Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Steve West
Steve West

Steve West Portrait

Steve West wurde am 5. Juni 1975 (Alter heute 41 Jahre) in Epping/England geboren. Er begann seine Profikarriere im Jahr 2005 bei der British Darts Organisation(BDO und wechselte 2012 zur Professional Darts Corporation(PDC).

Gegenwärtig spielt West mit 22 Gramm schweren Darts der Marke Rovadel. Sein Spitzname lautet "Simply The“ und seine Einlaufmusik ist „Don't Stop Believin'“ von Journey.

Das erste Mal fiel Steve West bei den World Masters 2005 auf. Dort gelangen ihm Siege gegen Tab Hunter, Johnn Snijers und Braulio Roncero, ehe er mit 1:3 gegen Gary Anderson verlor. Im Jahr 2007 erreichte er dann sein erstes Finale. Bei den Dutch Open startete er mit einem 3:2-Erfolg über Co Stompé ins Turnier. Es folgte ein 3:2 gegen Andy Murray und das 3:1 gegen Cor Ernst. Im Halbfinale siegte er dann mit 2:0 gegen Edwin Max, ehe er im Endspiel 0:3 gegen Scott Waites verlor. Sein erster Sieg kam bei den Denmark Open 2007 zustande, wo er im Endspiel James Wilson mit 5:2 bezwingen konnte. Entsprechend motiviert startete er bei den World Masters 2007. Gegen Peter Collijn siegte er mit 3:1 und legte auch ein 3:1 gegen Geert de Vos nach. Gegen Jarkko Komula unterlag er dann aber 2:3 und schied aus. Dafür konnte er sich erstmals für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. In der Auflage von 2008 traf er in der ersten Runde auf Ted Hankey, verlor aber mit 2:3. Beim German Gold Cup im selben Jahr lief es dann besser. West holte Siege über Marc Chwialkowsky, Johann Honner, Kevin Münch und Ron Meulenkamp. Im Endspiel legte er einen 3:2-Sieg gegen Andree Welge nach und holte sich damit den Turniersieg.

Steve West Wurftechnik
Steve West Wurftechnik

Bis ins Viertelfinale führte es Steve bei den World Masters 2008. Dort holte er Siege gegen Jason Cullen, Ryan Herrington, Kentaro Suzuki, Alan Soutar, Sören Behrendsen und Darryl Fitton. In der Runde der letzten Acht unterlag er dann aber Scott Waites mit 1:3. In den darauffolgenden vier Weltmeisterschaften nahm er regelmäßig teil, jedoch gelang ihm nie ein Sieg. Er schied gegen Alan Norris(2009/0:3), Martin McCloskey(2010/2:3), Dave Chisnall(2011/2:3) und Tony O’Shea(2012/0:3) aus. Dennoch entschied er sich für den Wechsel zur PDC. Allerdings blieben dort die Erfolge zunächst aus. Erst 2013 gelangen ihm erste, gute Ergebnisse. So qualifizierte er sich für die Austrian Darts Open, wo er in der ersten Runde auch mit 6:3 gegen Colin Osborne gewann. Gegen Wes Newton schied er allerdings mit 4:6 aus. Überraschen konnte er bei den UK Open 2013. Gegen Jake Pennington siegte er mit 5:3 und legte ein 9:3 gegen Ian White nach. Auch Richie Burnett konnte er schlagen, das Endergebnis war 9:6. Im Achtelfinale war dann aber doch Schluss, nachdem er Peter Wright mit 4:9 unterlag.

Steve West ist professioneller Dartsspieler

Im Folgejahr verlor er dann aber bereits in der ersten Runde, wo er mit 4:5 an Tony Randell scheiterte. Es gelang ihm zudem die Qualifikation für die German Darts Masters 2014, wo er gegen Max Hopp klar mit 6:0 siegte. Dave Chisnall war danach allerdings zu stark und so verlor West mit 3:6. Die UK Open 2015 liefen dann so schlecht wie möglich. Er verlor seine erste Partie gegen Colin Fowler direkt mit 0:5, holte also nicht mal ein einziges Leg. Etwas überraschend konnte er sich eine Wild Card für den Grand Slam of Darts 2015 sichern. Dort startete er mit einer 2:5-Pleite gegen Kim Huybrechts. Ein klares 5:0 über Mark Oosterhuis brachte Hoffnung für das Achtelfinale, die trotz guter Leistund aber von Michael van Gerwen genommen wurde. West verlor mit 3:5 und schied aus. Dennoch schaffte Steve es sich immer wieder für European Tour Events zu qualifizieren und dort auch die erste Runde zu überstehen. Im Jahr 2016 gelang ihm zudem erstmals die Qualifikation für den World Grand Prix.

Tobias Gürtler

Steve West Fakten
Name Steve West Spitzname Simply The
Geburtsort Epping, England Geburtstag 5.6.1975
Darts 22g Rovadel Walk-On Song Don’t Stop Believing

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.