fünf.

Peter Wright Ich persönlich hätte ihm die Konstanz auf einem so hohen Niveau am Anfang des Monats noch nicht zugetraut, auch weil sein Auftritt bei den German Darts Championship eher unglücklich verlief, doch er strafte mich Lügen. Auch dies ist einer der Gründe, wieso eben Peter der Spieler des Monats ist und nicht zum Beispiel van Gerwen. Trotz seines noch jungen Alters ist Michael bereits lange ganz vorne mit dabei und kennt den Druck genau. Von ihm erwartet man schon starke Leistungen. Für Peter war die Situation neu, er musste sich damit erst arrangieren und hat das bisher wahnsinnig stark gemacht. Somit hat er sich die Ehrung in meinen Augen absolut verdient.

Prognose

Peter Wright Im März stehen weitere Premier League Spieltage an. Desweiteren natürlich die UK Open und ein paar Players Championship Turniere. Inzwischen bin auch ich vollkommen von Peter überzeugt und traue ihm sowohl eine tragende Rolle bei den UK Open, als auch die Verteidigung der Tabellenspitze in der Premier League zu. In einem Monat lesen wir uns wieder, vielleicht erneut mit Peter Wright, vielleicht aber auch mit einem anderen Spieler des Monats. Wir werden sehen. Bis dahin!

Tobias Gürtler



Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores