Darts 1 Testberichte

Target Dartscheibe

Target Pro Tour

Vielen Dank an Target Darts, die uns das Board für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Als Adrian Lewis Mitte 2011 als PDC Weltmeister die Zusammenarbeit mit Target Darts per Vertrag besiegelte, war klar, dass es in Zukunft eine Reihe Target Darts Produkte mit seinem Logo "Jackpot" geben würde. Der Testbericht befasst sich mit einem dieser Produkte. Das Target Darts Pro Tour Dartboard "Jackpot" Adrian Lewis.

Da sich einige Boards mit dem Beinamen Pro Tour oder ähnlichem auf dem Markt befinden, muss man schon aufpassen, dass es nicht zu einer Verwechslung kommt.



Das Board erscheint äußerlich im klassischen Design. Nichts Außergewöhnliches beim ersten Hinschauen. Kein High Tech Zahlenring, dünne Drähte, die ohne Krampen (Klammern) befestigt sind. Der Kontrast zwischen den schwarzen und hellen Feldern ist nicht extrem, aber ausreichend. Also ein Board unter vielen?

Der Unterschied zwischen dem Target Pro Tour Board und anderen Dartscheiben ergibt sich erst bei genauerer Betrachtung – und beim Spielen. Durch die entsprechende Gestaltung gehören störende Lichtreflexionen des Zahlenrings der Vergangenheit an, obwohl die Sichtbarkeit nicht darunter leidet. Der Spider (Drähte) ist nicht schmal, sondern besonders schmal und ragt nur wenig über das Board hinaus. Wie ihr euch denken könnt, ergibt sich daraus eine, im Vergleich zu anderen Boards, größere Trefferfläche. Der Unterschied mag gering sein, aber der ein oder andere Dart entscheidet, ob er vielleicht eher im Triple oder Doppel steckt oder nicht.

Man fragt sich auch, ob der Spider viel aushält und nicht nach einem Volltreffer sofort irgendwie platt, verbogen oder sonst was ist. Stimmt aber nicht. Die Drähte sind erstaunlich robust und nur in einem Fall gab es eine außergewöhnliche Erscheinung, als sich ein Draht an einer Stelle ein wenig spaltete. Wie wir das zu bewerten haben, wissen wir eigentlich noch nicht. Da es sonst nirgends auf dem Board vorkam, schoben wir die Erscheinung auf einen bösen Zufall. Vielleicht war der Draht schon zu Beginn leicht beschädigt. Insgesamt bleibt ein positiver Eindruck bezüglich der Drähte.



Ganz wichtig ist die Beschaffenheit des Sisals. Target Darts wirbt mit hoch kompaktem Sisal. Also wir würden das wohl eine eher härtere Scheibe nennen. Beim Spielen gingen die Meinungen leicht auseinander, ob das Board nun als hart oder mittel hart zu bezeichnen ist. Nach ca. drei Wochen regelmäßiger Benutzung halten sich die Verschleißerscheinungen sehr in Grenzen. Eine erfreuliche Tatsache.

Ergeben sich daraus irgendwelche negativen Konsequenzen? Berechtigte Frage. Ihr kennt die Probleme von härteren Scheiben. Herausfallende Darts bzw. Darts, die nicht tief in die Scheibe eindringen und von anderen Darts getroffen werden und dann herausfallen und so weiter.

In unserem Fall muss ich sagen, wer sehr leichte Darts (weniger als 20 Gramm) benutzt, oder wer die Darts mit relativ wenig Energie wirft, kann hier oder da mal ein leichtes Problem haben. Sorgt man aber dafür, dass die Spitzen sich in sehr gutem Zustand befinden, also gut angspitzt sind, sollte auch hier alles nach Wunsch verlaufen. Im übrigen fällt bei jeder Top Scheibe unter ungünstigen Bedingungen mal ein Pfeil raus. Im harten Trainingsalltag bewährt sich das Board hervorragend mit vergleichsweise günstigen Verschleißwerten. Wieso vergleichsweise? Na ja, wir haben schon so manches tolle, weichere Board in relativ kurzer Zeit zerschossen und fragten uns, ob jetzt die Eigenschaft wirklich so toll war, oder ob es überhaupt einen großen Unterschied, im Bezug auf die Menge der herausfallenden Pfeile, machte.



Bevor das jetzt noch eine Doktorarbeit wird, komme ich zum Abschluss. Das Target Darts Pro Tour Dartboard "Jackpot" zeigte sich im Test als ein sehr robustes Board. Es verfolgt ein Konzept, das durchaus im Gegensatz zu anderen Top Scheiben steht. Es kann reichlich gequält werden und hält doch sehr lange stand. Mit nur leichten Einschränkungen kann es absolut weiterempfohlen werden. Besonders zu beachten ist der Preis, denn das Board ist augenblicklich schon ab 35 Euro plus Versand zu haben. Damit ergibt sich ein super Preis Leistungsverhältnis.

Update: Wie bereits berichtet, stellten wir bei einer Scheibe einen Längsriss des Drahtes fest. Leider war dies nicht der einzige Fall. Entweder ist der Draht durch seine geringe Stärke bei direkten Treffern nicht belastbar genug, oder es fehlt an Qualität. Man hat hier wohl die Grenze des Möglichen, was die Drähte anbelangt, überschritten. Wie auch immer, an dieser Stelle muss es Punktabzug geben. Ansonsten ist die Scheibe im Langzeittest recht widerstandsfähig.

Armin Ostermann

Bull Auszeichnung Bull Auszeichnung Bull Auszeichnung Bull Auszeichnung von Bull Auszeichnung Bull Auszeichnung Bull Auszeichnung Bull Auszeichnung Bull Auszeichnung Target Pro Tour Dartscheibe, 4.0 out of 5 based on 1 ratings


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores