Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts


Zurück Zur Übersicht aller Scorpion Artikel Vor

Gewinn der Medalist Weltmeisterschaft

Ich bin jetzt wieder zuhause und scheine mich von den drei langen Dart-Tagen bei den Medalist World Finals erholt zu haben und im Großen und Ganzen bin ich zufrieden damit, wie ich gespielt habe. Seit den Las Vegas Desert Classics habe ich sehr beständig geworfen und das hat sich diese Woche fortgesetzt. Im einem Halbfinale wurde ich schließlich von einem spanischen Team geschlagen - der Nummer 12 der Welt (weil sie das Handicap 17 hatten).

Das Cricket Medley Event habe ich zusammen mit Tommy Iverson gewonnen, mein siebter Weltmeistersieg in E-Darts, mein erster bei den Medalists.

Ich wurde von einem Freund namens Richard Baker (früher im Südosten von London, heute in Seattle beheimatet) mit Tommy zusammengebracht, eigentlich hatte ich nur wegen seines Drängens überhaupt am Medalist Turnier teilgenommen. Wir haben gut gespielt, nur ein einziges Spiel ging bis ins fünfte Leg, alle übrigen gewannen wir mit 3:1.

Als Medalist all diese Veränderungen einführte, was sie scheinbar jedes Jahr machen, haben sie das Turnier für Pro Dartspieler mehr oder weniger ruiniert, weil sie das Pro Grand Masters Turnier gestrichen haben, aber im letzten Moment habe ich mich entschlossen doch teilzunehmen und jetzt war ich darüber froh.

Die einzige wirkliche Enttäuschung habe ich dieses Jahr im Einzel hinnehmen müssen, weil ich ziemlich miserabel gegen den späteren Sieger John Hussmann gespielt habe. Ich weiß nicht genau woran es lag, vielleicht weil das Turnier mit 2 ½ Stunden Verspätung anfing und die Konzentration bei mir weg war - es lief nicht, obwohl ich im Spiel war. Ich habe mich auch nicht besser gefühlt, als ich erfahren habe, dass er gewonnen hatte. Ich hätte wirklich gewinnen können, wenn ich zu meinem Spiel gefunden hätte - aber so ist das eben im Dartsport.

Es wäre schön, wenn ich sagen könnte, dass das Turnier selbst ein Erfolg war… Ich denke aber, dass die Beteiligung wegen der wirtschaftlichen Lage und all der Veränderungen durch Medalist so katastrophal schlecht war. Medalist hat das Preisgeld um rund die Hälfte geschrumpft und jetzt habe ich sogar gehört, dass sie vor Februar 2011 kein Turnier mehr veranstalten werden - keine Ahnung, was passieren wird.

Im späten Herbst planen sie wohl etwas in Asien, vielleicht fahre ich dort hin - je nachdem wie genau es dort laufen wird. Einige der Spieler aus Asien schienen mir sehr gut zu sein - bis ich ihre Rankings erfuhr… vielleicht könnten sie ja so eine Art Medalist Polizei brauchen, die sich das ganzen einmal ansieht…

Das Hotel war in Ordnung, aber ich habe gehört, dass es 60 $ kostete, um mit dem Taxi hinzukommen, und es war ganz schön weit weg vom Hauptboulevard in Vegas - und deshalb fährt man dort ja eigentlich hin.

Ich verstehe wirklich nicht, warum Medalist Jahr für Jahr solche Veränderungen einführt und denkt, dadurch wird alles besser, wenn in Wirklichkeit immer weniger Spieler teilnehmen. Wenn ich mich an die Zeit vor zehn Jahren erinnere, da tauchten schon zwischen 5000 und 6000 Teilnehmer auf. Ja, ich weiß schon, jetzt nehmen mehr internationale Spieler daran teil, aber ich höre viele Leute sagen, dass sie nächstes Jahr nicht wieder dabei sind und ganz ehrlich - ich weiß auch nicht, ob ich wiederkomme.

Und jetzt noch eine lustige Geschichte - die eigentlich nicht so lustig ist. Ich habe mein Ticket nach China nächsten Monat gebucht und dafür meine Airmiles genutzt, so dass es wirklich ein Schnäppchen war… das war es aber nur, bis mir auffiel, dass ich den Flug eine ganze Woche zu früh gebucht hatte. Jetzt muss ich mir erst einmal überlegen, was ich machen soll, weil es jetzt ganz schön teuer wird und ich einen Monat später am Grand Slam Qualifikationsturnier in Irvine teilnehmen will. Eigentlich wäre es die Reise schon wert, für den Sieg gibt es 15.000 $, und bisher ist John Part der härteste Gegner, den man dafür schlagen muss.

Jetzt ist es aber erst einmal Zeit fürs Training…

Jetzt ist es offiziell

© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten