Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts


Joe Murnan

Joe Murnan
Joe Murnan

Joe Murnan ist ein englischer Dartspieler, welcher am 28. September 1983 in Halliwell geboren wurde. Seit 2011 spielt er bei der Professional Darts Cooperation (PDC), wo ihm der Nickname „Shaggy“ gehört. Mit diesem und dem Song „Cotton Eye Joe“ von Rednex läuft er auf die Dartsbühnen.

Die Karriere des 34-jährigen begann im Jahr 2006, wo er an seinen ersten BDO Turnieren teilnahm. Dies waren die Scottish Open, wo er in die zweite Runde kam und die Swiss Open. Dort schied er in der ersten Runde aus. Auch im Folgejahr spielte der Engländer wieder zwei Turniere. Bei den British Open gelang ihm der Einzug in die zweite Runde, bei der Czech Open musste er sich dafür in der ersten Runde geschlagen geben. 2008 kamen fünf weitere Turnierteilnahmen auf das Konto von „Shaggy“. Jedoch konnte er nur bei den BDO International Open Spiele für sich entscheiden. Nach Siegen über Andy Wright und Brian Woods unterlag er Ross Montgomery im Viertelfinale. So richtig angekommen ist Murnan erst 2009. Bei den Scottish Open und den German Open kam er zwar nur in die zweite Runde, dafür bestätigte er bei den BDO International Open die gute Leistung aus dem Vorjahr. Dieses Mal ging es bis in das Halbfinale, wo er gegen Ted Hankey verlor. Hinzu kamen noch zwei Viertelfinals und drei Halbfinals, bis Murnan sein erstes Major spielte. Bei den World Masters fuhr er drei Siege ein (unter anderem gegen Kim Huybrechts), bis er in der Runde der Letzten 40 ausschied. 2011 erlangte Murnan neben mäßigen Erfolgen bei den kleineren Turnieren auch das erste Mal einen Startplatz bei den UK Open. Hier besiegte er Damien Sherwood, Steve Douglas und Mark Dudbrigde, bevor er von Richie Burnatt in der vierten Runde bezwungen wurde. Bei einem kleineren Turnier konnte Murnan dafür glänzen. Im Finale der Romanian Open lies er Peter Martin keine Chance und triumphierte somit das erste Mal bei einem Turnier. Dafür scheiterte bei den World Masters schon in der zweiten Runde an Mark Barilli.

2012 wagte Murnan dann den nächsten Schritt in seiner Karriere. Er wechselte zur PDC, wo er sich eine Tour Card erspielen konnte und damit in den nächsten zwei Jahren alle Pro Tour Turniere mitnehmen durfte. Dies tat er auch und bei den Players Championship Turnieren kam er 2012 einmal in das Achtelfinale. Zudem spielte der Engländer erneut die UK Open. Dabei verlor er in der zweiten Runde gegen Denis Ovens. Ähnlich verlief das nächste Jahr. Auf der Players Championship Tour erreichte er zwei Achtelfinals und außerdem trat er bei drei European Tour Events an. Hier wurde er jedoch von Brendan Dolan, James Wade und Justin Pipe besiegt und ging somit jedes Mal nach der ersten Runde aus dem Turnier. 2014 erspielte sich „Shaggy“ eine neue Tour Card und erreichte auf der Pro Tour wieder zweimal das Achtelfinale. Dafür konnte er sich nur für ein European Tour Turnier qualifizieren. Bei den German Darts Masters wurde er dann von Andy Smith in der ersten Runde besiegt. Trotzdem konnte der Engländer bei den UK Open eine recht gute Leistung abrufen. Nach Triumphen über Shaun Lovett, Lionel Sams und Dirk van Duijvenbode schied er erst in der vierten Runde gegen Raymond van Barneveld aus.

Im Mai 2015 gewann Joe Murnan sein erstes PDC-Turnier
Im Mai 2015 gewann Joe Murnan sein erstes PDC-Turnier

Nachdem Murnan nun drei recht unscheinbare Jahre gespielt hatte, gelang ihm 2015 der Durchbruch bei der PDC. Neben drei Achtelfinals konnte er sein erstes Players Championship Turnier gewinnen. Dabei bezwang er Vincent van der Voort (6:4), Adam Hunt (6:1), Dimitri van den Bergh (6:2), Josh Payne (6:5), Stephen Bunting (6:3), Daryl Gurney (6:3) und im Finale Dave Chisnall mit 6:4. Außerdem konnte „Shaggy“ seine ersten Siege bei einem European Tour Turnier einfahren. Bei den German Darts Championships schlug er Michael Barnard, Ian White und Brendan Dolan, bevor er sich erst im Viertelfinale gegen Michael van Gerwen geschlagen geben musste. Dafür verlor Murnan bei dem zweiten Event in 2015 in der ersten Runde gegen Mark Walsh. Neben zwei Turniersiegen bei der Challenge Tour spielte der Engländer noch drei Majorturniere. Zwar gelangen ihm bei seinen Debüts bei dem World Matchplay (7:10 gegen Adrian Lewis) und bei den Players Championship Finals (0:6 gegen Dave Chisnall) keine Siege, dafür erreichte „Shaggy“ bei den UK Open die zweite Runde, wo er James Wade unterlag. So kam es dazu, dass sich Murnan das erste Mal für die Weltmeisterschaft qualifizierte. Dabei gewann er seine Auftaktpartie gegen Andy Hamilton mit 3:2, bevor er gegen Alan Norris (1:4) als Verlierer aus der Partie ging.

Im Jahr 2016 hat sich Murnan zumindest auf der Pro Tour etabliert. Bei den Players Championship Events zog er oft in die dritte Runde, einmal in das Achtelfinale und einmal in das Viertelfinale ein. Des Weiteren lief „Shaggy“ bei drei European Tour Events auf die Bühne. Zwar war beim European Matchplay direkt Schluss gegen Max Hopp (5:6), dafür kam er bei der Gibraltar Trophy und dem European Darts Grand Prix bis in die dritte Runde. Dabei schlug er unter anderem Terry Jenkins gleich zweimal und schied einerseits gegen Ian White und andererseits gegen Benito van de Pas aus. Außerdem spielte der Engländer wieder zwei Majors mit. Bei den UK Open verlor er knapp gegen Jelle Klaasen (8:9) in der vierten Runde. Zuvor besiegte er unter anderem Gerwyn Price. Dafür war bei den World Series of Darts Finals schon in der ersten Runde Endstation. Er unterlag Joe Cullen mit 5:6. Zum Jahresende wird Murnan noch bei den Players Championship Finals und bei der Weltmeisterschaft auf der Bühne stehen.

Jonathan Schütte

Joe Murnan Fakten
Name Joe Murnan Spitzname Shaggy
Geburtsort Halliwell, England Geburtstag 28.9.1983
BDO 2006-2011 PDC seit 2011

© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten