Van den Bergh verteidigt seinen Titel bei der Junioren-WM

Bevor es zum großen Finale der Players Championship Finals kam, fand wie jedes Jahr vorher noch das Endspiel der World Youth Championship statt. Bis ins Finale hatten es Titelverteidiger Dimitri Van den Bergh und die deutsche Hoffnung Martin Schindler geschafft. Neben dem Titel des Juniorenweltmeisters, welchen 2015 Max Hopp gewonnen hatte ging es auch um 10.000 Pfund. Wer zuerst sechs Legs für sich entschied würde die Juniorenweltmeisterschaft gewinnen.

Schindler kam nicht besonders gut rein ins Spiel, traf zu Beginn nur wenige Triplefelder und warf im zweiten Leg auch noch zwei Mal an der Doppel-8 vorbei. Van den Bergh, der sich den Anwurf im ersten Leg auf der Doppel-8 gesichert hatte schaffte nun mit einem Treffer in der Doppel-18 ein Break. Im dritten Leg zeigte sich Schindler schon um einiges verbessert und positionierte sich nach zwölf Darts bei 87 Restpunkten. Er durfte sich jedoch nicht mehr daran versuchen, weil sein belgischer Gegner zeigte, wie viel Talent in ihm steckt: ein 151er-Finish brachte ihm auch dieses dritte Leg ein. Danach sollte „The Wall“ auch endlich das ersehnte erste Erfolgserlebnis gelingen. Dazu war aber auch Highfinish in Höhe von 107 Punkten nötig, welches Schindler auf dem Weg Triple-19, 18 und Doppel-16 vorführte. Das Problem aus der Sicht des Deutschen war allerdings, dass Van den Bergh einen echten Sahnetag erwischt hatte: ein weiterer 12-Darter brachte dem „Dreammaker“ das 4:1 ein. Erst im darauffolgenden Leg unterlief Van den Bergh der erste nennenswerte Fehler, als er einmal an der Doppel-16 vorbeiwarf. Schindler nutzte diesen Patzer aus, löschte 40 Restpunkte mit dem letzten Dart in der Hand aus und hatte ein zweites Leg auf seine Seite gezogen. Van den Bergh antwortete umgehend auf der Doppel-8 und war nur noch ein Leg vom Triumph entfernt. Mit dem Rücken zur Wand spielte Schindler wenig später sein bestes Leg, scheiterte zunächst knapp an einem 145er-Finish, machte die verbliebenen 20 Punkte aber mit der nächsten Aufnahme zum 13-Darter aus. Bei gegnerischem Anwurf hatte „The Wall“ aber keine Chance, Van den Bergh glänzte noch mit einem 12-Darter und hatte den Titel des Juniorenweltmeisters als erster Spieler überhaupt verteidigt.

Darts Weltmeister


Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores
App Store Play Store
Darts1.de App Darts1.de Logo Darts1 App 2.0
Die brandneue Darts1 App 2.0 jetzt in den Stores