Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Zurück Zur Übersicht aller Scorpion Artikel Vor

Die PDC Players Card

Was ich davon halte, dass die PDC plant, Spieler davon auszuschließen ihre Turniere zu spielen? "Wie bitte?", wirst Du fragen. Das ist es doch, was sie tun werden, wenn die Players Card eingeführt werden wird. Die Nordamerikaner werden nicht mehr mitspielen können, wenn sie nicht in Großbritannien leben, was nicht so einfach ist, wie nur packen und umziehen. Also kannst Du alle außer John Part vergessen.

Und Gary Mawson fragst Du? Ich habe ihn schon eine ganze Weile nicht mehr gut spielen sehen, wie weit wird er also kommen? Diese hohen Kosten für die Anreise, die amerikanische und kanadische Spieler haben, sind der einzige Grund, warum man nicht mehr von ihnen sieht. Und wenn die Tour Card da sein wird, werden keine neuen Amerikaner mehr dazu stoßen, es sein denn, sie lassen sich auf diese eine Woche Vorbereitung ein. Es ist ja nicht so, dass wir einfach rüber fahren, in der Hoffnung für den Freitag Abend einen Platz zu bekommen. Ich hätte spielen können und leicht eine Tour Card bekommen können, aber ich frage mich schon, wie das alles funktionieren soll, wenn sie nicht an diesem Punkt noch nachbessern - davon später mehr.

Was ist davon zu halten, wenn die PDC sagt, sie will weltweit expandieren? Wie soll das denn gehen, wenn lediglich 128 Spieler an einem Turnier teilnehmen dürfen und, wenn sie ins Ausland gehen und rund 100 lokale Spieler am Turnier teilnehmen wollen? Ich verstehe ja schon, dass sie es so ähnlich machen wollen wie beim Golf und dass man irgendwie das Niveau und die Anzahl der Spieler kontrollieren muss. Aber es wollen ja jetzt auch nur 130 bis 140 Spieler an den, in England stattfindenden, Turnieren teilnehmen. Was soll dann diese Begrenzung?

Es heißt immer, man kann in der Pro Tour jede Menge Geld verdienen. Na ja, vielleicht wenn Du gewinnst. Im Augenblick bekommst Du, wenn Du unter die letzten 32 kommst, 300 Pfund, unter den letzten 16 sind es 800 Pfund. Zum Leben reicht das ja nun nicht. Wenn die PDC wirklich diese exklusive Tour einführen will, muss sie ihre Börse schon etwas weiter aufmachen und mehr von dem Geld, das sie einnimmt, an die Spieler, die da jede Woche spielen, verteilen. Das hohe Preisgeld für die, im Fernsehen übertragenen, Turniere ist natürlich toll! Aber die Ausgaben dafür, genug Geld zu verdienen, dass Du an ihnen teilnehmen kannst, sind enorm. Ich denke, wenn Du unter den letzten 32 auf der Pro Tour 800 Pfund bekommen würdest und unter den letzten 64 noch 400, könntest Du Deine Kosten decken und vielleicht noch etwas Geld verdienen. Was es mich kostet, nur um dabei sein zu können? Ich habe wegen der hohen Reisekosten zwischen 800 und 1000 Pfund für ein Wochenende hingelegt, aber selbst wenn Du in England wohnst, dürfte Dich das noch rund 500 Pfund (ungefähr 700 Dollar) kosten.

Die PDC wird dieses Jahr hier in Las Vegas das Festival of Darts veranstalten - sie zwingt jeden Spieler, sich Zimmer in einem bestimmten Hotel zu nehmen, so dass zum Startgeld noch einmal 700 Dollar (rund 400 Pfund) kommen. Ich wäre überrascht, wirklich sehr überrascht, wenn mehr als 40 bis 50 Nordamerikaner beim Turnier aufkreuzen würden, obwohl es ein Turnier gibt, an dem nur Nordamerikaner und Kanadier teilnehmen dürfen, und bei dem der Sieger 5000 Pfund kassiert. Nordamerikaner und Kanadier werden nicht so viel Geld ausgeben um Dart zu spielen, das machen sie einfach nicht. Da muss man ja auch noch zwischen 300 und 600 Dollar für den Flug dazu rechnen und Essen und Trinken für fünf Tage, und Urlaub verbraucht man dafür auch noch. Und welcher durchschnittliche Dartspieler gibt 1500 Dollar und eine Woche Urlaub für ein Turnier? Das funktioniert einfach nicht….

Ich hatte letztes Jahr während der UK Open mal die dafür bei der PDC Zuständigen gefragt, wieviel Geld sie mit ihren Turnieren in den Staaten in den Sand gesetzt haben, mit all den Kosten und dem Preisgeld. Ratet einmal - ratet weiter… 10000 Dollar? Nein - noch ein Versuch. 50000 Dollar? Nein, noch einmal! Über 100000 Dollar. Also sagte ich zu ihnen: "Gebt mir die Hälfte davon, und ich werde Euch eine Tour hier veranstalten, die erfolgreich für die PDC verlaufen wird. Die Antwort war: "Wir sponsorn auch nicht die Tour in Australien". Worauf ich antwortete: "Ihr wollt ja auch nicht die Dollars aus dem australischen Fernsehen". Ihr braucht eine amerikanische PDC Tour, die das Spiel und die Spieler hier so fördern, dass sie das Spiel ans amerikanische Fernsehen verkaufen können. Die Amerikaner wollen kein Turnier, bei dem der Erste 5000 Dollar bis 10000 Dollar bekommt, sie wollen fünf Turniere, bei denen der Erste je 2000 Dollar bekommt. Ich bot ihnen eine Möglichkeit an, wie sie tatsächlich Geld verdienen könnten, anstatt dass sie immer mehr Geld verlieren.

Wieviel Geld wollen sie denn noch ausgeben, bevor sie begreifen, dass Darts in Amerika einfach ganz anders ist, als Darts in Großbritannien? Man muss es ganz anders angehen und in das wachsen lassen, was sie gerne hätten. Amerikaner zahlen einfach nicht ein paar hundert Dollar, damit sie gegen Kerle spielen können, die sie im Fernsehen sehen. Es gibt hier sehr viele begabte Spieler, aber die kreuzen nicht auf, um für die PDC zu spielen.

Aber maße ich mir hier nicht etwas an? Ich bin nur ein einfacher Feuerwehrmann, der auf jedem Niveau in verschiedensten Ländern gespielt hat und weiß, dass es sehr viele verschiedenen Möglichkeiten gibt, das Ganze anzugehen…

56 - Die NDA Finale kamen und gingen

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.