European Darts Championship 2016

Regional oder international - Dartsturniere

Moderator: 169check

Benutzeravatar
169check
Administrator
Administrator
Beiträge: 1240
Registriert: 16.05.2007, 08:55
Wohnort: Oche
Kontaktdaten:

European Darts Championship 2016

Beitragvon 169check » 27.10.2016, 13:36

Wer krönt sich zum Darts-Europameister?
Die European Darts Championship von Freitag bis Sonntag täglich live im Free-TV auf SPORT1

Bühne frei für die Darts-EM: Von Freitag, 28. Oktober, bis Sonntag, 30. Oktober findet die European Darts Championship wieder im belgischen Hasselt unweit der deutschen Grenze statt. Der Topfavorit Michael van Gerwen hat dabei die Chance, zum dritten Mal in Folge den EM-Titel einzufahren. Unter den 32 Teilnehmern ist auch die deutsche Nummer 1 Max Hopp, der sich in seinem Erstrundenduell gegen Benito van de Pas für das WM-Aus im Vorjahr revanchieren kann. SPORT1 überträgt die European Darts Championship täglich live im Free-TV, insgesamt sind an den drei Tagen rund zehn Live-Stunden zu sehen. Der erste Pfeil fliegt am morgigen Freitag live ab 21:00 Uhr.

SPORT1-Kommentator Elmar Paulke: „Wie so oft geht der Titel auch diesmal nur über Michael van Gerwen.“

Für die European Darts Championship in der Ethias Arena haben sich die besten 32 Spieler der European Tour Order of Merit qualifiziert. Dabei sind auch Nicht-Europäer spielberechtigt. Für Elmar Paulke, der die Liveübertragungen für SPORT1 kommentieren wird, ist die Ausgangslage klar: „Michael van Gerwen ist wieder mal der Topfavorit. In letzter Zeit hatte man den Eindruck, dass er ein bisschen überspielt ist. Jetzt war ‚Mighty Mike‘ aber nochmal im Urlaub und hat Kraft getankt. Wie so oft geht der Titel auch diesmal nur über ihn.“ Der Niederländer bekommt es in der ersten Runde mit dem Australier Simon Whitlock zu tun, der sich 2012 den EM-Titel sichern konnte und zuletzt aufsteigende Form zeigte.

Phil Taylor und Gary Anderson mit fehlender Matchpraxis

Mit insgesamt vier Erfolgen ist Phil Taylor nach wie vor der Rekordeuropameister. An einen Ausbau dieser Bilanz glaubt Paulke diesmal eher nicht: „Im Gegensatz zu van Gerwen hat Phil Taylor in letzter Zeit nicht viel gespielt, um Kraft zu sparen. Bei ihm stellt sich eher die Frage, ob die fehlende Spielpraxis nicht zum Problem wird.“ „The Power“ trifft in der ersten Runde auf seinen englischen Landsmann Alan Norris. Ähnlich sieht Paulke die Situation beim amtierenden Weltmeister Gary Anderson, der sich im Vorjahresfinale der EM trotz klarer Führung van Gerwen noch mit 10:11 geschlagen geben musste: „Auch Anderson war zuletzt weniger im Einsatz. Die EM leitet den Saisonendspurt ein – mit der WM Mitte Dezember als absoluten Höhepunkt. Für die erneute Titelverteidigung im ‚Ally Pally‘ wird er sich rechtzeitig in Topform bringen, aber für den Sieg bei der European Championship ist es ein bisschen zu früh.“ Der Schotte ist in der ersten Runde zudem gleich richtig gefordert, denn es wartet der an Nummer vier gesetzte James Wade.

Max Hopp vor Bewährungsprobe gegen Benito van de Pas

Auch Deutschlands Darts-Hoffnung Max Hopp hat sich erneut für die Darts-EM qualifiziert. Im Erstrundenduell gegen den Niederländer Benito van de Pas hat der „Maximiser“ die Gelegenheit, sich für das Erstrundenaus bei der WM im Vorjahr zu revanchieren. Für Paulke wird das allerdings alles andere als einfach: „Van de Pas ist verdammt gut drauf und hat in diesem Jahr nochmals einen großen Schritt gemacht: Er hat zuletzt drei Pro Tour-Events gewonnen und ist aktuell die Nummer 15 der Welt. Hopp ist von diesen Sphären noch weit entfernt. Daher wird er einen sehr guten Auftritt brauchen, um ihn zu schlagen. Trotzdem ist er nach wie vor die klare Nummer 1 in Deutschland, der man am ehesten den Durchbruch in die Weltspitze zutraut. Deswegen wurde er von der PDC kürzlich auch zu den World Series Finals eingeladen.“ Sollte der 20-jährige Idsteiner die Partie für sich entscheiden winkt in der zweiten Runde ein Duell mit dem Weltmeister.

So berichtet SPORT1 über die Darts-EM

SPORT1 überträgt die European Darts Championship von Freitag, 28. Oktober, bis Sonntag, 30. Oktober, mit Kommentator Elmar Paulke und Experte Tomas „Shorty“ Seyler täglich live im Free-TV. Los geht es mit den Übertragungen der 1. Runde am morgigen Freitag live ab 21:00 Uhr. Am Samstag stehen live ab 16:00 Uhr und live ab 20:30 Uhr die Partien der 2. Runde auf dem Programm. Die Halbfinals und das Finale um den EM-Titel werden am Sonntag live ab 20:15 Uhr übertragen.

>> European Darts Championship

Zurück zu „Turniere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste