Dartspieler des Monats Juli 2014

In den 31 Tagen des Juli wurde vergleichsweise wenig Darts gespielt. Die einzigen beiden größeren Turniere waren die European Darts Open in Düsseldorf sowie natürlich das World Matchplay, was jedoch nicht heißt, dass wenig Action geboten wurde.

Dementsprechend sollte man sich den Monat nochmal genau anschauen und darüber nachdenken, wer die Dartswelt denn eigentlich am meisten beeindruckte oder zum jubeln brachte. Man musste eigentlich nicht lange überlegen, wer es im Juli verdient hat. Er war mit Abstand der stärkste Spieler und brachte die Fans ein ums andere Mal zum aufspringen und ausrasten. Zum zweiten Mal Spieler des Monats und somit nun auch hierbei Rekordhalter ist: Phil „The Power“ Taylor!

Warum Phil Taylor?

World Matchplay Eigentlich kaum eine Frage. Ich gebe zu, ich hatte auch zwei andere Spieler im Kopf. Zum einen Simon Whitlock, der in Düsseldorf das Finale erreichte und beim World Matchplay gute Leistungen zeigte, zum anderen Gary Anderson, Halbfinalist in Düsseldorf und Blackpool, mit grandiosen Matches. Am Ende fiel die Wahl aber doch sehr deutlich auf „The Power“. Nach einer überzeugenden Leistung gegen Darren Webster, zeigte er Michael Smith beim World Matchplay was eine Harke ist. Und nicht nur das, er warf zudem noch seinen zehnten 9-Darter vor laufenden TV-Kameras. Erneut sehr locker schlug er Wes Newton, ehe es zu einem unglaublichen Match gegen Gary Anderson kam. Gary spielte unfassbar stark, holte alles aus sich raus, spielte vielleicht das beste Match seiner Karriere. Und dennoch gewann Phil Taylor es mit 17:15. Und als wenn er noch einen draufsetzen wollte, zerstörte er Michael van Gerwen im Finale mal so richtig und sicherte sich nach seinem 35. Sieg beim World Matchplay in Folge auch seinen siebenten Titel in Serie.


Phil Taylor hat in diesem Monat unheimlich gerockt. Der Titel und der 9-Darter waren lediglich das i-Tüpfelchen. Seine Performances waren unfassbar, man hatte das Gefühl man sieht wieder den alten Phil Taylor, dem einfach niemand gewachsen ist. Ganz selten ging mal etwas bei ihm schief. Es führte in diesem Monat einfach kein Weg am Rekordweltmeister vorbei, er hat sich den Titel erarbeitet und verdient!

Prognose

Nachdem es nun also erstmalig ein Spieler geschafft hat, den Titel des Spielers des Monats ein zweites Mal zu gewinnen, stellt sich natürlich die Frage, ob dieser ihn nun auch direkt verteidigen kann. Im kommenden Monat finden drei Turniere der World Series of Darts statt: die Singapore Darts Masters, die Perth Darts Masters und die Sydney Darts Masters. Sollte Phil in der Form bleiben, die er uns zuletzt präsentierte, dann würde es fast schon überraschen, wenn er nicht bei allen Turnieren eine extrem große Rolle spielen würde. Und wenn er dann auch wieder in der Verfassung ist, mehrere zu gewinnen, dann wäre er auf dem Weg zum nächsten Titel als Darts 1 Spieler des Monats. Ob es so kommt, wir werden sehen. Bis dann!

Tobias Gürtler

Dartspieler des Monats


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores