Dartspieler des Monats August 2014

Der Monat der World Series ist vorbei. Im August wurden lediglich drei größere Turniere gespielt, allesamt waren Teil der World Series of Darts 2014. Es begann mit den Singapore Darts Masters, dem folgten die Perth Darts Masters und zuletzt die Sydney Darts Masters.

Also, da der achte Monat vorbei ist und der September schon wieder vor der Tür steht, ist es wieder an der Zeit, sich zu überlegen, welcher Spieler in den vergangenen vier Wochen am Meisten beeindruckte und durch klasse Leistungen hervorstach. Doch wer war es? Es standen letztlich nur zwei Spieler wirklich ernsthaft zur Wahl, wobei einer der beiden dann doch noch einen Tick stärker war und auch das direkte Duell für sich entschied. Damit, wie schon im Vormonat, ist der Spieler des Monats: Phil „The Power“ Taylor.

Warum Phil Taylor?

Perth Darts Masters Wie gesagt, es standen eigentlich nur zwei Spieler zur Wahl. Es gab insgesamt auch nur zwei Turniersieger der World Series Events, Michael van Gerwen und Phil Taylor. Michael gewann in Singapur, erreichte das Finale in Perth und schied in der ersten Runde in Sydney aus. Phil schied in der ersten Runde in Singapur aus und gewann die beiden anderen Turniere. In Perth schlug er dazu Michael van Gerwen im Finale. Rein von der Statistik her, ist Phil damit um einen Sieg stärker gewesen als der aktuelle Weltmeister.

Sydney Darts Masters Aber auch, wenn man die Statistik außer Acht lässt und sich auf die Performances der gesamten Spieler stützt, dann schien Phil im vergangenen Monat wieder extrem stark. Er konnte seine Form des vergangenen Monats halten und wird weiterhin immer stärker. Phil scheint endgültig mit seinen neuen Darts klarzukommen und wieder auf dem Weg zu alter Form zu sein. In dieser Verfassung ist es nur schwer an ihm vorbeizukommen, auch bei dieser Kolumne. Aus diesem Grund, ein weiteres Mal herzlichen Glückwunsch an Phil Taylor zur verdienten Ernennung zum Spieler des Monats. Zum dritten Mal.


Prognose

Auch im September finden nicht sehr viele Turniere statt. Insgesamt sind es drei. Eröffnet wird der Monat am 5. September mit dem European Darts Grand Prix im Glaspalast von Sindelfingen, einem European Tour Event. Mitte des Monats geht es dann nach Crawley zu einem Players Championship Turnier, ehe es erneut nach Deutschland geht. Vom 19.-21. September findet die European Darts Trophy in Leipzig statt, das letzte European Tour Event des Jahres. Wenn man sich die vergangenen zwei Monate anschaut, dann fällt es natürlich schwer eine Prognose zu treffen, in der Phil Taylor nicht als absoluter Favorit auf die Ernennung zum Spieler des Monats September gilt. Er spielt gegenwärtig herausragend und ist nur schwer zu schlagen. Aber es gibt einige Spieler, die es können. Dave Chisnall schaffte es ja auch im August. Ob es so kommt, wir werden sehen. Bis dann!

Tobias Gürtler

Dartspieler des Monats


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores