PDC Darts WM 2019

Regional oder international - Dartsturniere

Moderator: 169check

Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1246
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

PDC Darts WM 2019

Beitragvon 169check » 27.11.2018, 16:10

„Game On“ im „Ally Pally“: Die Darts-WM 2019 ab dem 13. Dezember live auf SPORT1

· SPORT1 präsentiert das Pfeile-Spektakel mit der bislang umfangreichsten TV-Berichterstattung: Über 110 Livestunden von der 1. Runde ab dem 13. Dezember bis zum Finale am 1. Januar, dazu regelmäßige Highlight-Zusammenfassungen im Free-TV, insgesamt 21 Tage Darts-Berichterstattung am Stück
· Das On-Air-Team von SPORT1 bei der Darts-WM: Kommentator Basti Schwele und Experte Gordon Shumway feiern gemeinsame WM-Premiere, Moderator Sascha Bandermann zum sechsten Mal im Alexandra Palace im Einsatz

· Erstmals vier deutsche WM-Starter in London: Max Hopp, Martin Schindler, Gabriel Clemens und Robert Marijanovic wollen auf der größten Darts-Bühne der Welt für Furore sorgen

Nach der gestrigen Auslosung geht der WM-Countdown in die heiße Phase: In gut zwei Wochen startet im legendären Alexandra Palace in London die Darts-Weltmeisterschaft 2019. Beim einzigartigen Pfeile-Spektakel aus Spitzensport, Show und Party sind alle Stars wie Michael van Gerwen, Gary Anderson oder Titelverteidiger Rob Cross am Start. Mit Max Hopp, Martin Schindler, Gabriel Clemens und Robert Marijanovic sind auch vier deutsche WM-Teilnehmer dabei – und damit so viele wie nie zuvor. SPORT1 ist beim Darts-Highlight des Jahres wieder mittendrin und präsentiert die Darts-WM ab dem 13. Dezember mit der bislang umfangreichsten Berichterstattung im deutschen TV. Am SPORT1 Mikrofon feiert das Duo um Kommentator Basti Schwele und Experte Gordon Shumway seine WM-Premiere, dazu ist Moderator Sascha Bandermann wieder vor Ort im „Ally Pally“ im Einsatz.

Darts-WM setzt neue Maßstäbe, deutsche Gegner in den ersten Runden stehen fest

Für die anstehende Darts-Weltmeisterschaft wurde die Teilnehmerzahl von 72 auf 96 ausgeweitet, erstmals gibt es auch zwei fixe Startplätze für weibliche Spieler, die sich Anastasia Dobromyslova aus Russland und die Engländerin Lisa Ashton gesichert haben. Neben der Teilnehmerzahl hat sich auch das Preisgeld der WM um 40 Prozent auf rund 2,8 Millionen Euro erhöht. Die deutschen Starter haben am gestrigen Abend machbare Gegner zugelost bekommen. In der ersten Runde trifft Martin Schindler auf den Neuseeländer Cody Harris, Gabriel Clemens bekommt es mit Aden Kirk aus England zu tun, auch Robert Marijanovic spielt mit Richard North gegen einen Engländer. „Es wird ein schweres Spiel. Richard North ist ein sehr, sehr guter Spieler. Er hat sich sehr schnell in der Weltrangliste nach oben gearbeitet und wird wahrscheinlich selbst denken, dass ich ein angenehmer Gegner für ihn sein werde,“ sagt Marijanovic im SPORT1 Interview, ergänzt aber auch: „Ich will die erste Runde überstehen. Alles, was danach kommt, ist ein Bonus. Dann kommen die richtig großen Jungs.“ Die besten 32 Spieler der PDC Order of Merit, darunter auch Max Hopp, sind für die 2. Runde gesetzt. Der „Maximiser“ geht dort gegen Danny Noppert oder Royden Lam auf die Bühne. Bei einem Sieg könnte es für Hopp bereits in der 3. Runde zum Hammerduell gegen Michael van Gerwen kommen.

Über 110 Livestunden im Free-TV und 21 Tage Pfeile non stop: So zeigt SPORT1 die Darts-WM im TV

SPORT1 präsentiert die Darts-WM in diesem Jahr mit der umfangreichsten Berichterstattung, die es bislang im deutschen TV gegeben hat: Insgesamt stehen im Free-TV von der 1. Runde ab dem 13. Dezember bis zum Finale am 1. Januar über 110 Live-Stunden auf dem Programm. Außerdem zeigt SPORT1 regelmäßig ausführliche Highlight-Zusammenfassungen, auch an den spielfreien Tagen am 24., 25., 26. und 31. Dezember sowie einen Tag nach dem WM-Finale – damit können sich die Fans auf 21 Tage Darts-WM-Berichterstattung am Stück freuen. Die WM-Übertragungen auf den SPORT1 Plattformen begleitet Kommentator Basti Schwele zusammen mit Experte Gordon Shumway am Mikrofon. Dazu liefert Moderator Sascha Bandermann über das komplette Turnier Interviews und Eindrücke direkt aus dem „Ally Pally“.

Zum 15. Mal in Folge mittendrin: Die Erfolgsgeschichte der Darts-WM auf SPORT1

Bereits seit 2004 ist die Darts-WM bei SPORT1 zu Hause. In diesem Jahr überträgt der Sender damit bereits zum 15. Mal in Folge das Pfeile-Spektakel aus London im Free-TV. Im Verlauf der Jahre sind der Umfang der Darts-Berichterstattung und die Einschaltquoten kontinuierlich gestiegen. Mit der vergangenen WM 2018 hat die Entwicklung ihren bisherigen Höhepunkt erreicht: Insgesamt standen rund 100 Livestunden Darts im Free-TV auf dem Programm. Auch die Einschaltquoten der vergangenen WM haben neue Maßstäbe gesetzt: Vom Auftakt bis zum Finale verfolgten im Schnitt 550.000 Zuschauer die Live-Übertragungen – so viele wie nie zuvor. Dazu verzeichnete SPORT1 Rekord-Marktanteile von 2,4 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) und 4,8 Prozent in der Kernzielgruppe M14-59. Auch das Finale stellte mit dem Durchschnittswert von 2,14 Millionen Zuschauern und dem Spitzenwert von 2,73 Millionen Zuschauern neue Rekorde auf.

>> PDC Darts WM
Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1246
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

Bühne frei für das Pfeile-Spektakel des Jahres

Beitragvon 169check » 11.12.2018, 16:15

Bühne frei für das Pfeile-Spektakel des Jahres:

Die Darts-WM 2019 ab Donnerstag live auf SPORT1

· Die Darts-WM auf SPORT1: Über 110 Livestunden mit Moderator Sascha Bandermann, Kommentator Basti Schwele und Experte Gordon Shumway im Free-TV

· Deutsches WM-Quartett Max Hopp, Martin Schindler, Gabriel Clemens und Robert Marijanovic an den ersten vier Turniertagen im Einsatz, Auftakt mit Schindler in der Abendsession am kommenden Donnerstag live ab 20:15 Uhr im Free-TV auf SPORT1

Das lange Warten hat ein Ende: In zwei Tagen startet im legendären Alexandra Palace in London die Darts-Weltmeisterschaft 2019. Und der Auftakt hat es in sich, denn gleich am ersten Abend spielen Titelverteidiger Rob Cross und Martin Schindler auf der größten Darts-Bühne der Welt. Mit Max Hopp, Gabriel Clemens und Robert Marijanovic sind auch die drei weiteren deutschen Teilnehmer am ersten WM-Wochenende bereits im Einsatz. SPORT1 ist beim Darts-Highlight des Jahres wieder mittendrin und präsentiert die Darts-WM ab dem 13. Dezember mit der bislang umfangreichsten Berichterstattung im deutschen TV. Am SPORT1 Mikrofon begleiten Kommentator Basti Schwele, Experte Gordon Shumway und Moderator Sascha Bandermann die Übertragungen.

Schindler macht deutschen Auftakt

Im 96-köpfigen Rekord-Teilnehmerfeld sind bei dieser Darts-WM nicht nur zwei Frauen, sondern auch vier deutsche Spieler vertreten – und damit so viele wie nie zuvor. Den Anfang macht Martin Schindler, der es in seiner Erstrundenpartie am kommenden Donnerstag, live ab 20:15 Uhr auf SPORT1, mit dem Neuseeländer Cody Harris zu tun bekommt. „The Wall“ konzentriert sich bei seinem zweiten WM-Start ganz auf sich: „Ich achte wirklich nicht auf meinen Gegner. Es geht mir um mein eigenes Spiel und was ich davon abrufen kann. Ich freue mich riesig drauf und bin sehr motiviert“, sagt der 22-Jährige im exklusiven SPORT1-Interview. Sollte Schindler sein Auftaktmatch gewinnen, wäre er bereits wieder am Freitag live ab 13:30 Uhr in Runde zwei gegen den Waliser Jamie Lewis im Einsatz. Am Samstag live ab 13:30 Uhr startet dann Robert Marijanovic gegen Richard North ins Turnier. Dabei wird der Freudenstädter ein WM-Outfit von SPORT1 tragen, das er am vergangenen Wochenende überreicht bekam. Insgesamt ist es für den „Robstar“ bereits die dritte WM-Teilnahme, trotzdem gibt er sich bescheiden: „Ich will mich nicht blamieren und ein ordentliches Spiel abliefern. Zielsetzung ist natürlich, am 21. Dezember in der zweiten Runde gegen Steve West zu spielen,“ sagt Marijanovic am SPORT1 Mikrofon. Vor seinem Erstrundengegner hat der 38-Jährige Respekt: „North ist ein super konstanter Spieler und hat ein Riesen-Jahr hinter sich. Er steht fast 60 Plätze über mir in der Weltrangliste und ist damit der klare Favorit. Ich habe gegen ihn wenig bis gar nichts zu verlieren. Er darf nicht ganz auf der Höhe sein, dann habe ich wahrscheinlich eine gute Chance.“

Hopp winkt Hammerduell gegen MvG, WM-Premiere für Clemens

Die besten 32 Spieler der PDC Order of Merit, darunter auch Max Hopp, sind für die 2. Runde gesetzt. Mit seinen bisherigen fünf WM-Teilnahmen hat der „Maximiser“ unter den deutschen Startern die größte Erfahrung. Nach einem starken Jahr und seinen ersten Turniersiegen auf der PDC-Tour will Hopp nun auch bei der WM den Durchbruch schaffen und erstmals die 3. Runde erreichen. Sollte der 22-Jährige sein Duell gegen Danny Noppert oder Royden Lam in der Nachmittagsession am Samstag live ab 13:30 Uhr gewinnen, würde es eine Woche später aller Voraussicht nach zum Hammerduell mit Topfavorit Michael van Gerwen kommen. Seine WM-Premiere im „Ally Pally“ feiert dagegen Gabriel Clemens aus Saarlouis. Der 25-Jährige mit dem Spitznamen „Gaga“ trifft in Runde eins am kommenden Sonntag live ab 13:30 Uhr auf den Engländer Aden Kirk. Bei einem Erfolg wäre er wie Marijanovic wieder in der Nachmittagsession am darauffolgenden Freitag gegen John Henderson an der Reihe.

>> Darts WM 2019

Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast