Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Bob Anderson
über die League of Legends

Ich denke, dass die League of Legends sowohl für die Spieler als auch für das Publikum ein ganz besonderes Dartereignis sein wird. Für uns Spieler ist es eine Möglichkeit noch ein paar Jahre länger zu spielen und für die jüngeren Spieler, die noch den Circuit spielen, ist es eine Option für die Zukunft. Und die meisten Fans erinnern sich sicher noch an die Kämpfe zwischen Bristow und Lowe in den 80er Jahren. Jeder Spieler der Liga ist eine Legende.

Ich glaube schon, dass die Liga ein großer Erfolg wird, dass sie wachsen wird.

Es wäre schön gewesen, hätte Jocky Wilson auch dabei sein können, aber sein Gesundheitszustand erlaubt es einfach nicht.

Ich habe meinen Vertrag mit der PDC beendet, weil ich nicht beides spielen darf, außerdem bin ich jetzt 60 Jahre alt und glaube, dass es an der Zeit war, die Turniere der PDC zugunsten der Turniere der Legends aufzugeben. Ich stehe voll hinter dieser Entscheidung und werde nie zur PDC zurückkehren. Ich war gerne bei der PDC und habe dort viele Freunde gefunden, aber ich freue mich jetzt auf die neue Herausforderung.

Der PDC Circuit ist wirklich mehr etwas für jüngere Spieler mit ausreichend Sponsoren und nur dort kann man seinen Lebensunterhalt tatsächlich durchs Dartspielen verdienen. Für mich waren die vielen Turniere, das Herumreisen und das Aus-dem-Koffer-Leben zur Belastung geworden, das hat meine Entscheidung einfacher gemacht.

Bei der PDC wird man auf jeden Fall für herausragende Leistungen entsprechend belohnt, aber man muss bereit sein zu akzeptieren, dass auf jeden Sieger rund 250 Verlierer kommen. Für viele der Spieler ist es ein ständiger Kampf, vor allem für die außerhalb der Top 16 und die, die keine Sponsoren finden. Das ist genauso wie in jeder anderen Sportart, nur die Besten können überleben.

Bob Anderson

>> League of Legends
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.