Unterecke
Darts 1 Dartshop Automaten Richter
Dart Tickets Dart Stream Dart Wetten
dartworld banner

Bulls Darts

Dartshop


League of Legends


Peter Evison

Spieler Portraits - Peter Evison

Peter Evison, geboren am 27.Mai 1964 in Chiswick, kann auf eine lange Dartkarriere zurückblicken. Höhepunkte waren der Gewinn der Winmau World Masters 1988 und des World Matchplays 1996. Es gelang ihm aber nie die Krone, den Weltmeistertitel, zu gewinnen.

Evison tauchte 1986 mit einem überraschenden Sieg über John Lowe bei der British Professional Championship auf, einem damals vom Fernsehen übertragenen Turnier.

1988 spielte er seine ersten Weltmeisterschaften, wo er das Viertelfinale erreichen konnte und dort gegen Bob Anderson verlor. Im Jahr darauf war er wieder dabei und wurde wieder im Viertelfinale, diesmal aber von Eric Bristow, geschlagen.

Für diese Niederlage rächte er sich im gleichen Jahr im Finale der Winmau World Masters, das er gegen Bristow gewinnen konnte.

In den Jahren 1990 bis 1992 erlebte seine Karriere einen Einbruch, er konnte lediglich ein Spiel bei den Weltmeisterschaften für sich verbuchen, einen Erstrundensieg gegen John Lowe 1991.

Als es ihm 1993 nicht gelang sich für die Weltmeisterschaften zu qualifizieren, schloss er sich den Top Spielern an, die die BDO verliesssen um die WDC (die heutige PDC) zu gründen.
In der ersten PDC Weltmeisterschaft 1994 erreichte er das Halbfinale, wo er sich dem späteren Weltmeister Dennis Priesteley geschlagen geben mußte.

1995 verlor er ebenfalls im Halbfinale gegen Rod Harrington, 1996 kam er bis ins Viertelfinale, 1997 verlor er zum dritten Mal ein Halbfinalspiel. In diesem Jahr gab es ein Play-off Spiel um den dritten Platz, das er gegen Eric Bristow gewinnen konnte.

Seine beste Leistung erzielte er 1996 beim World Matchplay. Er schlug Phil Taylor mit 8:1 in der zweiten Runde und Dennis Priestley mit 16:14 im Finale und holte sich den Titel.
Sein Versuch, den Titel 1997 zu verteidigen, endete mit einer Viertelfinal Niederlage gegen Richie Burnett. Auch 1999 und 2003 konnte er noch zweimal das Viertelfinale erreichen. Seine letzten Auftritte auf der Bühne hatte er beim World Matchplay 2004, als er gegen Ronnie Baxter eine demütigende 10:0 Niederlage hinnehmen musste.

2002 stand er auch im Halbfinale des World Grand Prix, das er mit 0:6 gegen Phil Taylor verlor.

Weil er jetzt im Ranking stark zurückgefallen ist, muss er sich für alle PDC Turniere qualifizieren, es gelang ihm aber weder für die Weltmeisterschaften 2006, noch 2007 noch 2008.

Persönliche Daten


Geburtstag 27. Mai 1964
Geburtstort Chiswick

Website


www.peterevison.co.uk

Organisationen


BDO 1987 bis 1993
PDC 1994 bis heute

BDO Grand Slam Events - Beste Platzierungen


World Ch'ship Viertelfinale 1988, 1989
World Masters Sieger 1989

PDC Majors - Beste Platzierungen


World Ch'ship Halbfinale 1994, 1995, 1997
World Matchplay Sieger 1996
World Grand Prix Halbfinale 2002
UK Open Letzte 16, 2004

Andere Turnier Gewinne


Swiss Open 1987
Finnish Open 1988
French Open 1997, 1999
German Open 1992, 1993
Norway Open 1991, 1992
WDC Sampson Darts Classic 1995


>> League of Legends
© darts1.de 2007-2016 Alle Rechte vorbehalten.