Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Zurück Zur Übersicht aller Dartoid Artikel Vor

Vor einem Jahr im Oktober in der Dartwelt

Der 13-fache Weltmeister Phil Taylor ist hin und weg (im Ernst!!!) als er Anfang Oktober erneut einen Pro Tour Sieg - den 13. in diesem Jahr - feiern kann. Er besiegte beim Players Championship in Irland James Wade im Finale.

Dann, am folgenden Tag, gelingt Dennis Priestley sein dritter Tour Sieg des Jahres - er schlägt Raymond van Barneveld. "The Menace" warf auf dem Weg dorthin John MacGowan, Louis Blundell, Colin Monk, Jelle Klaasen und Mervyn King aus dem Rennen.

Der World Grand Prix in Dublin rückt ins Rampenlicht und beginnt gleich mit einem Paukenschlag, als James Wade in der ersten Runde gegen Tony Eccles ausscheidet. Weiteren großen Namen blüht ein ähnliches Schicksal und als die Halbfinale beginnen, haben nur Phil Taylor, Raymond van Barneveld, Terry Jenkins und Mervyn King überlebt. Mit zwei 5:0 Siegen werden Jenkins und King abserviert und das "schmackhafte" Finale wird zum achten Mal von Phil Taylor gewonnen. Die Kameras drängen sich um den Weltmeister und er sagt (welche Überraschung), dass er ganz hin und weg ist.

Tony O'Shea und Anastasia Dobromyslova gewinnen das Welsh Open. Die Titel bei den New Zealand Masters fallen an den Neuseeländer Bernie Smith und die Australierin Corinne Hammond.

Beim ersten der schottischen Players Championships ist für die Nummer drei der Welt, James Wade, den zweifachen Weltmeister Dennis Priestley und die ehemalige Nummer eins der Welt, Colin Lloyd, schon in der ersten Runde Schluss. Am Ende gewinnt der ruhige und bescheidene Alex Roy und steckt die 5.000 Pfund Siegprämie ein - mit einem 161er Finish im letzten Leg hatte er seinen Sieg über Denis Ovens komplettiert, Roys erster Titel seit 2005.

Im zweiten Players Championship übernimmt dann wieder James Wade, er schlägt Mark Walsh mit 3:1. Nachdem er den ersten Satz verloren hatte, gab Wade Gas und holte sich die beiden folgenden ohne Legverlust, bevor er Satz Nummer vier mit einem 140er Finish zum Sieg beendete.

Phil Taylor beansprucht den Sieg im allerersten Championship League Darts Finale in Essex für sich - er schlägt Mervyn King mit 7:5 und kassiert dafür etwas mehr als 20.000 Pfund. Natürlich ist er hin und weg (wirklich!).

Colin Osborne holt sich bei der German Darts Trophy in Kirchheim seinen ersten Sieg im Jahr 2008 (nachdem er schon zweimal im Finale gestanden hatte) gegen den aufstrebenden Spanier Carlos Rodriguez.

Rusty Stewart gewinnt die Oceanic Masters.

In Amerika holt sich Scotty Burnett zwei Siege bei den San Francisco Open, Andrea Taylor gelingt es beinahe, sie wird dann aber im Cricket Finale von Stacy Bromberg geschlagen. David Fatum und Stacy Bromberg beherrschen das London Bridge Turnier in Arizona und holen sich beide zwei Siege. Beim Mid-Columbia Open in Kennewick in Washington besiegt Pat Breithaupt Kevin Luke und Leslie Nelson schlägt Darci McVay.

Während der ganzen Zeit befindet sich die Wirtschaft, mal abgesehen vom Haushalt Phil Taylors, auf Sturzflug. Präsident George Bush reagiert und unterzeichnet den "Emergency Economic Stabilazation Act", was aber überhaupt nichts bringt, und so greift er auf Plan B zurück und bombardiert ein Entwicklungsland. Senator McCaine stellt Joe den Klempner vor (man berichtet, er hieße gar nicht Joe, sei auch kein Klempner, stamme darüber hinaus aus Belgien und sei, biologisch gesehen, eine Frau) mit dem er sein privates Rezept fürs wirtschaftliche Überleben teilt: Sammle Arbeitslosigkeit!

In einem Gerichtssaal in Las Vegas befindet die Jury O.J.Simpson schuldig in mehreren Fällen bewaffneten Raubs und Entführung. Er kann einigen Jahren Gefängnis entgegen sehen und das Gerichtsurteil beendet den "unerbittlichen Einsatz (wie Simpson es dem Richter gegenüber bezeichnet) zu "Yo, yo, yo dude - find the mo fo who done wasted the mo fos I stabbed to death in 1994".

Und, um zum Ende zu kommen, Astronomen des Mauna Keea Observatoriums auf Hawaii fotografieren ein kraftvolles Objekt, das total hin und weg durchs All segelt. Eine unglaubliche und geheimnisvolle Entdeckung! Das Geheimnis wird gelüftet, als das Objekt als "so ein Kerl aus Stoke-on-Trent" identifiziert werden kann.

Vor Ort
Dartoid

Vor einem Jahr im November in der Dartwelt

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.