Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Zurück Zur Übersicht aller Scorpion Artikel Vor

UK Open Regional Final Brentwood und dann zurück in die USA

Ich denke, ihr werdet die Ergebnisse wissen, also erzähle ich einfach über mein Wochenende.

Phil Taylor gewann ein weiteres Turnier Wochenende und er war wirklich gut in Form. Ich schaute beim Spiel Taylor/Osborne zu - Wow, die beiden spielen vielleicht auf einem hohen Niveau!! Fünf von sechs Legs waren 11-Darter, alles nacheinander und das sechste Leg war ein Zwölf-Darter. Man sieht, dass Colin sehr viel harte Arbeit hineingesteckt hat und ich freue mich, dass er so erfolgreich spielt, weil er wirklich ein toller Kerl ist und den Erfolg verdient. Ein anderes herausragendes Erstrunden-Spiel war King/Anderson. Anderson führte schon 3:0 und wurde dann noch 3:6 von King geschlagen, der die Legs nur so herunterrasselte … da merkt man schon, dass man nicht in der BDO ist, nicht wahr, Gary?

Und jetzt zu mir - was soll man da sagen, wenn man 13 Darts verwirft um 6:4 zu gewinnen? Ja, wirklich 13 Darts um ein Spiel zu gewinnen, in dem ich unter Form spiele, was ich ja schon gewöhnt bin. Warum nur frage ich mich die ganze Zeit?

Letzte Woche, nachdem ich meinen Platz bei den UK Open sicher hatte sprach ich mit John Part und er fragte mich, warum ich denn diese Woche wieder nach England zurückfahren würde. Ich war von der Frage überrascht und antwortete, nun, ich habe es eben so geplant. John hat mir immer mit irgendwelchen Informationen geholfen, die sicher dazu beigetragen haben, dass ich besser wurde und er ist einer der Gründe, warum ich in der PDC bin. John meinte, dass ich so viel unterwegs gewesen sei und so viel Zeit weg von zuhause verbracht hätte, dass mich das Reisen noch ganz kaputtmachen würde. Wenn ich ganz ehrlich sein soll, als ich letzte Woche nachhause fuhr hatte ich wirklich keine Lust mehr wieder nach England zu fahren. Ich war müde und hatte so viel zu tun, dass ich lieber hier bleiben und mich in der Sonne entspannen wollte (es sind hier 30 Grad!).

Ich bin dann doch nach England gefahren, weil ich ja alles schon bezahlt hatte, aber nachdem ich am Samstag das Turnier verpasste und am Sonntag so schlecht gespielt hatte, war ich mehr als enttäuscht. Ich habe mich entschieden, in Coventry nicht anzutreten und nach Amerika zurückzufahren und mich zwei Wochen zu erholen, bevor ich im April wieder voll einsteige. Am 10. werde ich in Los Angeles ein Dart Turnier spielen, dass von Manny "Pac-Man" Pacquiao gesponsert wird und bei dem es drei Einzel Turniere geben wird, bei denen es für den Sieger jeweils 2000 $ zu gewinnen gibt. Dann werde ich acht Tage in Las Vegas sein und für die USA an einem E-Dart Welt-Finale der NDA teilnehmen. Ich spiele bei acht verschiedenen Turnieren mit, das werden lange Tage werden! Wenn man gewinnt, kann es passieren, dass Du bei den Einzeln und Doppeln 16 Stunden am Stück spielen musst. Diese paar Wochen sind eine große Chance für mich, mein Bankkonto wieder aufzufüllen, ich habe ja immer noch keinen Sponsor, und dann kann ich zurückkommen und im Mai wieder voll einsteigen.

Dann werde ich auch versuchen mein Fernseh-Dart Pilot-Projekt voranzutreiben und vielleicht eine Youtube Version herzustellen … also werde ich mich nicht nur entspannen, na ja und da gibt es natürlich auch noch meinen Beruf, den muss ich ja auch noch ausüben. Da werde ich eine Menge Überstunden machen, auch das zugunsten meines Bank-Kontos und für den Juni und die UK Open.

Auch wenn ich nicht in England sein werde, heißt das nicht, dass ich aus dem Dartsport verschwunden bin. Bis zum nächsten Mal …

17 - Hallo an alle

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.