Dartspieler des Monats August 2015

Hopsasa und Tralala, ein Mal geblinzelt und schon sind wieder 31 Tage rum. Der August war oftmals unfreundlich in Deutschland, dazwischen gab immer mal wieder starke Hitzewellen. Ich vergleiche das jetzt mal nicht mit einer bestimmten Lebensphase, die unsere weiblichen Mitbürger ereilt, sondern komme direkt zum Thema: ein neuer Spieler des Monats muss gefunden werden.

Neu ist er nicht. Jeder kennt ihn, teilweise auch Leute, die mit der Sportart nicht viel am Hut haben. Sein Name ist eine Marke, seine Gegner fürchten ihn, bedeutet ein Aufeinandertreffen mit ihm doch meist auch eine Niederlage. Er ist vielleicht nicht mehr auf dem Niveau von einst, mit Sicherheit aber noch immer die große Ikone. Spieler des Monats August, es führte kein Weg daran vorbei, ist Phil „The Power“ Taylor.


Warum Phil Taylor?

In diesem Monat liegt es auf der Hand. Die Statistiken sprechen einfach ein zu deutliches Wort. Drei größere Turniere gab es im August, allesamt Teil der World Series of Darts. In Australien und Neuseeland wurden sie ausgetragen und vom Rekordweltmeister größtenteils dominiert. Angefangen hatte es in Perth. Phil erreichte dort nach guten Leistungen das Finale und traf auf James Wade. „The Machine“ zeigte sich durchaus stark, spielte am Ende einen knapp höheren Average als Taylor und zeigte eine unfassbar starke Doppelquote. Doch wie so oft, sollte das nicht reichen. Phil war einfach er selbst, fuhr die Partie mit 11:7 nach Hause und holte sich so den Titel.

Phil Taylor Technik
Phil Taylor Technik

Ein ähnliches Bild auch in Sydney. Taylor war dominant, war nicht zu stoppen. Und er schaffte im Halbfinale gegen Peter Wright das, wonach sich die Fans an den Bildschirmen schon das ganze Jahr über sehnen. Er warf den ersten TV 9-Darter in diesem Jahr und schaffte somit Historisches. Es war zugleich das erste perfekte Spiel der World Series. Davon angetrieben schlug Taylor „Snakebite“ und im Finale dann Adrian Lewis deutlich mit 11:3. Dass es in Auckland am Ende „nur“ für das Halbfinale reichte, welches er gegen einen starken Adrian Lewis knapp 9:10 verlor, fällt kaum ins Gewicht. Taylor hatte einen fantastischen Monat und ist nun auch verdient der Spieler des Monats August.

Prognose

Es ist nun mal auch im Darts Sommerpause, so zumindest wirkt es. Die Major Turniere setzen auch im September weiter aus. Es werden zwei European Tour Events stattfinden, in Mülheim an der Ruhr und in Lingen, und dazu ein Players Championship Wochenende in Barnsley. Selbstverständlich wird Phil Taylor der haushohe Favorit sein und, ich lehn mich aus dem Fenster, mindestens eines der Turniere gewinnen. Ob es so kommt, wir werden sehen. Bis dann!

Tobias Gürtler

Dartspieler des Monats


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores