Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
Dartshop


Darts Regulation Authority (DRA)

DRA Die DRA wurde im November 2002 von Graham Ollis, Mike Titmus, John Gwynne und anderen gegründet.
Sie sieht sich selbst als unabhängige Organisation, die von der PDPA und der PDC anerkannt ist.
Sie wäre gerne für den gesamten Dartsport zuständig, man hat von ihr aber immer nur im Zusammenhang mit Spielern der PDC gehört.

Die DRA hat fünf Vorstandsmitglieder. Gerade eben hat sie nach dem Tod von Graham Ollis einen neuen Vorsitzenden gewählt und auch John Gwynne, der als Dartspieler im Vorstand saß, hat sich zurückgezogen.
So besteht der Vorstand momentan aus: David Douglas, dem neuen Vorsitzenden, dem Vize Tim Ollershaw und den Vorstandsmitgliedern Val Pallister, Mike Titmus und Ritchie Gardner ("Spieler").
Es gibt vier Vorstandstreffen jährlich.
Wichtigstes Organ ist das Disziplinar-Komitee mit dem Vorsitzenden David Douglas und den Mitgliedern Val Pallister und Ritchie Gardner, das gleichzeitig mit der DRA tagt, es kann aber zusätzlich noch an drei weiteren, ebenfalls festgelegten Terminen im Jahr zusammenkommen.
Zusätzlich gibt es noch für die "verurteilten" Spieler ein Berufungs-Komitee unter Leitung von Tim Ollerenshaw.

Die DRA sieht es als ihre Aufgaben an zu verhindern, dass im Dartsport Drogen eingenommen werde (wobei Alkohol nicht als verbotene Substanz gilt und die Spieler nicht darauf getestet werden, wobei sich das natürlich ändern kann), dass von Spielern keine unlauteren Wetten abgeschlossen werden und es weder zu sexistischen noch zu rassistischen Äußerungen oder Ausschreitungen von Seiten der Spieler kommt. Die DRA hat mit UK Sport, der britischen Sport-Drogenausfsichtsbehörde, und mit den Wettfirmen entsprechende Vereinbarungen getroffen.
Die Drogentester dürfen die Spieler an den Veranstaltungsorten nach ihren Vorschriften Tests unterziehen.
Sollte irgendeine Art von Verstoß gegen die Richtlinien, das "Rule Book" oder die Anti-Doping-Regeln, festgestellt werden, wird der Spieler vor das Disziplinar-Komitee gerufen, möglichst innerhalb von sechs Wochen nach dem Verstoß. Vorverurteilungen finden nicht statt, erst muss der jeweilige Spieler gehört werden.

Die DRA hat unter thedra.co.uk eine eigene Homepage. Man kann sich dort auch das gesamte Regelwerk herunterladen.

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.