Dart Live Stream

Dartspieler des Monats Februar 2020

Der kürzeste Monat des Jahres liegt nun schon wieder hinter uns. In diesem Jahr hatte er einen Tag mehr und die PDC nutzte auch diesen um ihn mit Dartsaction par excellence zu füllen. In den 29 Februartagen wurden insgesamt sechs Players Championship Turniere absolviert, das Masters beendet, die ersten vier Spieltage der Premier League fanden statt und auch die European Tour startete mit ihrem ersten Event in Belgien. Nun ist es also höchste Zeit zurück zu blicken und den Spieler zu finden, der sich am besten präsentiert hat.

In diesem Monat fällt die Wahl nicht schwer. Ein Akteur konnte sich in all diesen Wettbewerben in Top-Form präsentieren und den einen oder anderen großen Sieg einstreichen. Er ist ein Spieler, der die Fans spaltet. Nicht immer sind alle mit seinem Auftreten einverstanden, er provoziert auch mal gerne. Doch was man dem Waliser nicht absprechen kann ist die hohe Qualität, mit der er Dartspiele gewinnt. Und gerade im Februar zeigte er diese nur zu oft. Spieler des Monats ist der „Iceman“ Gerwyn Price.

Warum Gerwyn?

Angefangen hatte der Monat im Prinzip mit dem Masters, bei dem Gerwyn sich noch im Viertelfinale Gary Anderson mit 2:10 geschlagen geben musste. Eine herbe Niederlage, aber kein Rückschlag. Denn alles was folgte, war Darts der Spitzenklasse. An der Premier League nehmen bekanntermaßen die neun vermeintlich besten Spieler der Welt teil. Nach drei Spieltagen wartete Gerwyn dort noch auf einen Sieg. Geschlagen wurde er in dem Zeitraum aber auch nicht. Und das, weil er sich als unheimlich zäh erwies. Gegen Rob Cross rettete er nach 4:6-Rückstand dank eines 130’er Finishes noch einen Punkt. Auch am zweiten Spieltag holte er einen Rückstand auf. Sein Gegner Michael Smith hatte schon mit 6:2 geführt, doch Gerwyn ließ sich nicht hängen und glich noch aus. Das Spiel der Sieglosen gegen Daryl Gurney endete ebenfalls mit Unentschieden, ehe Price dann gegen Weltmeister Peter Wright doch seinen ersten Saisonsieg in der Premier League einfuhr. Mit einem krachenden 7:1-Erfolg wies er „Snakebite“ in die Schranken und ist somit zum jetzigen Zeitpunkt der einzig ungeschlagene Spieler in der Premier League.

Doch auch auf den kleineren Bühnen präsentierte sich Gerwyn in Spiellaune. Schon beim zweiten Players Championship Event erreichte der Waliser das Endspiel. Er verlor es zwar gegen Nathan Aspinall, doch es sollte nicht seine letzte Chance auf den Turniersieg sein. Beim fünften Event erreichte er erneut das Endspiel und traf dort auf Weltmeister Peter Wright. Anders als im Premier League Duell, welches fünf Tage danach folgte, ging Price hierbei nicht als der Sieger vom Oche. Aber er zeigte eine fantastische Leistung und unterlag letztlich knapp mit 6:8. Nur einen Tag später sollte es dann aber soweit sein. Price konnte sich erneut ins Finale spielen und dabei unter anderem Luke Woodhouse und Stephen Bunting eliminieren um es im Endspiel mit Michael van Gerwen zu tun zu bekommen. Der Niederländer hatte im Kalenderjahr 2020 ja noch keinen einzigen Turniersieg geholt und ging entsprechend fokussiert ins Spiel. Nachdem Gerwyn bereits mit 7:4 in Führung lag, kam MVG nochmal zurück und glich aus. Das Entscheidungsleg begann der Niederländer und brachte sich nach zwölf Darts auf 36 Punkte Rest. Price aber spielte seinerseits einen 12-Darter mit 94’er Bullfinish, sodass er sich den Sieg schnappen konnte. In der Players Championship Order of Merit nahm Gerwyn damit auch den ersten Platz ein. Und wer so eine Form an den Tag legt ist dann auch ganz klar der Spieler des Monats Februar.

Prognose

Price hat den März dann direkt mit seinem nächsten Turniersieg begonnen. Beim Belgian Darts Championship auf der European Tour setzte er sich im Endspiel gegen Michael Smith durch. Im März finden die UK Open, zwei European Tour Events, zwei Players Championship Turniere und fünf Spieltage der Premier League samt Judgement Night statt. Gerwyn stand bereits im Jahr 2017 im UK Open Finale, in diesem Jahr zähle ich ihn zu den Turnierfavoriten. Mit dem Ausscheiden aus der Premier League wird er in diesem Monat noch nichts zu tun haben, zudem wird er sich noch einen weiteren Turniersieg sichern. Ob es so kommt, wir werden sehen. Bis dann!

Tobias Gürtler



Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Der brandneue Darts1 Counter ist ab sofort online
Darts1.de Counter Darts1.de Logo Darts1 Counter
Der brandneue Darts1 Counter ist ab sofort online