Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


Lakeside-Darts

BDO Dart WM 2010


Spielberichte Halbfinale


Tony O'Shea 3:6 Dave Chisnall

Der Außenseiter David Chisnall spielte sich in einem spannenden Spiel an Tony O'Shea vorbei in das Finale. Chisnall, der sich auf Aufsehen erregende Weise gegen alle seine bisherigen Konkurrenten hatte durchsetzen können, schien gegen den im letzten Jahr im Finale stehenden O'Shea noch einen Gang höher zu schalten. Der Spieler aus Lancashire warf 13 180er und erzielte auch mit einem 164er Checkout das bisher höchste Finish des Turniers. Die beiden Spieler waren mit einer hauchdünnen 3:2 Führung für Tony O'Shea in die Pause gegangen. Nach der Pause konnte O'Shea allerdings trotz aller Anstrengungen und einer soliden Vorstellung keinen einzigen Satz mehr für sich entscheiden. Chisnall, der einen Durchschnitt von knapp 98 Punkten erreichte, zeigte sich von seinem Sieg überwältigt und meinte: "Ich kann es immer noch nicht richtig glauben. Es war toll, dass meine Eltern dabei sein konnten. Bisher hatten sie wegen des Wetters nicht kommen können. Für mich war es sehr wichtig, dass sie unter den Zuschauern waren. Heute Abend werde ich mich betrinken, ich habe die ganze Woche noch keinen Tropfen angerührt".

Dave ChisnallO'Shea zeigte sich nicht allzu überrascht. "Er kam in der Form in das Turnier, die wir Woche für Woche versuchen zu erreichen. Zu Beginn des Spiel habe ich mich gut gefühlt, aber er hat einfach nicht nachgegeben. Es war mir schon klar, dass er die 164 Punkte ausmachen würde. Aber ich konnte einfach nicht meine Bestform zeigen, was aber Dave's Leistung nicht schmälern soll".

Martin Phillips 4:6 Martin Adams

In einem guten und am Schluss reichlich engen Spiel konnte sich der als Nummer drei gesetzte Martin Adams gerade so mit 4:6 gegen Martin Phillips durchsetzen. Adams hatte bereits mit 4:0 geführt und nach der Pause mit 5:1, aber dann gelang es dem Waliser Phillips sich bis zum 4:5 heranzuspielen. Phillips hatte drei Darts auf den Ausgleich zum 5:5, die er aber alle vergab. Adams konnte erst im dramatischen letzten Satz ausgleichen und behielt dann unter Druck die Nerven. Er traf im fünften Leg die Doppel 12 zum Sieg.

Adams kommentierte: "Ich habe mich zu sicher gefühlt und etwas nachgegeben. Dann entspannte sich Martin, ich habe ihm angesehen, dass er anfing seinen Spaß zu haben und ich wusste, jetzt war er gefährlich. Als er wieder ins Spiel kam dachte ich, diese Situation kenne ich doch, wie löse ich das Problem jetzt, und ich habe versucht, wieder so zu spielen, wie zu Beginn des Spiels. Das hat dann auch geklappt. Eigentlich sollte es ein tolles Finale geben, nur wirklich gute Spieler schaffen es, bei so einem Turnier bis ins Finale zu kommen."


>> BDO Dart WM 2010
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.