Dartspieler des Monats November 2015

Nur noch etwa zwei Wochen, dann beginnt endlich die PDC World Darts Championship 2016, das größte Turnier des Jahres. Es ist seit vielen Jahren eine feste Tradition bei den Darts Fans während der Weihnachtszeit diesem spannenden Großereignis zu folgen. Auf dem Weg dahin hatten die Profis nochmal einen letzten Monat um sich bei den Turnieren darauf vorzubereiten. Es fanden die Players Championship und World Series Finals statt. Die letzten drei Runden der European Darts Championship wurden ebenso im November ausgetragen, wie auch der prestigeträchtige Grand Slam of Darts.

Nach all diesen Ereignissen ist es also nochmal an der Zeit den besten Dartspieler der letzten 30 Tage zu finden. Wenn man ehrlich ist, es gibt keinen Zweifel. Alle diese Turniere wurden von ein und demselben Spieler gewonnen. Dabei hielt er ein teilweise immens hohes Niveau über einen langen Zeitraum. Spieler des Monats November ist, wie sollte es anders sein: Michael van Gerwen.

Warum Michael van Gerwen?

Die Frage müsste eigentlich lauten: Wer denn sonst? Angefangen hatte der spektakuläre Monat des MVG im Viertelfinale der Europameisterschaft. Er bezwang dort Chisnall locker, siegte auch gegen Peter Wright und zeigte fantastische Comebackqualitäten gegen Gary Anderson im Finale, als er nach 7:10-Rückstand noch 11:10 gewann. Nur eine Woche später begann der Grand Slam, das letzte Major Turnier, welches „Mighty Mike“ noch nicht für sich entscheiden konnte. In der Gruppe blieb er ohne Punktverlust, Steve Beaton, Kim Huybrechts und Michael Smith zerstörte er in der KO-Runde regelrecht. Erst im Finale schien er mit den Nerven zu kämpfen, als Phil Taylor ihn eigentlich im Griff hatte und schon 7:3 führte. Doch MVG kam zurück und führte nur fünf Legs später mit 8:7. Am Ende sicherte er sich mit einem 16:13 gegen „The Power“ den Titel.

Doch auch die im Vergleich etwas kleineren Turniere nahm der Niederländer ernst. Beim World Series Finale, ein Wettbewerb, der erstmalig ausgetragen wurde, zeigte er sich erneut in Bestform. Dabei schlug er Thornton, van Barneveld und Adrian Lewis und zeigte sich in einem eng umkämpften Finale gegen Peter Wright sehr sicher. Er siegte mit 11:10. Auch die Players Championship Finals sollten an Michael gehen. Gegen Keegan Brown, Vincent van der Voort und Daryl Gurney hatte van Gerwen keine größeren Probleme. Und auch Adrian Lewis im Finale bezwang er relativ locker mit 11:6. Seit es den Darts1 Spieler des Monats gibt, konnte noch nie ein Spieler alle Turniere eines Monats für sich entscheiden. Michael ist dies nun gelungen und so ist er ein völlig verdienter Spieler des Monats November. Aber natürlich gehen auch ganz klar ein großer Glückwunsch und Respektbekundungen an Max Hopp, der mit einer tollen Leistung als erster Deutscher einen Weltmeistertitel im Darts erringen konnte.

Prognose

Im Dezember steht selbstverständlich die Weltmeisterschaft an. Es fällt schwer zu glauben, dass irgendjemand Michael van Gerwen auf dem Weg zu seinem zweiten Titel stoppen kann. Zu souverän, zu konstant zeigt er sich in den letzten Monaten. Sollte er die Form halten, wird der Sieg nur über ihn entschieden. Ich persönlich denke, er wird sich den Titel am Ende des Turniers auch sichern. Ob es so kommt, wir werden sehen. Bis dann!

Tobias Gürtler

Dartspieler des Monats


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores