Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts


Anonyme Dartsfans


Anonyme Dartsfans Schatten

Im fünften Teil meiner kleinen Darts-Fan-Kolume möchte ich davon erzählen, wie ich immer mal wieder die Erfahrung gemacht habe, in meinem Umfeld „anonyme Dartsfans“ entdeckt zu haben. Menschen also, von denen ich nicht wusste, dass sie sich für Darts interessieren und bei denen sich das plötzlich rausstellte.

Vielleicht kennen es manche: Auf der Arbeit, im Büro, wenn einem gar nichts mehr einfällt, gerne montags nach dem Wochenende, da springt man kommunikativ auf einen der kleinsten gemeinsamen Nenner und fängt an, über Bundesligaspiele und -ergebnisse zu erzählen. Fußball, natürlich. Der eine hängt dem Verein an, der andere einem anderen. Man kann ein wenig frotzeln, man teilt immerhin die Bekanntschaft mit einigen Spielszenen, die man – virtuell – gesehen hat. So kriegt man ein paar Minuten rum in der häufigen Ödnis des erzwungenen Zusammenseins.

Ein wenig spannender ist es – oder war es zumindest bei mir einige Male, wenn man mal den Satz oder die Frage raushaut: „Hast du zufällig gestern Darts gesehen?“ Wie gesagt, vor einigen Jahren noch eine ungewöhnlichere Frage als heute. Und natürlich stellt man diese – wie allerdings auch die fußballspezifischen – eher männlichen Kollegen oder Bekannten. Umso schöner aber dann, wenn jemand antwortet: „Ja, Du auch? Ich find das ganz cool.“

Bei mir kam das ein paar Mal vor, zum Beispiel mit einem früheren Kollegen aus der Zeit, in der ich kurzzeitig in einer Werbeagentur beschäftigt war. Wie wir ganz genau darauf kamen, dass uns Darts beide interessierte, weiß ich gar nicht mehr. Ich nehme an, es war anlässlich einer Weltmeisterschaft, die gerade lief, dass das Thema zur Sprache kam. Und in der Werbebranche beschäftigt man sich ja immer mit Trends …

Jedenfalls ging es dann nach kurzer Zeit zur Sache und es wurde über Alan Tabern, Co Stompé und „treble is funny, double makes the money“ geredet. Und bei jedem Detail war witzig, dass man es einfach nur kannte. Witzig war vor allem, dass andere drumherum keine Ahnung hatten, worüber man sprach, und dachten: „Die spinnen!“

Auch, wenn Darts mittlerweile viel verbreiteter ist und viele Leute von dem Sport als „Event“ schon mal etwas gehört und gesehen haben, ist es doch immer wieder schön, zuvor anonyme Dartsfans zu entdecken, und dann ein wenig fachzusimpeln. Am besten natürlich, auch mal ne Partie zu spielen! Und warum nicht im Büro?

Stephan Hammers, 9.3.2017


© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten