Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Zurück Zur Übersicht aller Scorpion Artikel Vor

Rückblick auf den ersten Tag des Shanghai Open

Ich weiß gar nicht so recht wie ich anfangen soll - Ich könnte natürlich damit anfangen, dass ich erzähle, dass ich gestern sechs meiner sieben Spiele gewonnen habe, was sich natürlich sehr gut anhört. Damit hatte ich das gleiche Ergebnis wie John Part und das kann doch nicht schlecht sein??? So toll war es aber nicht - ich könnte einige Entschuldigungen dafür vorbringen, zum Beispiel, dass uns die Offiziellen ewig aufhielten, so dass das Turnier eigentlich schon angefangen hatte als wir kamen, oder dass ich 20 Minuten warten musste, bis mein Spiel anfing, weil wir auf einen "fehlenden" Spieler warteten, der die ganze Zeit schon da herumstand… aber das wären nur Ausreden. Ich spielte einfach Mist!

Meine Spiele fanden ebenso wie die von John Part und Gary Mawson auf der Bühne statt (alle gleichzeitig!!), so dass die Leute zuschauen konnten, und ich kam nur schwer in Schwung und verwarf zwei Darts auf die 32 und mein Gegner machte 170 Punkte aus. Ich verlor einfach die mentale Kontrolle über das Spiel. Ich hatte mit den Scores zu kämpfen und traf meine Outshots nicht und stand ruck-zuck 0:5 geschlagen da!!!

Auch wenn ich schlecht gespielt habe, hätte das Ergebnis problemlos 3:2 für mich lauten können. So war es aber nicht. Es wird Round Robin in Legs gespielt und so war ich nun in ein Loch gefallen. Ich ging kurz in mein Zimmer und brüllte mich erst einmal an, dann ging ich auf die Bühne zurück und gewann 5:0 und dachte ich wäre zurück. Aber die mentalen Probleme gingen weiter. Ich hatte ein paar miserable Würfe und ließ die anderen ins Spiel kommen, gewann aber 3:2, 3:2, 3:2 - dann nahm ich mir noch eine Auszeit. Nach der Pause fing ich endlich an mich wohl zu fühlen, spielte mein bestes Spiel des Tages und zerlegte meinen Gegner mit 5:0. Ich warf in den fünf Legs vier 180 und drei Finishes über 100 Punkte, aber das machte den Rest auch nicht mehr wett.

Ich ging auf mein Zimmer zurück und las einen Artikel, den ich vor einiger Zeit selbst geschrieben hatte: "Wie gehe ich mit Enttäuschung um?", und obwohl ich ihn ja selbst verfasst hatte, ertappte ich mich dabei, dass ich genau die Dinge getan hatte, die ich nicht hätte tun sollen!!! Aber heute ist ein neuer Tag und ich überlege, ob ich nicht wieder die schwereren Darts nehmen soll - die geben mir etwas mehr "Bio-Feedback". Letzte Woche in San Francisco habe ich das auch gemacht und das hat wirklich geholfen. Ich habe dort beide Single Turniere gewonnen und insgesamt nur ein einziges Leg verloren… so etwas wäre heute auch sehr hilfreich.

Zwar sieht es im Augenblick nicht so aus, als bestünde auch nur die geringste Gefahr, dass ich nicht in die Knockout-Phase kommen werde, aber ich möchte als einer der Tos gesetzt sein, und ich hätte heute gerne mein Selbstvertrauen zurück. Gestern habe ich es zugelassen, dass Leute gewinnen konnten, heute müssen sie mich erst einmal schlagen!!!

Und noch etwas ganz anderes - gestern bekamen wir das am heftigsten gewürzte chinesische Essen bisher… es war eher rote Chili Schoten vermengt mit ein bisschen Essen. Es wurden auch Hähnchen-Füße, Schweine-Knochen und andere verrückte Sachen bestellt, die ich lieber nicht essen wollte. Ich aß dafür jede Menge Bambus-Sprossen und Wassermelonen zum Abendessen… Aber so langsam werde ich so richtig gut im Essen mit den Stäbchen, als ich ankam konnte ich noch nicht damit umgehen. Es blieb mir aber gar nichts anderes übrig als es zu lernen, wenn ich nicht verhungern wollte!

Jetzt ist es Zeit ein bisschen zu trainieren und dann gibt es Frühstück - in fünf Stunden geht es wieder weiter. Heute bin ich noch früher aufgestanden, schon um 4.45 Uhr - die Zeitverschiebung ist extrem, hier sind sie 15 Stunden früher dran.

Jetzt geht es also darum, meine Einstellung zu verändern und die Ergebnisse zu verändern - Zeit das zu tun, was die Champions tun!

41 - Zeit, sich in Shanghai an die Arbeit zu machen

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.