Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Flight School Geschichte


George Silberzahn und seine Flight School

George Silberzahn ist eine der amerikanischen Darts-Legenden aus Philadelphia, der Hochburg des Darts in den Jahren um 1960/1970.
Er ist inzwischen 70 Jahre alt und spielt immer noch Darts. Daneben hat er sich aber auch als Sachbuch-Autor betätigt. Sein neuestes Produkt ist die "FlightSchool". Wie und warum sie entstand, erzählt er selbst.

George Silberzahn zur Geburtsstunde seiner "Flight School"

Als ich anfing mit einem Kumpel namens Bob Theide zusammenzuarbeiten und wir 1971 die South Jersey Darts League ins Leben riefen, hatte ich bereits 11 Jahre Dartsgeschichte im Amerikanischen Darts hinter mich gebracht und mir in den beiden Ligen, in denen ich spielte, als bester Spieler einen Namen gemacht (ich erreichte einen Durchschnitt von fünfzig Punkten pro Spiel, was im Englischen Darts einem Durchschnitt von 105 ppt entspricht).

Für uns alle war das Englische Dartsspiel etwas Neues. "Outshots" waren für uns ein Rätsel und so erstellte ich eine "Outshot"-Tabelle. Dann fiel mir auf, dass die Wenigsten eine Vorstellung von einem systematischen Training hatten und ich schrieb um 1970 ein achtseitiges Heftchen, das "Beginning The Sport Of Darts" hieß und den Spielern unserer Liga helfen sollte. Ich fand aber über unsere Liga hinaus Interessenten, die das Heftchen auch von mir bekamen.

Einige Jahre später, vielleicht 1981, als ich in meiner Englischen Dartskarriere einer der 6 besten Spieler Amerikas war, schrieb ich eine erweiterte Fassung von "Beginning" mit dem Titel "Mastering The Sport Of Darts". Diese hatte 28 Seiten.

1983 bat man mich um eine noch detailliertere Version und daraus wurde "How To Master The Sport Of Darts". Von Anfang an war dieses Buch das meistverkaufte Dartsbuch bei Amazon, was mich sehr glücklich machte, vor allem wegen der zahlreichen Kommentare von Spielern, denen meine Erfahrungen helfen konnten.

Aufgrund der Leserkommentare und einer Reihe von Gesprächen mit Liga-Direktoren machte ich dann, was man unter www.howtodarts.com finden kann.

Wieder entdeckte ich, dass viele Dartsspieler immer noch nicht planmäßig vorgingen um ihr Spiel zu verbessern oder, schlimmer noch, tatsächlich Dinge machten, die sie daran hinderten besser zu werden, und dass keine einzige Liga irgendein strukturiertes Training oder einen Ausbildungsplan hatte!

Mit dem Beginn der PDC Aktivitäten in den USA scheint sich auch für die Amerikaner die Möglichkeit einer Profi-Karriere zu ergeben.

Die von mir erkannte Notwendigkeit des Einzelnen, das Spiel durch einen programmierten Ansatz zu erlernen und zu verbessern, fällt daher mit der Erwägung einer möglichen Profi Laufbahn zusammen.

Mir wurde klar, dass ich seit 1960 durch meine Erfahrungen auf jedem Wettbewerbsniveau und beim Organisieren von Turnieren und Ligen eine Menge Verständnis und Wissen gesammelt hatte. Der Erfolg des "How To" sprach dafür, dass ich so über alles schreiben kann, dass es Darter leicht verstehen können. Das war die Geburtsstunde der "Flight School". Ich habe den Text auf der Grundlage von "How To" produziert, so kann man durch die Flight School besonders davon profitieren.

Ich habe mich seit Jahren auf die 80% der Spieler konzentriert, die nicht danach streben, Liga-Meister oder gar Weltmeister zu werden. Auch die "Flight School" habe ich so entwickelt, dass jeder den größtmöglichen Spaß am Dartspiel bekommen kann, egal auf welchem Wettkampfniveau er sich bewegt, jeder, vom Anfänger bis zum Profi.

© darts1®.de 2007-2017 Alle Rechte vorbehalten