Dartspieler des Monats November 2014

Gary Anderson und Phil Taylor Der November liegt hinter uns und auf dem Weg zur Weltmeisterschaft fanden nochmal einige wichtige Turniere statt. Wir sahen die Masters, den Grand Slam of Darts und nach einem Players Championship Wochenende in Coventry, gab es in den letzten Tagen noch die Players Championship Finals in Minehead. Es ist also mal wieder an der Zeit den Spieler zu ehren, der den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen hat. In diesem Monat war es jedoch wirklich schwer einen Spieler auszuwählen, der die Ehrung am meisten verdient hat. Einige Spieler zeigten fantastische Leistungen. Am Ende musste jedoch eine Entscheidung fallen. Dartspieler des Monats November sind: Phil Taylor und Gary Anderson.

Warum Phil und Gary?

Die Entscheidung fiel dieses Mal auf zwei Spieler, weil sie in den gezeigten Leistungen einfach zu nah beieinander lagen. Phil Taylor gelang bei den Masters ein 10:6-Sieg über Gary Anderson, er konnte das Turnier aber dennoch nicht gewinnen. In der Folge spielte er einen unfassbar starken Grand Slam of Darts, bei welchem er in seinem Gruppenmatch gegen Christian Kist einen neuen Rekord für dieses Turnier aufstellte. Er spielte einen 3-Dart-Average von 114,65. Am Ende gewann er das Event auch völlig verdient und sicherte sich diesen prestigeträchtigen Titel zum sechsten Mal. Eine unfassbar dominante Vorstellung.

Gary Anderson und Phil Taylor Gary Anderson zeigte sich in den beiden Turnieren nicht schlecht, für den ganz großen Wurf sollte es aber nicht reichen. Dafür war er in Coventry umso kaltschnäuziger, als er das zweite der Turniere dort gewann und sich somit, in der Pro Tour Order of Merit, noch auf den ersten Rang verbesserte. Als sei dies nicht genug überzeugte er auch bei den Players Championship Finals auf ganzer Linie. Dabei gelang ihm auch die Revanche für die Pleite bei den Masters, als er im Viertelfinale Phil Taylor mit 10:6 bezwang. Im Finale schlug er dann auch noch Adrian Lewis und sicherte sich nach der Premier League 2011 seinen zweiten PDC-Major-Titel.

Phil Taylor und Gary Anderson haben einen sehr starken Monat hinter sich und zeigten tolle Leistungen, durch welche sie sich in den Vordergrund spielten. Es war also unglaublich schwer, eine Entscheidung zugunsten eines dieser beiden Spieler zu rechtfertigen. Somit sind „The Power“ und der „Flying Scotsman“ im Monat November zusammen die Darts 1 Spieler des Monats und das auch verdient.



Prognose

Der Dezember steht selbstverständlich im Zeichen der PDC Weltmeisterschaft 2015. Gary Anderson und Phil Taylor haben bewiesen, dass sie sich in einer guten Form befinden und somit zum Favoritenkreis zu zählen sind. Dies ist aber natürlich keine Neuigkeit. Ich sehe bei beiden Spielern sehr gute Chancen, sich den Titel zu sichern. Aber auch andere Profis, zum Beispiel Vincent van der Voort und Terry Jenkins, haben ein gutes Jahr hinter sich. Dazu kommen die üblichen Verdächtigen wie Michael van Gerwen, Adrian Lewis und James Wade. Die Weltmeisterschaft ist vielleicht so offen wie nie und so können wir uns auf ein aufregendes Turnier freuen. Ob es so kommt, wir werden sehen. Bis dann!

Tobias Gürtler

Dartspieler des Monats


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores