Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Zurück Zur Übersicht aller Dartoid Artikel Vor

Wer auch immer Las Vegas vermarkten will, muss ein Trottel sein!

Als wir vor rund einem Jahr zuletzt in Las Vegas waren, um das PDC Players Championship und die Las Vegas Desert Classics zu besuchen, rollte gerade ein bösartiger, riesiger Asteroid herum, der sich noch nicht sicher war ob er auf Leslie Murphy und die Indianapolis beheimatete National Darts Association oder auf Olly Croft und die in London beheimatete BDO abstürzen sollte.

Vielleicht könnt Ihr Euch erinnern? Vielleicht habt Ihr Euch auch darüber gewundert, warum in den Nachrichten nie über die erstaunliche Aufspaltung des Asteroiden berichteten, durch die er auf beide Standorte zuraste.

Wundert Euch nicht länger. Die Monster Felsen schlugen ein und beide Organisationen überlebten und es geht ihnen gut, obwohl sie immer noch genauso inkonsequent wie vorher sind. Murphy und Croft sind noch sinnloser als vor der Katastrophe, aber jetzt gibt es wenigstens einen Grund, ihnen ihre geistigen Unzulänglichkeiten zu vergeben. Es gehen Gerüchte um, dass Murphy erwägt die Größe des Standard Softtip-Dart Boards auf „vier inches“ zu verändern und Croft sagte vorher, dass entweder Raymond van Barneveld oder Robert Thornton später im Jahr in Lakeside gewinnen werden.

Also stagnieren einige Dinge in der Dartswelt in ihrer eigenen Mittelmäßigkeit.

In der professionellen Dartwelt freilich geht es weiter voran, wird unglaublicher weise immer besser und besser und das ist der PDC zu verdanken.

Der Vorsitzende Barry Hearn, Tommy Cox, Dick Allix und Andere kommen diese Woche zurück mit dem Players Championship und den Desert Classic und sie bieten rund $ 300 000 Preisgeld an. Die Nord Amerika Tour der PDC umfasst nun sieben Turniere mit mehr als $ 700 00 Preisgeld. Weltweit gibt es fast $ 10 Millionen zu verdienen und Barry Hearn hat anscheinend vorhergesagt, dass sich der Betrag in absehbarer Zeit verdoppeln wird.

$ 20 Millionen!!!.

Bis Ende April hatten die fünf Top Spieler der Welt nach dem Order of Merzt – Phil Taylor, Raymond van Barneveld, James Wade, John Part und Terry Jenkins – alle mehr als eine Viertel Million Dollar Preisgeld eingesammelt. Und dazu kommen noch Prozente und Exhibitions. Part alleine hat genug verdient, um sich Kanada zu kaufen. In wenigen Jahren wird der 13-fache Weltmeister Phil Taylor nicht mehr der einzige Spieler sein, der in einem Bentley herumfährt.

Während in manchen Internet Foren darüber gejammert wird, dass irgendetwas mit dem Sport faul ist und Anstrengungen und Ideen verurteilen, die andere vorweisen um ihn besser zu vermarkten, wird es niemanden überraschen, dass sich die meisten von denen, die seit Jahren daran arbeiten, dass Darts überhaupt so weit gekommen ist, in Las Vegas versammeln, wo die Besten der Besten kämpfen werden.

Die Einzigen, die man vielleicht vermissen wird sind John Lowe, Erik Bristow und all die anderen Legenden, die Pioniere, die so viel riskierten, um denn Sport voranzubringen und noch weiter zu fördern. Aber sie leisten noch immer einen Beitrag, indem sie an ihrem eigenen spektakulären Turnier in England teilnehmen, dass dort auch im Fernsehen übertragen wird.

Es herrscht auf dem Strip die typische Hitze, aber die Luftfeuchtigkeit ist niedrig. Neonlichter blinken. Die Geräusche der Spielautomaten durchdringen die Luft. Und dann gibt es noch ein paar sehr hübsche Mädchen…

Ich wurde von einer jungen Dame angesprochen (Wahrscheinlich war sie die Tochter von irgendjemanden), als ich früher am Tag in einer der vielen Bars des New York-New York sass, in dem ich wohne…

Ich habe keinen Alkohol getrunken, so etwas tut man nicht. Was würde meine Tochter von mir denken? Auf der Theke vor mir stand nur ein Wasser.

Ich habe auch nicht gespielt – so was macht man schon überhaupt nicht! So etwas Schlimmes! Welches Beispiel würde ich für mein leicht zu beeindruckendes Kind abgeben?

Auf einem großen Silber Tablett, dass mit einem Band um den Hals der Lady befestigt war lagen einige blitzende Feuerzeuge. Sie lehnte sich leicht vornüber, gerade genug um, ihr wisst schon was ich meine, und fragte mich, ob ich nicht eines kaufen wolle…

Natürlich habe ich abgelehnt.

„Es tut mir leid“, sagte ich. „Natürlich würde ich liebend gerne ein Feuerzeug kaufen, wenn Sie angemessen gekleidet wären. Aber so wie Sie angezogen sind, sind Sie ja die wandelnde Pornographie! Sie sollten sich schämen! Niemand wird die Feuerzeuge auch nur eines Blickes würdigen, solange Sie so herumlaufen. Bitte gehen Sie! Ziehen Sie sich etwas Ordentliches an und kommen dann wieder. Das wäre gutes Marketing! Und dann werde ich vielleicht auch eines Ihrer Feuerzeuge kaufen.“

Als sie abzog, bestimmt überzeugt davon, dass ich nicht ganz normal sein könnte, fing ich an nachzudenken…

Überall sieht man hier nur halb-bekleidete Frauen. Überall findet man Spieltische, sogar am Flughafen oder in Lebensmittel-Läden. Die Leute trinken. Ich sah einen älteren Kerl mit einer schweren Goldkette an einem Blackjack Tisch, der pleite ging und herumfluchte--- und ich meine damit nicht, dass er so etwas sagte wie: „Ach- verdammt“. Er fluchte heftig und ausführlich. Keiner im Kasino würdigte ihn auch nur eines Blickes! Ich konnte es gar nicht glauben.

Draussen sieht man an den Laternenpfählen eindeutige Bilder und überall auf den Straßen und Nebenstraßen werden Prostituierte angepriesen, die gerade noch innerhalb der gesetzlichen Vorschriften der Stadt operieren.

Was läuft hier nur falsch?

Ernsthaft, wer ist der Marketing-Trottel, der sich all das ausgedacht hat? Gibt es wirklich Menschen, die glauben, dass irgendjemand mit Selbstachtung nach all diesen Eindrücken und Geräuschen jemals wieder zurückkommen wird?

Ich würde diesem Idioten einen bösen Brief schreiben und ihm sagen, dass ich nie wieder kommen werde.

Irgendetwas läuft hier doch falsch!

Die Stadt wird bankrott gehen und zwar schnell!

Die PDC weiß nicht, was sie da anrichtet.

Sie müssen verrückt geworden sein.

Bulls Eye News ist auch übergeschnappt.

Nur Dartoids Welt wird überleben…

Ich werde wie verrückt arbeiten und ab morgen mein Bestes geben, um über alles, was beim Players Championship und den Desert Classics im Mandalay Bay Resort und Kasino geschieht, zu berichten. Tatsächlich kann man nur in Dartoids Welt lesen, was sowohl innerhalb als auch außerhalb des Turniers so abläuft.

Ich werde natürlich ehrlich sein. Ich werde nur die Tatsachen berichten….

Wenn ich sehe, dass Dayton Strawbridge Evander Holyfield raushaut, werde ich sagen wie es wirklich ist.

Wenn ich sehe, dass ein vollbusiges Showgirl James Wade auf die Bühne begleitet, werde ich genau beschreiben, was ich sehe.

Wenn Darin Young sich eine sexy Unterhose auf den Kopf zieht, werde ich natürlich ein Bild davon machen.

Die Tatsachen sind vielleicht für kleine Kinder und kleine Tiere nicht geeignet, aber ich werde bestimmt keinem Tier etwas zuleide tun, wenn ich meine Kolumne schreibe und ich werde auch versuchen, irgendwelche Töchter nicht in Furcht und Schrecken zu versetzen. Morgen um 10 Uhr beginnt das Players Championship. Die Desert Classics – bei denen sich Bill Davis, Darin Young, der legendäre „Bald Eagle“ Larry Butler und der Kanadier Gerry Convery bereits einen Platz auf der Bühne verdient haben und bei denen $ 40 000 für den Sieger bereitstehen---beginnen am Montagmorgen.

Also bleibt am Ball.

Oder (es ist nur fair Euch vorzuwarnen) wenn Ihr einer Meinung mit den so genannten „Cannibal“ oder „Dartflight“ seid oder eine ähnliche Meinung vertretet und glaubt, das Fernsehen, wäre nicht der „Heilsbringer“ für den amerikanischen Dartsport – und dass ein bisschen Glamour, Sexappeal und ein bisschen Risiko dem Sport nur schaden und dass Glamour und Sexappeal idiotisch und engstirnig sind und ganz bestimmt nicht das, was die Fernsehleute wollen, zusätzlich zu den bemerkenswerten Fähigkeiten, dann empfehle ich Euch, schnappt Eure Töchter und findet irgendwo ein tiefes Loch, in dem Ihr Euch in der nächsten Woche verstecken könnt:

Noch habt Ihr nichts davon gelesen!

Vor Ort
Dartoid

21 - Überraschung und Schande ...

© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.